Eintrag erstellen
Was ist die Summe aus 3 und 3?


Michael Miethke

Wieder mal eine tolle Workshop-Woche. Ich habe schon mehrere verschiedene besucht und bin jedesmal wieder begeistert wieviel man(n) (Frau) da für sein Gitarrenspiel mitnehmen kann. Der Workshop mit Andre Tolba und Kroll-Ploeger war einfach SUPER.
Nicht unerwähnt darf die hervoragende Gästebetreuung sowie die sehr gute Küche vom Poderino bleiben. Da fahr ich gerne wieder hin!

Joerg Pingel

Für mich war es der erste Gitarrenworkshop in dieser Musikschule und ich kann nur sagen, es hat sich gelohnt: Die Location war wunderschön, man hat wunderbare Menschen kennen gelernt und auch der Unterricht durch Peter war spannend und abwechslungsreich und hatte eine große Bandbreite.

Mein einziger Wunsch: dass man etwas früher als 8:30 einen Kaffee bekommen kann.

Uwe Schmidt

Habe zum erstenmal einen Gitarren-Workshop bei Peter Autschbach in der Casa Nuova mitgemacht und bin begeistert. Peter ist ein genialer Gitarrist und hat sehr gute pädagogische Fähigkeiten, sodaß jeder auf seinem Niveau angenommen wird und vom Unterricht profitiert. So macht Gitarrespielen richtig Spaß und alle genießen die abendlichen Sessions.
Das Haus ist genauso, wie man es sich von den Bildern vorstellt und bietet ein tolles Ambiente, kreative lokale Küche und eine familiäre Atmosphäre.
Eine schöne Erfahrung war für mich das Entstehen einer harmonischen Gruppe, die ich jetzt nach meiner Rückkehr schon sehr vermisse. Es wird sicher ein nächstes Mal geben.

Margarete

Nun ist es schon wieder fast 2 Wochen her und ich könnte schon wieder in die Toscana zum Gitarre spielen fahren.Vielen Dank Peter du hast uns viel beigebracht in der kurzen Zeit.Gerade habe ich die tolle Dokumentation von Harald angeschaut und bekomme fast Heimweh.Es war eine super schöne Woche Dank der netten Truppe und Dank Peter.Super Lehrer.Ich komme wieder! !Herzlich Grüße aus dem noch sonnigen Biberach in Oberschwaben.

Elmar Schickling

Ich wollte mich nur mal kurz melden zum Workshop mit Peter Autschbauch in der Toskana.
Leider ist die Woche nun vorbei aber ich habe mich schon zu einen neuen Workshop mit Peter angemeldet, weil es mir nicht nur darum geht immer den ganzen Tag zu üben, sondern auch ums ganze Drumherum. Die abendliche Partystimmung und die vielen tollen Teilnehmer vermisse ich.
Vielen Dank nochmal an alle.

Elmar Schickling

Moin Mediterranean Music School,
ich wollte mich nur noch kurz bedanken für die tolle Woche in der Toskana mit Peter Autschbach
und bei der ganzen Truppe die dort war. Es hat mir wirklich viel Spaß gemacht und habe mich schon für einen neuen Workshop angemeldet.

Michael

Auf diesem Wege möchte ich, wenn auch ziemlich spät, noch eine kurze Rückmeldung zu einem herausragenden Gitarrenworkshop mit Peter im Sommer in Poderino geben. Es war „ganz großer Sport“ für mich als Spieler in der Bezirksliga mit einem Ausnahmegitarristen aus der Spitze der Champions League und ich hatte immer das Gefühl in der tollen Truppe genau richtig zu sein. Schon nach kurzer Zeit hatte Peter einen Überblick über die unterschiedliche „Spielstärke“ der Teilneh-merInnen und verstand es in hervorragender Weise alle optimal einzubeziehen.
Für mich haben sich viele neue Dinge aufgetan, obwohl ich schon seit der Grundschulzeit Gitarre spiele. Ich habe wieder Lust bekommen zu spielen, zu üben und mich auch in der Musiktheorie zu tummeln.
Nicht zu vergessen die beiden Konzerte innerhalb des Workshops: Peter solo am Montag und zu-sammen mit Laura Perilli zum Abschluss, einfach super!!!
Auch das Ambiente in Poderino war super, Pool, Unterkunft, das super Essen, die gemeinsamen Abende mit interessanten Gesprächen und Liedbeiträgen, die Umgebung, …..
Darüber hinaus ist auch meine Frau als „passive“ Teilnehmerin voll auf ihre Kosten gekommen.
Die Woche in Poderino war ein Höhepunkt in unserem Italienurlaub 2016.
Inzwischen habe ich Peter und Ralf Illenberger auch mal live in Oberhausen gesehen und war auch dort restlos begeistert.

Kirsten

So, das ist nun schon etwas mehr als zwei Monate her (ich könnt schon wieder!), klingt aber immer noch sehr in mir nach: der Akustik-Gitarre Workshop mit Peter Autschbach in Poderino, Toskana, vom 6.-13.08.2016.
Ich klimpere zwar schon eine halbe Ewigkeit auf meinem Instrument herum, hab aber so gut wie keine theoretischen Vorkenntnisse. Deshalb hatte ich auch Zweifel, ob ich da überhaupt an der richtigen Adresse war. Und wie ich das war!! Meine Zweifel waren in der ersten Minute dort direkt verflogen. Peter hat es super verstanden jedem in der Gruppe was auf den Weg mit zu geben, so unterschiedlich unsere Kenntnisse auch waren. Danke, Peter! Und nicht zu vergessen: wir waren eine tolle Gruppe. War schön, jeden einzelnen der Teilnehmer kennen gelernt zu haben. Dazu noch das tolle Ambiente und die erstklassige Versorgung von Michele, seiner Familie und seinem Team. Da blieben keine Wünsche offen. Ich freue mich aufs nächste Mal.... bei Peter.... in Poderino?.... . Liebe Grüße, Kirsten

Simone

Den Gitarren-Workshop mit Nico Schliemann 'Vom Ohr aufs Instrument' kann ich wärmstens empfehlen. Ich verdanke Nico einige echte 'Aha'-Momente, kenne mein Griffbrett jetzt deutlich besser, nehme Motivation und Übungsmaterial für die nächsten Monate mit und auch fürs Songwriting war es für mich hilfreich. Und das ganze im Kreise netter Menschen und in wunderbarer Atmosphäre.

Thomas Koch

Thomas Koch

Poderino St.Christoforo,eine Woche Bluesworkshop mit Peter Crow C.mit mir als
Wiederholungstäter.Die schönste Woche des Jahres!
Super Location mit familierer Atmosphäre sehr liebevollen Service und feinster toskanischer Küche.
Lange Sommernächte bei Rotwein u.Blues zur Erholung nach hartem

Gerd

Antico Borgo mit Andre Tolba.
Als "alter Hase " erstmaliger Workshop mit Rock´n Roll. Andre ist ein Wahnsinnsgitarrist,netterMensch,sehr erfahren und obendrein in der Lage jedem Schüler auf jedem Niveau viel zu vermitteln und beizubringen.( und das mit Engelsgeduld!).Alles in allem sehr beeindruckend und einfach großartig.
Wenn dann noch der kongeniale Mitstreiter Peter Kroll-Plöger zugegen ist,gibt´s kein Halten mehr.
Nochmal vielen dank Euch Beiden.
Unnötig zu sagen,daß wieder die ganze Truppe , viele bekannte Gesichter und natürlich auch das Ambiente, die Woche zu einem Highlight des Jahres haben werden lassen!!

Wolfgang

Ich war dieses Jahr in Nico Schliemanns (ich glaube erstem) Workshop bei Mediterranean School und darf viel Positives berichten. Nico ist ein sehr sympathischer und richtig guter Gitarrist. Beim Level seiner Kompetenz ist es durchaus kein Fehler, sich vor dem Workshop schon etwas auf dem Griffbrett und in der Harmonielehre auszukennen, wenngleich er sich auch gut auf jedes Niveau einstellt. Das Poderino glänzt mir seiner Lage, gutem Essen und angenehmer lockerer Atmosphäre. Die Substanz des Gutes könnte allerdings inzwischen etwas mehr Zuneigung durch den Besitzer vertragen. Fazit: Eine tolle Woche mit einem tollen Trainer und tollen Leuten. Was will man mehr? Danke Nico und danke an alle anderen Teilnehmer.

Michael

Keine Spur von Trübsal oder Langeweile bei "Nothing but the Blues" mit Peter Fischer!
Wie auch seine tollen Bücher vermuten lassen, ist Peter ein hervorragender Lehrer, der den Unterrichtsstoff auf den Punkt, professionell und mit viel Humor rüberbringt. Seine Erfahrungen teilt er gerne mit, beantwortet alle Fragen vom Spiel bis zum Equipment etc. Selbst in den Pausen hat er dem ein oder anderen Teilnehmer beim richtigen SetUp der Gitarren geholfen und fleissig "geschraubt". Dieser Kurs hat viel Spaß gemacht und es war eine sehr gesellige Truppe - ich freue mich auf ein Wiedersehen und kann nur jedem empfehlen, "in the mood" zu kommen mal den Blues mit Peter zu versuchen!! Michael aus OS

Irene

Als "Wiederholungstaeterin" war ich nun das dritte Mal bei einem Workshop, diesmal in Borgo und diesmal bei Andre Tolba fuer den Rockn Roll! Was soll ich sagen? Das Konzept an sich ist ja schon grossartig, Borgo als Ort des Geschehens ebenfalls (danke an Gabriella und ihre wunderbare Truppe!) -, aber vom Meister an der Gretsch, Andre, zu lernen, was ganz Besonderes! DANKE Andre, sehr sehr sehr cool gemacht. Trotz anspruchsvollem Programm und unterschiedlichsten Niveaus in der Gruppe, war alles nachvollziehbar v.a weil Andre alle mitzunehmen versteht und auch individuell auf dich eingeht. So, Andre, jetzt lerne ich Pentatoniken (!) und Du musst naechstes Jahr einfach wiederkommen, damit das auch eine Fortsetzung findet. Danke auch fuer das grossartige Dozentenkonzert zusammen mit Peter Kroll-Ploeger. GANZ grosses Kino! I want more!

Oli

Borgo vom 23. bis 30. Juli 2016 mit Zane Charron

hey Leute - mal ein ernstes Wörtchen !
Verratet doch hier bitte keinesfalls, daß der Kurs und die Woche in Borgo Klasse war !
Sonst bekommen wir im nächsten Jahr keine Plätze mehr ...

Thomas

Über einen Bekannten bin auf die Workshops der Mediterranean Music School aufmerksam geworden und habe mich dann für den Workshop mit Dave Goodman in Casanuova entschieden. Für mich der erste Gitarrenworkshop überhaupt und daher war die Spannung groß.

Was soll ich sagen, die Woche war ein Erlebnis in jeder Beziehung!
Die Lokation erfrischend anders und mit exzellenter toskanischer Küche. Ich besuche die Toskana schon mehr als 20 Jahre und denke ich kann mir ein Urteil erlauben :-)

Und dann war da noch der Workshop selber den ich sehr genossen habe. Trotz des unterschiedlichen Niveaus in der Gruppe hat es der Dave geschafft von der ersten Minute an eine super entspannte Stimmung zu schaffen die es jedem Teilnehmer erlaubt hat möglichst viel mitzunehmen. Viele für mich komplett neue Themen wie offene Stimmungen und Bottlenecks sowie Noten/Tab Material bis zum Abwinken. Keine Frage war ihm zu viel und auch zu später Stunde hat er sofort wieder die Gitarre um den Hals um das gesagte zu illustrieren.
Ein großartiger Musiker und nebenbei auch noch ein sehr angenehmer Mensch!

Nicht zuletzt aufgrund der guten Stimmung im Workshop hat sich auch die Gruppe selber sehr schnell zusammengefunden was zu vielen vergnüglichen und langen Abenden beim gleichfalls sehr guten Wein des Hauses geführt hat.

Ich habe in der Woche sehr viel Spass gehabt, sehr viel gelernt, unter anderem auch wieviel ich noch zu lernen habe :-), und Material und Motivation für locker den Rest des Jahres mitgenommen. Meine Erwartungen wurden in jeder Hinsicht übertroffen.

Klaus

Der Workshop "Akustikgitarre & Songs" am 06.-13-08.2016 mit Peter Autschbach war ein echter Volltreffer. Peter ist nicht nur ein Ausnahme-Könner auf der Gitarre, er kann sein Wissen auch verständlich und auf sehr sympathische Weise an die Teilnehmer rüberbringen. Es war beeindruckend, wie Peter die unterschiedlichen Levels der Teilnehmer unter einen Hut gebracht hat und es dabei allen viel Spaß gemacht hat und jeder eine Menge mitnehmen konnte. Neben dem spürbaren Fortschritt auf der Gitarre habe ich auch die Basics der Harmonielehre endlich verstanden, an die ich mich bisher nie heran getraut hatte. Peter hat sie so anschaulich und nachvollziehbar erklärt, dass ich ein Aha-Erlebnis nach dem anderen hatte. Ein herzliches Dankeschön an Peter.
Poderino San Christoforo ist eine wundervolle Location. Michele und sein Team haben uns mit einem sehr schönen Ambiente, aufmerksamem Service und erstklassigem Essen verwöhnt - sehr empfehlenswert.
Workshop, Teilnehmerkreis, Stimmung, Location - alles hat gepasst. Das schreit nach Wiederholung!

Alexandra

AndréTolba - Rockabilly

e one - e two
e one two three four....

Erst grad wieder zu Hause und immer noch ganz im Rock 'n Roll-Fieber... Das war wieder eine sensationelle Woche!!! Ein M&M-Dozent (menschlich und musikalisch ganz stark!!) Wunderbare Location. Ein grosses DANKE dem Organisator!!! Ich freue mich schon wieder auf den neuen Katalog!!!!! Hallelujah I love it so!!!!!!!!

Vroni & Horst

Großartige Tage im Albergo Poderino S. Cristoforo! Unsere italienische Gastfamilie um Silvia Poderino brachte uns in gut ventilierten Zimmern mit einem wunderbaren Blick auf die toskanische Hügellandschaft unter und überraschte uns täglich aufs Neue mit einer raffinierten lokalen Küche. Mangiare all'italiana! Incomparabile! Mille grazie!
Großmeister Peter Crow C verschaffte uns vor diesem genialen Ambiente einen tiefen Einblick in die Trickkiste des Blues der 20ger und 30ger Jahre und verstand sich bestens darauf, unsere Begeisterung für diese Musik noch einmal zu steigern. Danke Peter, für deinen engagierten Workshop und dein mitreißendes Konzert mit Special Guest Roberto Luti!
Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr - Arrivederci al prossimo anno e grazie a tutti!

Peter Kroll-Ploeger

1 Woche im "neuen" Haus - Borgo rules ! Keine Ahnung, ob man das darf, aber als Dozent muss ich hier einfach mal "DANKE" sagen - und zwar an das Team der MMS, aber vor allem an all die Teilnehmer aus den letzten 14 Jahren ! Wunderbare Freundschaften sind entstanden, die "Arbeit" ist mir nie schwergefallen und jedes Jahr kann ich's kaum abwarten, bis das nächste Highlight droht. Noch besser, wenn der Parallel-Dozent nicht nur ein alter Kumpel, sondern vor allem auch so eine "Granate" wie Andé Tolba ist. Selten den Laden beim Konzert im Duo so gerockt ! Also - weitermachen, wiederkommen und keep on pickin' ! Alles Beste, Peter

Wolfgang

Borgo mit André Tolba
Das war das (Urlaubs-)Highlight des Jahres !!! Die Superlative verteile ich auf alle Aspekte:
Die Dozenten (André Tolba und Peter Kroll-Plöger sind in der Kombi unschlagbar - ein Knaller !),
die Teilnehmer (Danke Leute, für die schöne Zeit !! Ich hab´mich riesig gefreut, bekannte Gesichter aus Poderino wieder getroffen zu haben),
die Stimmung (ich hab´lange nicht mehr soviel gelacht, die Tanzparty war Klasse),
die Location (aufmerksame, liebevolle Gastgeber, tolle Zimmer, leckeres Essen - 1A)
Ganz herzlichen Dank an André: Ein Meister der Gitarre und Superdozent !! Wer mal richtig abrocken will - André buchen :) Er geht auf die Wünsche der Workshopteilnehmer ein und erklärt den Aufbau der Stücke haarklein... zum Nachspielen auch für unbeübte Rocker... und mit einer "Engelsgeduld" ! Die Idee der "Privatstunden" finde ich sehr gut !! JEDER wird mitgenommen - KLASSE !!!!
Ich weiß jetzt schon, wo ich im Sommer 2017 meine Gitarre hinschleppen werde !! ;)

Gert

Antico borgo mit Andre Tolba
Was für eine Woche: Ambiente,Haus,Appartments,Service und das Essen einfach traumhaft !
Andre hat den rock`n roll im Blut,er ist ein phantastischer Lehrer,der alle an ihren Grenzen abholt und weiterführt-Danke Andre !

Michael

Workshop mit Peter Kroll-Ploeger war super. Peter ist ein sehr lustiger, aufgeschlossener Typ, der einem die Lehrinhalte sehr gut erklärt. Erstaunlich wie er den Workshopinhalt dem jeweiligen Kentnisstand an der Teilnehmer angepasst hat. Erste Klasse !
Die schönen Abendlichen Sessions darf man natürlich nicht vergessen. Die Location Borgo ist sehr schön, hat ein tolles Team, fantastisches Essen und bietet viele Plätze an denen man in Ruhe üben kann. Ich denke da muss ich nächstes Jahr wieder hin.

Rainer Kuttner

Poderino , mit Peter Crow, 2016. Kurz und bündig : es war super. Auch Unterkunft und Essen, tolle Lage, freundliche Leute. Und einem Lehrer par exellance. Noch mal Danke Peter und allen Teilnehmern.

Stefan aus der Schweiz

Poderino in der Toskana, so eine tolle Woche! Schönstes Ambiente, feinstes Essen, coole Leute und everywhere music in the air... Einen grossen Dank an Peter Crow C, der uns mit viel Geduld, pädagogischem Geschick, tiefem Wissen über die Materie und nicht zuletzt viel Humor und Witz in die Welt der Spirituals und des Prewar-Blues eintauchen liess und uns in der Mitte der Woche erst noch mit einem Blues-Konzert erster Güte verwöhnte. Was möchte man mehr? Nun gilt’s, das Erlernte daheim weiter zu üben ... und sich auf eine nächste solche Blueswoche zu freuen!

Leopold

Lieber Peter Crow C.

Bereits zum zweiten Mal war ich Teilnehmer an Deinem Workshop in der Toskana. Ich habe ungeheuer viel von Dir und Deinem Unterricht profitiert. Deine Tips für richtiges Slidespiel, der "Rollin' Thumb" - alles Dinge, die Du klar optisch und akustisch rüberbringst.
Die tolle Stimmung, die Kameradschaft, Deine Schnurren zum Blues und die unvergesslichen Konzerte mit Deinem kongenialen Partner Roberto Luti bleiben unvergessen! Bis Sommer 2017 - ich bin sicher wieder dabei!

Rainer Bram

Akustikgitarre und Songs vom 6. bis 13. Aug. 2103 im Ponderino San Cristoforo: Ein Workshop bei einem Ausnahmegitarristen wie Peter Autschbach hat schon was. Obwohl das Können der Teilnehmer/innen ziemlich gespreizt war, ist es Peter sehr gut gelungen, alle mitzunehmen. Auch für die fortgeschrittenen Gitarrenspieler/innen und echten Könner gab es genügend Herausforderungen. Für mich als ziemlichen Anfänger, der erst sehr spät mit dem Instrument begonnen hat, gab es viele wertvolle Basics und Anregungen, die Übungen haben mich richtig weitergebracht und in der Musiktheorie, mit der ich vor Kurzem begonnen habe, gab es einige Quantensprünge. Peters praxisbezogene Lehrbücher „Rock on Wood“ und „Let‘ s rock“ werde ich jetzt nicht als tote Lehrbücher, sondern in schöner Erinnerung an den Workshop, Peters sehr symphatische, geduldige und kompetenteArt, die super Gruppe und das toskanatypische Ponderino durcharbeiten können. Die Teilnehmergruppe war bei aller individuellen Verschiedenheit sehr homogen, freundlich, hilfsbereit, ein tolles Gruppenfeeling, und die abendlichen Sessions nach dem ausgedehnten Abendessen haben großen Spaß gemacht. Nehme bestimmt wieder an einem Workshop bei Peter Autschbach teil.

Hans aus München

Der Workshop mit Peter Autschbach vom 6.-13.08. in Poderino war wieder einmal super! Wie immer hat Peter es geschafft, auf alle, auch mal einzeln, einzugehen, ohne für andere Langeweile aufkommen zu lassen! Man erkennt einfach Peter's Erfahrung und sein didaktisches Talent, die Kursinhalte auf unterschiedlichsten Niveaus parallel vermitteln zu können, Multitasking... ;-) ! Als mehrfacher "Wiederholungstäter" bei seinen Kursen hat sich auch diesmal bestätigt, dass ich immer etwas dazulernen kann, ohne mich dabei über- oder unterfordert zu fühlen. Und Inhalte in Sachen Harmonielehre schon zu kennen und hier zu wiederholen gibt ja auch durchaus ein gutes Gefühl. Das schöne Ambiente, die hervorragende Verpflegung und das nette Team um Michele in Poderino trägt zu dem sehr positiven Gesamtbild bei! Seit 2001 stehen Kurse der MMS bei mir fest im Sommerkalender, schätze, das wird auch so bleiben! ;-)

Franz-Peter Schmidt aka Pete "the Rock"

NOTHING BUT THE BLUES mit Peter Fischer - der Wokshop war genau das, was ich mir davon versprochen habe. Blues Basics wurden aufgefrischt, auf die verschiedenen Stile wurde eingegangen und die Übergänge zu BluesJazz und neuere Spielarten besten erklärt.
Peter Fischers Unterricht ist zielgerichtet, er geht auf die Teilnehmer ein und er ist nicht nur ein hervorragender Gitarrist, sondern hat auch ein schier unerschöpfliches Wissen was Harmonielehre und Musiktheorie anbelangt. Die Lokation in der Provence ist perfekt für einen solchen Workshop und alles in allem hat sich die Woche auch für jemanden wie mich, der seit 45 Jahren in der Rockmusik unterwegs ist, 100% gelohnt.

Uwe

Habe - wie immer - den Workshop mit Peter Autschbach sehr genossen.
Die neue Lokation Borgo steht jetzt absolut an erster Stelle aller Häuser . Zimmer , Übungsräume , Küche und insbesondere das Spitzenpersonal ist erste Klasse.
Sehr genossen habe ich auch den Schnupperkurs bei Judith Erb.
Wenn ich singen könnte - was ich leider absolut nicht kann - würde ich im nächsten Jahr mal ihren Kurs buchen.
So bleibe ich bei meiner Gitarre

GiGi

Borgo vom 23. bis 30. Juli 2016 mit Zane Charron
Whow....
Das waren mit die schönsten und eindrucksvollsten Tage in meinem musikalischen Lebens.
Das Ambiente ist schon mal der Hammer. Super Zimmer, erstklassiges Essen und der Pool... Jepp
Die Crew um Gabriella –l'anima della casa– war mehr als nur Personal. Sie ist ein Bestandteil des Borgo.
Zane hat mir und ich denke auch vielen Anderen neue und kreative Wege auf der Akustikgitarre eröffnet.
Vielen, vielen Dank an Zane.
Die Kombination von Gitarre und Gesang –Pertra Straue– ist eine großartige Gelegenheit die musikalischen Erfahrungen in Sessions und Konzerten zu kombinieren.
Mein Dank geht auch an alle Musikerinnen und Musiker die ich in dieser Woche kennenlernen durfte.
Man könnte darüber nachdenken, da wir, ich glaube dreißig Musikerinnen und Musiker waren, eine Woche zu verlängern, Gruppen zu bilden und Konzerte zu geben.
Ich komme wieder.....

Tobias

Haaa....was soll ich sagen.....schwäbisch "aiwandfrei"!!....es hat super Spaß gemacht,habe super tolle gleichgesinnte Leute getroffen mit denen man zum Teil bis tief in die Nacht Sessions gemacht hat (im Übungsraum abseits des Restaurants,aus Rücksicht auf Gabriella :-) )
Zane hat einiges an Inspiration vermittelt und die unterschiedlichsten Styles des Gitarrenspiels verständlich rübergebracht, da war für jeden was dabei ( danke nochmals an der Stelle!). Sollte ich die Möglichkeit haben werde ich sicherlich wieder nach Borgo kommen.
Klasse fand ich auch wie sich der Gesangsworkshop mit dem Gitarrenworkshop zusammen gefunden hat und sich dabei richtig gute Sessions ergaben......So macht Musik Spaß!

Bea

Ich schließe mich Michael voll und ganz an. Habe mich auch sehr gefreut, viele Gesichter aus den letzten Jahren wiederzusehen und neue Menschen kennenzulernen. Der Gitarrenworkshop mit Zane war wieder einmal super, obwohl wir so viele Teilnehmer waren wie nie zuvor, nämlich 20 ! Eigentlich zu viele für den Raum und einen Workshop, aber für das Haus und die Dozenten natürlich auch wieder gut. Zane führte uns trotzdem souverän, mit großem Engagement und guter Laune durch die Woche. Schade, dass wir ab 0.00 Uhr mit unserer "Sessiongruppe" von der schönen Terrasse umziehen mussten (wegen Lautstärke.... kann man andererseits aber auch wieder verstehen :-) ). Hat der guten Stimmung aber trotzdem keinen Abbruch getan. Die Location Borgo mit dem schönen, großen Pool, mit Gabriella und ihrem Team war super !! Auf jeden Fall nächstes Jahr wieder ein MUSS :-) !!

Yvonne

Bin frisch zurück vom Gesangsworkshop in der Toskana (borgo) mit der grandiosen Judith Erb.
Für mich war es der Erste und definitiv nicht der Letzte!
Eine Woche ist einfach zu wenig. ...ich will mehr;-)
Alles rundum einfach super toll.Judith ist einfach die Beste, ihre Kompetenz steht ausser Frage.Mit ihrer einfühlsamen Art holt sie aus jedem das unvorstellbare heraus und dies ist immer mit viel Spaß verbunden. Einfach grandios! Ich bin echt traurig das es schon wieder vorbei ist. Es war eine uunvergesslich schöne zeit. DANKE

Ingjald Forss

Als Geburtagsgeschenk habe ich den Workshop "Magie des Tons" mit Ralf Illenberger vom 23. bis 30.5.16 in Casanuova besucht. Schon am Dienstag hat Ralf uns Teilnehmer und die Hotelgäste mit einem zauberhaften Konzert verwöhnt. Im Kurs haben wir ein paar Kompositionen von Ralf eingeübt aber auch Stücke gespielt, die viel Raum für Improvisation bieten. Ralf lebt die Musik und hat uns Ausdrucksmöglichkeiten nahe gebracht, die für jede Stufe vom Können geeignet sind. Vor allem ist der Funke des Optimismus und Freude am Musizieren herüber gesprungen. Abends haben wir auf der Terrasse gejammt und haben als Gruppe sehr viel Spaß zusammen gehabt. Danke an allen anderen Teilnehmern für die schöne Zeit zusammen! Die Betreuung vom Casanuova-Team war erstklassig! Besonders charmant war die Laura, die uns allen italienische Namen gegeben hatte und täglichen "Small Talk" mit uns führte. Das hat mich motiviert, endlich mal Italienisch zu lernen ...

Birgit und Ingjald

Als Wiederholer im Gesangsworkshop bei Petra Straue, haben wir uns schon im Voraus auf den diesjährigen Workshop sehr gefreut. Petras Komplettprogramm aus Entspannungsübungen und Gesang tut so gut für Körper und Seele. In der Gruppe haben wir uns individuelle Stücke vorgetragen und ein Chorstück eingeübt, das von Gitarristen aus Zanes Charrons Workshop im Schülerkonzert begleitet wurde. Allerherzlichsten Dank an Petra und Zane für das schöne Gesamtkonzept! Wir haben uns sehr gefreut, so viele Teilnehmer aus früheren Jahren wieder zu sehen. Die neuen Bekanntschaften haben auch sehr viel Freude bereitet! Die abendlichen Jams und das Schülerkonzert waren lebendig und sehr große Klasse! Danke allerseits! Die neue Lokation in Borgo Ist ein absoluter Volltreffer. Die Umgebung, die Zimmer, das Restaurant und der Pool sind sehr schön. Allerherzlichsten Dank an das Team Gabriella, Manuela, Frederica, Alessio u.v.a für die aufmerksame und sehr herzliche Betreuung! Sebastian, wir kommen bestimmt wieder!

Michael

Eine schöne unvergessliche Woche mit Zane Carron und Petra Straue in der Toscana Location Borgo. Der Kurs war erste Sahne und der Spass am Abend kam nicht zu kurz. Auch erwähnenswert die Herzlichkeit der Gastgeberin Gabriella und ihrem Team und das sehr schöne Ambiente mit einem tollen Pool. Alles in allem muss ich nächstes Jahr wieder dahin. Der Kurs war bunt durchmischt vom Anfänger bis zu virtuosen Könner (Männer und Frauen). Jeder kam beim Unterricht auf seine Kosten. Zane hat es verstanden jeden da abzuholen wo er war und denjenigen weiterzubringen. KLASSE.

Ralf

Über eine wunderschöne Woche in der Toskana mit Dave Goodman:
die Kombination Gitarrenworkshop und Toskana klingt für sich allein bereits faszinierend, die Realität übertrifft die Erwartungen allerdings noch bei Weitem.
Die Location: Ein charmantes Haus mit geschmackvoll eingerichteten Zimmern liegt umgeben von einem idyllischen Garten Eden und kleinen Weinbergen inmitten der toskanischen Hügellandschaft. Neben seiner tollen Lage wartet die Locanda "Casa Nuova" mit variationsreichen, auserlesenen Speisen auf. Der Wein des Hauses steht der Küche in nichts nach und kann ganz locker mit dem der nachbarschaftlichen Konkurrenz eines gewissen "Sting" mithalten.
Die Teilnehmer: Die Gruppe bestand aus einer bunten Mischung Gitarreninteressierter auf durchaus unterschiedlichstem Niveau...beginnend vom fortgeschrittenen Anfänger bis hin zu wirklich begeisternd aufspielenden Gitarrenfreaks. Das Flair innerhalb der Gruppe war super sowohl während als auch außerhalb der Kursstunden.
Kursleiter: Dave ist ein absoluter Gitarrenvirtuose, der einen unbeschreiblichen Groove hat und über ein enormes Repertoire verfügt.
Also Dave Goodman - Bluesman, ja sicher, Dave ist aber noch viel mehr:
Dave Goodman - Rockman, Dave Goodman - Jazzman, Dave Goodman - Countryman, Dave Goodman - Singer-Songwriter-Man...mit anderen Worten: Dave Goodman - Allroundman. Dazu ist er ein super Entertainer, der jede Jamsession mit seinem Humor und seiner Spontanität zu einem amüsanten und unterhaltsamen Erlebnis werden lässt.

Fazit: ein super Erlebnis, lehrreich, leicht, locker, amüsant...einfach angenehm.

Bernd

Workshop Casanuova vom 2.7. bis 9.7.2016 mit Dave Goodman
Mitten in der schönen Toskana auf einem ruhigen, stilvollen Weingut mit außergewöhnlichen leckerem Essen an einem Gitarrenworkshop teilzunehmen, ist schon ein besonders schönes Erlebnis, aber zusammen mit einem Musiker wie Dave wohl kaum noch zu toppen. Egal welches Level oder welcher Stil - mit und ohne Gesangsbegleitung in offener- oder Standardstimmung: Alles wurde mit offensichtlich großer Freude zur Musik, locker und professionell vermittelt. Die abendlichen Jamsessions haben einfach nur Spaß gemacht. Ich würde diesen Workshop jederzeit wiederholen.

Michael Funk

Ich war Anfang Juli eine Woche in Casanuova zu einem Workshop mit Dave Goodman, und bin mehr als begeistert. Dave ist ein feiner Kerl mit viel Humor, er hat alle Teilnehmer mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Interessen auf die musikalische Reise mitgenommen, und jede Menge Wissen vermittelt. Für mich war es ein Genuß einem solchen Vollblutmusiker eine Woche lang zuschauen und zuhören zu können. Vermutlich habe ich mehr gelernt als mir im Moment klar ist.
Wenn der Kurs wieder stattfindet –meldet Euch an, es lohnt sich.
Und Casanuova ist nicht nur eine, sondern mehrere Reisen wert.

Markus Klein

....Es war mein Geburtagsgeschenk...ein Gitarrenworkshop in der Toskana....
mit der riesiegen Freude kam auch gleich der Respekt auf,"...was erwartet mich dort?"
DAS PARADIES:-) !!!!super Lokation, perfekte Verpflegung und Peter...und damit viel sehr g... Musik.
Alle Teilnehmer und Partner waren positive und offen...eine unglaublich schöne Woche ...wir haben viel gejammt, gelacht und gelernt. Danke an alle ...für mich war es perfekt:-)
Ich komme wieder, ...!!!!!

Günter

Zum Acoustic-Gitarrenworkshop mit Dave Goodman im Casanuova: Es fällt wirklich schwer, alle Highlights aufzulisten. Die Spielfreude im Workshop, Dave als genialen Sänger und Motivator, wo jeder Theoriebrocken mit Strömen von Jamsessions durchgespült wird; das traumhafte Haus; die toskanische Küche, die sich jeden Abend nochmal steigert; abends beim Chianti noch mehr gemeinsame Musik. Ich hab erst Zuhause richtig gemerkt wieviel Neues auf der Gitarre dabei war...Slide....alternative Tunings.....Rhythmik.....Skalen....besondere Akkordverbindungen und Voicings - und vor allem die Freude an der Musik.

Ulrich Boeckels

Was für ein grandioser Workshop “Akustikgitarre mit Peter Autschbach” im Haus Casanuova in der Toskana. Workshop und Location haben meine Erwartungen weit übertroffen. Hier habe ich erfahren wie wichtig es ist den Alltag mal zu vergessen und mit Gleichgesinnten eine tolle Woche mit Musik zu verbringen. Tolle Musik, Leute und Gespräche die unter die Haut gingen. Peter Autschbach ist eine Klasse für sich. Praxisnah und professionell wurden Spieltechniken, Theorie, Songausarbeitung und Spaß am Lernen vermittelt. Sein Talent Dinge in Worte zu fassen hinterlassen Bilder im Kopf, die das Gelernte auch später noch abrufbar machen. Das gemeinsame Jammen mit Peter Autschbach und allen Teilnehmern war unbeschreiblich schön und inspirierend. Obwohl ich schon 40 Jahre Gitarre spiele habe ich ganz neue Impulse und Anregungen bekommen, die ich von nun an definitiv beherzigen werde. Es gibt viel zu tun. Danke.

Karl-Heinz Eyrisch-Hemer

Tja, das war also der Workshop mit Peter Autschbach in der Toscana vom 09.07. bis 16.07.2016.
Für mich der erste Gitarren-Workshop - und dann gleich mit Peter!!!
Systematisch und mit einem unbeschreiblichen Fingerspitzengefühl zeigte uns zwölf "Gitarren-Verrückten" der Peter Autschbach, was man sich u.a. in der Theorie noch aneignen kann.
Die Locanda Casanuova in der Toscana ist ´ne tolle Location.
Unterkunft, die großzügige Umgebung mit Garten und Teich, die Verpflegung (großes Lob an die Küche!!), das nette, höfliche Team, die Gruppe und der Dozent - es hat alles gepasst!!
Liebe Leut´- ich kann den Workshop mit Peter Autschbach nur empfehlen!!!
Auf ein baldiges Wiedersehen + liebe Grüße aus Rheinhessen an das Orga-Team um Sebastian, an unseren Dozenten Peter Autschbach und natürlich das Team Casa Nuova
Karl-Heinz

Peter Helle

Wieder ein Workshop in der Toscana, der vierte für mich, aber dieser war definitiv ein Highlight. Dank Peter Autschbach gab es jede Menge Tipps, Tricks und Input auf hohem Niveau, ein didaktischer und menschlicher Hauptgewinn im besten Sinne. Besonders erwähnen möchte ich auch das Miteinander und die menschliche und musikalische Zugewandtheit in der Gruppe, im Grunde vom ersten Tag an. Das ist schwer zu toppen und ich bin dankbar, daran teilgenommen zu haben. Danke an alle, auch an das Team des Casanuovo, das für perfekte Rahmenbedingungen gesorgt hat.

Heinz Bausch

Bei beiden Gitarrenworkshops 2.7.- 9.7. Fingerstyle/Blues mit Dave Goodmann und 9.7.- 16.7. Akustikgitarre mit Peter Autschbach in der Toskana war ich dabei. Hier mein Kurzstatement:
• das Haus Casanuova: altehrwürdig, liebevoll, urig, abseits, eingebettet in die Natur, tolle Lage!
• das Essen: sehr köstlich, mit Liebe und Gesang zubereitet, 60 % aus eigenem Anbau, spitze!
• die TeilnehmerInnen: 19 - 64 Jahre, 10 % Frauen, blutiger Anfänger bis zu sehr guten Gitarristen und tw. absolute Freaks, tw. sehr gute SängerIn, nette, lustige, unterschiedlichste Typen. Wir hatten viel Spaß, insbesondere bei den abendlichen bis morgendlichen Jam- und Gesangssessions sowie den Konzerten der Dozenten und Teilnehmer!
• die Dozenten: Spitzengitarristen, begeistern durch ihren Spaß an der Musik und ihren tiefgehenden theoretischen und praktischen Kenntnissen, die sie empfängergerecht vermitteln, wissen, wovon sie reden!
So long Heinz

Joe Hug

Gitarrenworkshop vom 9.-16.07.2016 in der Casanuova/Toscana mit Peter Autschbach. Es war eines der tollsten Erlebnisse, welche ich in den letzten Jahren miterleben durfte. Auch als blutiger Anfänger konnte ich dank Peter und auch den diversen Teilnehmern vom Workshop profitieren Ich habe viele tolle Erinnerungen mit nach Hause nehmen dürfen. Ich kann so einen Workshop nur empfehlen und wenn der Peter noch als Dozent mit dabei ist ... liebe Welt, was willst du mehr. Vor allem aber auch die tollen Abende bei Gitarrenmusik und Wein haben viel zum guten Gelingen dieses Anlasses beigetragen. Kurz und bündig: ES WAR EINFACH EINE SUPER SACHE!
Allen zusammen nochmals ein herzliches Danke schön und alles Gute. Wie würde Peter sagen? Dann übt mal schön.
Sonnige Grüsse aus der Schweiz .
Joe

Volker Voß

Wie schnell leider so eine Woche umgeht, wenn einfach alles perfekt ist und man sich um nichts kümmern muss. In Abwandlung eines bekannten Romanklassikers nenne ich es mal: die wunderbare Leichtigkeit des Seins...
Der Akustikgitarren Workshop in der Toskana mit Peter Autschbach in der Zeit vom 09.07. - 16.07.2016 war ohne jede Einschränkung gelungen. Wunderbare Umgebung, tolles Essen und ausschließlich nette Menschen. Peter hat einen tollen motivierenden Kurs auf die Beine gestellt. Ich freue mich schon auf den nächsten Workshop........

Jens Bräutigam

Auch mein zweiter Akustikgitarren Workshop mit Peter Autschbach in der Toskana(09.07 bis 16.07.2016) war wieder ein Erlebnis. Eine Woche mit viel Musik, mit tollen Menschen und einer Menge Spaß in einer traumhaften Location ging leider viel zu schnell vorbei.

Michael Vassiliadis

Ich bin gerade wieder zurück vom Workshop AKUSTIKGITARRE IN DER TOSKANA (CASA NUOVA) 09.07. BIS 16.07.2016 Ein Highlight in den 40 Jahren in denen ich Gitarre spiele. Wieder aufgeladen mit Energie, vielen motivierenden Hinweisen und mit der Erinnerung an tolle Menschen mit denen ich in traumhafter Umgebung gutes Leben mit guter Musik erlebt habe. Das einzige was ich dazu tun mußte war anmelden, hinfahren und gut drauf sein. Wenn das Leben immer so einfach wäre wäre es sooo schön��. Peter Autschbach hat den Workshop mit viel methodischem Know How und Fingerspitzengefühl zum Erfolg geführt. Die Range der Teilnehmer ging vom Newcomer mit 3 monatiger Erfahrung bis zum erfahrenen Pat Metheny Zupfer . Das alles wurde ein Team. Chapeau! Es ist einfach das gute Leben mit guter Musik zu verbinden. Anmelden, hinfahren und mitspielen. Viele Grüße, Michael

Klaus Hanselmann

Workshop vom 2.7. bis 9.7.2016 mit Dave Goodman. Angekommen im Casanuova in Standardstimmung, schnell in verschiedene offene Stimmungen gewechselt, Zugang zu Improvisationsgrundlagen gefunden, jede Menge interessante Obertöne erlebt und mit Musik im Kopf und sonstwo wieder abgefahren. Input für die nächsten Monate bekommen. Das alles ermöglicht hat Dave, das Essen, der Wein, die Umgebung von Casanuova und meine musikalischen Freunde. Danke, war toll, immer wieder.

Elmar Manfroid

BLUES & SLIDE mit Rainer Wöffler in der Casanuova. Rainer Wöffler ist für mich der ungekrönte König des Pre War Blues. Virtuos an der Gitarre mit einem unglaublichen Wissen über die Historie des Delta Blues und dessen damalige Interpreten. Sein Unterricht ist kurzweilig,motivierend und leidenschaftlich. HE´S THE MAN ! Danke Rainer. Die Casanova:Ein Ort mit Charm,Stil und Geschmack um so etwas zu schaffen braucht es HERZBLUT. Die Küche:Leichte italienische Landküche,raffiniert,sehr schmackhaft und immer frischer als frisch.einfach Großartig. Die Teilnehmer: Vielen Dank für eure Gesellschaft. Es hat unglaublich viel Spaß gemacht ,mit euch zu singen und zu musizieren,zu lachen und zu quatschen. Ich hoffe man sieht sich wieder. Elmar

Annamaria Guzsvany

Ich war in der Toskana im Haus Casanuova mit Tanja Wirz und ihrem Gesangsworkshop, parallel lief der Blues-Gitarren Workshop bei Rainer. Für mich war das tatsächlich der interessanteste und kurzweiligste Urlaub meines Lebens. Der Unterricht ist sehr abwechslungsreich, der Schwerpunkt ist das Singen an sich und das genaue Hinhören. Man lernt eine bunte Auswahl an Liedern und man wird sachte an das Improvisieren herangeführt. Nach dem Unterricht, in den Pausen und am Abend habe ich mit verschiedenen Teilnehmern ständig weiter Musik gemacht. Ich konnte meine eigenen Lieder auspacken und wir haben damit experimentiert und arragiert. Oder ich habe verschiedene Instrumente ausprobiert und versucht zu anderen Lieder dazu zu spielen. Ich habe es so empfunden, dass wirklich alle Teilnehmer unkompliziert, lustig und interessant waren, wir haben viel gelacht, uns ausgetauscht und hauptsächlich musiziert. Der ganze Urlaub war für mich eine große Freude und Bereicherung. Ich werde bestimmt bald wieder dabei sein! (Das Haus Casanuova, die Umgebung und das gute Essen sind für Nostalgiker und Naturfreunde ein einziger Genuss!)

Ulli Lammert

Ich war dabei, beim Gesangsworkshop von Tanja in der Toskana. Örtlichkeit eignet sich ausgezeichnet für solche Events. Essen wurde angepasst auch auf unsere Spezialbedürfnisse Unterbringung ausgezeichnet. Die Mädels vom Hause waren im freundlich und gut aufgelegt. Wetter war etwas kühler als das was wir zuvor in D hatten. Einen Platz den ich wieder besuchen werde. Wir lernten - für uns neue Bluesstücke und deren Interpretation - verschiedene Begleitungen zusammenzufassen - Übten uns im Solovortrag - einiges über die Urinterpreten Danke an alle Ulli Lammert

Stefan

Der Kurs mit Rainer Wöffler vorletzte Woche hat alle meine Erwartungen übertroffen. Es war in jeder Hinsicht eine grandiose Woche! Angefangen beim Haus mit seinem einmaligen Ambiente über das leckere Essen, die Gastfreundlichkeit der Hausequipe und die tolle Stimmung unter uns Teilnehmer/inne/n bis zum Unterricht von Rainer, der mir sehr gefallen und mich auch aus didaktischer Sicht voll überzeugt hat. Rainer gelingt es, einen nicht nur für das Blues-Picking und die Slide-Gitarre zu begeistern, er eröffnet einem mit seiner profunden Kenntnis auch Zugang zu den geschichtlichen und kulturellenen Hintergründen des Pre-War Blues. Und dann kommt das Ganze mit soviel Lockerheit und Humor rüber, dass das Lernen einfach nur Freude macht. Besonders geschätzt habe ich auch, dass gleichzeitig der Gesangskurs von Tanja Wirz im Haus über die Bühne ging, so dass sich mannigfache menschliche und musikalische Begegnungen ergaben. Herzlichen Dank für diese wunderbare Woche, ich werde den Kurs gerne weiterempfehlen und ganz sicher auch selber wieder kommen.

Thomas Qu

Blues u. Rock - E-GitarrenWorkshop mit Peter Autschbach in Casanuova: Danke Peter, MMS und Casanuova-Team für die schöne und lehrreiche Woche. Mit der lustigen, 18-köpfigen Truppe hat es auch viel Spass gemacht, zu üben (war mein aller erster Gitarrenunterricht) ..... Gerne wieder.

Irene

Es ist schon wieder zwei Wochen her, aber der Workshop mit Peter Kroll-Ploeger in Poderino hat mich noch immer gefangen. War schon der zweite mit diesem Dozenten, aber diesmal war's fuer mich etwas Besonderes, weil ich mich das erste mal auf die Buehne traute und das verdanke ich Peter! Er versteht es zu motivieren und mitzureissen, und ist darueber hinaus ein toller Gitarrist, der auf diesem faszinierenden Instrument wirklich ALLES kann. Das Konzert von ihm wieder supertoll, der Unterricht - trotz Ausfall John Goldie - wieder toll aufgebaut und fuer jede Stufe angemessen, trotz der grossen Gruppe! Poderino ist immer ein Hafen der Ruhe und der Musik, das Ambiente, der Vino, das Essen und die Landschaft entspannen total. Und dann trifft man auch noch TheWild Bunch of Poderino, und alles dreht sich nur um Musik und Gitarre. Danke fuer dieses tolle Konzept und auch fuer die Möglichkeit, mit Gleichgesinnten in Kontakt zu kommen. Ich warte jetzt schon auf den Katalog fürs nächste Jahr!

Gabi

Aug.2015 i.Casa Nuova-bei 18 Teilnehmern gab es wieder viele Töne um die Ohren-und gerade darum geht es mir-den Mitspielern zuhören zu können,einige besonders erfahrene und begabte bewundern und als Beispiel sehen zu können und von Peter Autschbach gekonnt durch Tücken und Ösen des Blues navigiert zu werden.Ich fand es wieder klasse,wie Peter es geschafft hat in mir die Spielfreude wieder zu erwecken und mit Ruhe und Intuition im anregenden Unterricht nicht nur bei mir für viele aha-effekte gesorgt hat. Danke Peter und danke Sebastian,der Du unermüdlich Locations, Dozenten und Schüler eintakten musst-es ist Dir wieder gut gelungen!

Dominique

Bei meinem Eintrag über den Workshop habe ich vergessen das es sich um den Workshop mit Peter Autschbach gehandelt hat. Es gibt ja mehrere Peters. Also danke Peter AA.für die super schöne Zeit. Gruss Dominique

Thomas mit Familie

Workshop Fingerstyle u. Songs in Poderino (15.08. bis 22.08.2015) mit Peter Kroll-Ploeger. Eine Woche Workshop, danach eine Woche Gardasee und nun wieder zu Hause. Was bleibt ist eine tolle Erinnerung an einen schönen Urlaub mit vielen neuen Erkenntnissen, was man mit einer Gitarre so anfangen kann (man kann sogar darauf trommeln). Peter hat es sehr gut verstanden, die unterschiedlichen Kenntnisse der großen Gruppe zu managen. Er war jederzeit ansprechbar und ist auf die individuellen Fragen und Wünsche eingegangen. Sein Gitarrenspiel ist klasse und sein Konzert hat uns begeistert. Alle Teilnehmer waren einfach super und es ist sehr schnell eine Gemeinschaft entstanden, die einfach Spaß und eine schöne Zeit haben wollte - "tip top und subrr", wie die Schweizer sagen würden. Vielen Dank auch an die Teilnehmer, dass alle mit unserem kleinen Sohn (3 Jahre)- dem Jäger der schwarzen Katze - so freundlich und liebevoll umgegangen sind. Das Haus und das Essen verdienen einen besondere Erwähung: einfach Klasse! Ich mache mich jetzt auf, die Harmonielehre zu entdecken. Peter hat bei mir den Ehrgeiz geweckt, verstehen zu wollen, was da mit den Noten und Akkorden so alles passiert.

Dominique

Wenn man den Workshop bei Peter in Worte fassen müsste müsste man alle Sonnenstrahlen einfangen denn jeder Strahl wäre eine Seelenberührende Harmonie die man in dieser Woche geniessen konnte.Mit Peter einen Workshop zu machen ist supergeil.Danke auch an Sebastian der das alles so super organisiert.100000 Dank. Liebe Grüssle Dominique

Wolfgang aus´m Norden

Ich komme gerade aus Poderino (Fingerstyle + Songs mit Peter Kroll-Ploeger). Mein Kurzresümee: Suuuuperklasse !! Bei diesem Kurs stimmte einfach alles. Der Dozent: Peter Kroll-Ploeger ist ein Gitarrist der Extraklasse, der auf Anfänger wie Fortgeschrittene gleichermaßen eingegangen ist. Und: Es gab keinen Moment Langeweile... Bei der Songauswahl war für jeden etwas dabei ("Evergreens" von Clapton über Blues bis zur Ballade) und als Krönung noch ein tolles Abschlusskonzert ! Klasse, Peter - nochmal ganz, ganz herzlichen Dank !! Das Seminarhaus / die Location: Zur Toskana muss man nicht viel sagen: Traumhaft ! Unsere Unterbringung und Verpflegung in Poderino war 1a*** - Danke für die nette und aufmerksame Betreuung an Mikele, Silvia und die Familie ! Das Hotel ist auch für einen Individualurlaub nur zu empfehlen. Da das Haus abseits einer Ortschaft liegt, konnte bei traumhaftem Wetter bis spät in die Nacht draußen gejammt werden... Die "Truppe": Klar, da hat der Veranstalter keinen Einfluss drauf... Danke an euch Leute, für die nette, ausgelassene und lustige Stimmung - ich hatte lange nicht mehr so viel Spaß !!! Der Veranstalter: Sebastian, tolle Organisation, gute Workshopmischung, gut erreichbar - weiter so.... Vielen Dank ! Zum Abschluss: Ich komme wieder !!

Gerd mit d

Dieser " Dozent " -Peter Kroll-Plöger ist umwerfend (komisch),irre (gut),fantastisch (bewandert),extrem (erinnerungsfähig),unübertroffen (rezitierfähig )und ,-ein exzellenter Gitarrist!!! Sprich:Diesen Lehrer kann man ruhigen Gewissens empfehlen,wenn man viel lernen und insbesondere auch Spass haben will.Ich fürchte, er wird sich ein weiteres Mal um mich kümmern müssen! Aber die Kursteilnehmer haben es ihm ,- so denke ich -,auch nicht allzu schwer gemacht.Es war eine tolle Truppe. Wir hatten extrem viel Spaß,wenig Streß,exzellentes Essen und toskanischen Wein ! ( einer wie der andere!!- nicht war Peter???) Insgesamt hervorragende Woche mit " Suchtpotential!

Gert mit t

Kurs mit Peter Kroll-Pröger:neben familiärer Atmosphäre,fantastischen toscanischen Essens war der Kurs bei Peter für Jeden ein Gewinn.Von Anfängern bis Fortgeschrittenen brachte P in seiner humorvollen und verständlichen Art Neues bei.Er war jederzeit ansprechbar ,und bei den abendlichen sessions hatten wir jede Menge Spass. Freue mich schon auf das nächste Jahr!DANKE!

Alexandra

Bin erst grad zurück von meinem (zweiten!) Workshop bei Peter Kroll-Plöger (Fingerstyle&Songs) in der Toskana aber noch nicht ganz hier angekommen. Es war wieder eine ganz tolle Woche! Mitten im „Spirit-of-Music“ und auch Teil davon zu sein: das berührt!!! Wir hatten jede Menge Spass und haben viel gelacht zusammen!! Ein schöner Ort mit einer vorzüglicher Bewirtung! Peter versteht es alle unterschiedlichen musikalischen Niveaus in den Unterricht einzubeziehen so dass niemand zu kurz kommt. Ich hab auch diesmal wieder viel nach Hause mitgenommen an Fingertechnik und Harmonielehre und das in einer unkomplizierten Art auch für Beginners einfach und verständliche rübergebracht! Herzlichen Dank Dir Peter und bis bald wieder! Vielleicht auch mal an einem Workshop im Ruhrpott. Liebe Grüsse an „THE WILD BUNCH OF PODERINO“! Es war so schön mit Euch! Alexandra

Moni Joos

Komme gerade aus der Toskana, Poderino, vom Kurs mit Peter Kroll-Ploeger "Fingerstyl u. Songs". Es war echt spitze! Wir waren eine große Truppe, da der zweite Dozent John Goldie leider ausgefallen war. Aber Peter hat es super verstanden, alle unter "einen Hut" zu bekommen. Er hat seine Themen für alle sehr gut rübergebracht und hat ser viel Geduld bewiesen, wenn man mal nicht gleich alles verstanden hat. Er unterrichtet mit "Herzblut" und ist echt interessiert daran, jeden dort abzuholen, wo er grade mit seinem gitarristischen Könnensstand ist. Bin grad dabei meine "Musik-Schätze" aus dem Kurs zu sortieren und nachzuspielen und habe zum wiederholtenmale festgestellt, dass Peter seinen Kurs sehr gut aufgebaut hat. Also: Peter war super - sein Konzert erste Sahne - das Essen war super - das Personal vom Haus San Cristoforo war super - und ganz wichtig ---- alle Kursteilnehmer waren echt spitze Leute - wir hatten Spaß und Freude die ganze Woche! Vielen Dank Mediterranean Musicschool!!! In Gedanken noch ganz in Poderino grüßt euch die Moni vom Bodensse

Hans-Jürgen

Eine Woche nur Gitarre spielen, essen und am Pool liegen, ist das Urlaub? Und ob, vorallem wenn man von allem das Beste hat. Mit Peter Crow C hatten wir einen genialen Musiker, der es zudem versteht einem den Blues der 20ger und 30ger Jahre zu vermitteln. Back to the Roots! Zudem waren wir Zeugen zweier in Top Laune und Form musizierender Topmusiker beim traditionellen Workshopkonzert mit Peter Crow C und Roberto Luci. Abgerundet durch eine freundliche Gastfamilie, die uns kulinarisch verwöhnt hat und einer schönen Sommerwoche, die perfekte Erhohlung mit Lerneffekt und Suchtpotential!

Torsten & Tristan

Wir haben uns dieses Jahr 2 Wochen Workshop gegönnt. Zuerst in der Provence Akkustikgitarre, anschliessend Toskana den E-Gitarren Workshop. Mein Sohn und ich sind sehr froh darüber, dass wir einen kompetenten Veranstalter gefunden haben, und dass wir mit Peter Autschbach einen wunderbaren Gitaristen als Coach, der in allen Gebieten zuhause und kompetent ist, als Workshopleiter hatten. Wir beiden hatten viel Spass und jede Menge Übungsstoff nach Hause mitgenommen. Da wir viele liebe Menschen kennengelernt haben, hoffen wir Euch nächstes Jahr wieder zu treffen. Ruth, ich werde auch keine Kartoffeln mehr verschenken ;-)

Rosi & Jürgen

Der nunmehr 4. Bluesworkshop mit Peter Crow C. ist leider schon wieder vorbei. Ein Workshop mit einem genialen Bluesmusiker und hevorragenden Gitarrenlehrer. Peter schafft es immer wieder, die unterschiedlichen Musiker unter einen Hut zu bringen und sie mit seiner unnachahmlichen Art zu motivieren. Im Laufe der Woche bildete sich eine tolle Truppe. Ein besonderes Highlight war das Konzert von Peter und Roberto Luti, der eigens von Livorno angereist kam. Auch dem neuen Besitzer Michele und seinem Team ein herzliches Dankeschön. Wir wurden die ganze Woche sehr freundlich und entgegenkommend behandelt. Ebenso ein Dankeschön an unseren tollen Koch Simone, der uns jeden Abend mit dem köstlichsten Essen verwöhnte. Wir kommen ganz sicher wieder zu Peter Crow C.

Maria und Ernst

Der E-Gitarrenworkshop in der Toskana mit Peter Autschbach war großartig. Wunderschönes Ambiente in der Locanda Casanuova, tolle Räumlichkeiten zum Musizieren und Relaxen, sehr gute (biologische) Küche und eine herzliche Gastfreundschaft von Ulla und Thierry waren schon mal ideale Voraussetzungen. Und Peter Autschbach ist musikalisch und didaktisch ein Profi. Er hat jeden Teilnehmer auf seinem Level abgeholt, ohne die große Linie zu verlieren, kleinere Schaffenskrisen wurden adressiert und überwunden. So habe ich eine ganze Menge an Materialien, Impulsen und Hinweisen mitgenommen, von der mein Gitarrenspiel spürbar (hörbar?) profitiert. Danke an alle Beteiligten vor und hinter den Kulissen!

Dr Klaus Heger

Das war mal wieder ein Super Workshop mit Peter Autschbach in der Provence ( Bernas). Ich bin sehr froh, dass Bernas wieder im Programm ist;hoffentlich auch in Zukunft. MfG Klaus ( Workshop Serientäter)

Ute und Karsten

Wir möchten uns bei Peter Autschbach und allen Teilnehmern des Gitarrenworkshops, dem gesamten Team der tollen Location, sowie der Mediterranian Music School für die erholsame und aktivierende, gleichsam chillig und beflügelnde Woche in der Provence (Bernas) bedanken. Im nächsten Jahr, wenn wir können gerne wieder. Selbst das Wetter war uns immer hold, bei gleichzeitig bester Gitarrenkunst, Bespeisung und Getränken nebst Pool und herrvorragendem surrounding sind wir gut wieder ins Lot gekommen. Besonders hervorheben möchten wir Peters Einsatz uns vom TGV Bahnhof in Avignon abzuholen, nachdem wir einen Crash mit dem Auto auf der Anreise hatten. Das hat neben den wunderbaren Menschen, die wir kennenlernen durften, dazu beigetragen, dass wir nach der ganzen Aufregung doch noch einen entspannten Urlaub und neue Motivation fürs Gitarrenspielen üben mit nach Hause nehmen konnten. Merci vielmals :-)

Michael und Ruth

Super Workshop in toller Umgebung in der Provence. Obwohl die Gruppe sehr heterogen war, hat Peter Autschbach jeden abgeholt und auch ich als Anfänger konnte viel mitnehmen. Auch für die passiven Teilnehmer war es eine wundervolle Woche. Wir haben das Jammen und die Gigs am letzten Abend sehr genossen. Die Unterkunft war einmalig und das Essen exzellent.

Michael

'Nothing but the blues' mit Peter Fischer war prima! Dozent, Inhalt, Dokumentation, Vermittlung, Unterbringung, Verpflegung, ... Volle Punktzahl in allen Bereichen!

Wolfgang Heinrich

Peter Fischer – Nothing but the Blues in Bernas. Was für ein schöner Kurs, und die Location in Südfrankreich wieder hervorragend, danke auch an Patrick und sein nettes Team! Dazu noch das tolle Wetter (heiß wars!) und alle die netten (und guten) Gitarristen. Den Blues konnte ich unter diesen Umständen natürlich nicht bekommen ;-) , ausser bei den Sessions mit den Kollegen. Peter ist als Spieler und Lehrer einfach super, der Unterricht macht Spass und es bleiben keine Fragen offen.

Bernd Schaudinn

Nothing But The Blues mit Peter Fischer im Sommer 2015: Das Wichtigste vorweg: Peter Fischer ist ein begnadeter Lehrer, der das besondere Talent hat, die jeweilige Materie so zu erklären, dass sie wirklich verstanden wird. Der Kurs war sehr gut strukturiert, Peter hat den roten Faden nie verloren, das didaktische Konzept war absolut stimmig und last but not least: Humor und Spaß an der Sache sind nie zu kurz gekommen. 5 Sterne - wenn es 6 gäbe, würde ich auch die bedenkenlos vergeben...;-) Das Ambiente war ebenfalls toll - herzlichen Dank an Patrick und sein Team für die stets freundliche Betreuung der Gäste.

Christian

Für mich das erste Mal. Ich war in der Gitarren Gruppe bei Zane und habe viel für mich mitnehmen können. Zane leitet das sehr gut und mit viel Humor. Denn Spaß muss sein! Ein Dank an die Küche. Das Essen war wirklich hervorragend.

Beate

Ja, auch ich war jetzt zum dritten Mal dabei (mit Frank, Ecki, Birgit, Ingjald und Uli) nur die Location war neu. Ein wunderbarer Platz um zu singen und zu musizieren. Im Gegensatz zu den beiden letzten Jahren, in denen ich den Gitarrenkurs von Zane besucht habe, entschloss ich mich dieses Mal für Petra's Gesangsworkshop. Dieser war sehr lehrreich, kurzweilig und ausserordentlich interessant gestaltet.Sie hat uns alle auf sehr angenehme Weise gefordert und das wollten wir ja auch so haben :-).Na klar, die Sessions-Abende sind Tag für Tag der Höhepunkt. Und immer wieder ist es so interessant, welch unterschiedliche Musiker und Musikerinnen sich zusammenfinden, um die Abende so harmonisch musikalisch zu gestalten, einschliesslich der Kursleiter Petra und Zane. Vielen Dank auch an alle, die uns so wunderbar kulinarisch verwöhnt haben :-) !! Hoffe, viele von euch nächstes Jahr wiederzusehen !!!

Frank-Klausi ;-)

Tja, was soll ich sagen? Hab jetzt zum 3. Mal einen Workshop bei Petra bzw. Zane belegt und es war wieder fantastisch!!!Der Gesangsworkshop bei Petra ist unglaublich gut und professionell. Die Gesangsgruppe war klasse. Sehr schön war es auch einge Leute aus den Vorjahren wiederzusehen (Beate, Uli-Schlummi;-),Ingjald und Birgit. Das Casanuova ist wunderschön, das Essen total spitze und das ganze Team um Ulla immer freundlich und zuvorkommend. Vielen Dank dafür. Absoluter Höhepunkt waren die abendlichen Sessions. Es ist immer gut, einen Gesangs- und Gitarrenworkshop gleichzeitig zu haben. Diese Kombination sorgte dieses Mal für besonders tolle Abende/Nächte. Klasse auch, dass Petra und Zane sich nicht zu schade sind, mitzumachen oder sie sogar einzuläuten. Vielen Dank dafür und bis zum nächsten Mal :-) Liebe Grüße von Frank aus Düsseldorf

Thomas Wiedmann

Um es vorwegzunehmen: Der Kurs war eine absolut runde Sache, eine komplett gelungene Veranstaltung. Ich war in der "Acoustic Rock"-Gruppe von Zane Charron, um ,von der E-Gitarre kommend, meine Fähigkeiten auf der Akustikgitarre wiederzubeleben. Zane hat den Unterricht didaktisch hervorragend aufgezogen, angefangen bei praktischen Aufwärmübungen für die Finger bis hin zu perkussivem Rhythmusspiel und feinem Fingerpicking. Ein exzellenter Workshop, der vor allem auch durch Zane's Humor und seine Spielfreude wirklich Spaß gemacht hat. Es ist übrigens allein schon ein Genuß, Zane zuzuhören und ihm beim Spielen auf die Finger zu schauen-passiver Lerneffekt inklusive! Zeitgleich fand der Gesangsworkshop von Petra Straube statt, und so ergaben sich tolle Synergie-Effekte. Unvergesslich die allabendlichen Jam-Sessions bis spät in die laue Sommernacht! Eingebettet war das ganze übrigens in das traumhafte Ambiente der Casanuova, einem magischen Ort mit verträumter Gartenanlage und exquisitem Essen. Alles in allem ein tolles Erlebnis, das unmittelbar Lust macht auf eine baldige Wiederholung!

Jürgen Cajon

Im Innenhof stehen,den Ton rauslassen ,das es einem bei 38grad kalt den Rücken runter läuft und man/frau ein geminsames Erleben hat, dafür möchte ich mich bei Petra recht herzlich bedanken.Ein super Kurs.Es war eine fantastische Woche mit der super Gruppe und natürlich mit Dir, Petra.Aber nicht nur der Kurs,auch die gemeinsamen Abende mit den Gitarristen und die lockeren Sessions waren einfach eine Klasse für sich. Ich hoffe alle sind gut nach Hause gekommen. Ich freue mich aufs nächste Jahr. Lieben Gruß Jürgen Cajon

Sabine

Eine unvergessliche, wunderschöne Zeit war der Gesangskurs mit Petra Straue Anfang Juli! Die Locanda Casanuova ist ein kleines Paradies mit wunderschönem Garten, vielen liebevollen Details, freundlicher Atmosphäre, Froschkonzerten und dem besten Essen der Welt. Der Gesangskurs mit Petra hat mir großen Spaß gemacht und viele neue Erfahrungen gebracht. Schon das Aufwärmen und Einsingen im Hof war ein Erlebnis, und dann erst das Singen in der kleinen Kapelle ... In der Gruppe hab ich mich sehr wohl gefühlt, und die abendlichen Sessions gemeinsam mit den GitarristInnen haben für beste Laune gesorgt. Alles in allem: Seeehr empfehlenswert ;-)

Sonja F.

Eine unvergessliche Woche, besonders für mich, da ich nur fortgeschrittener Anfänger an der Gitarre bin. Doch Zane verstand es auch mir den Blues oder das Fingerstyle Funk Pattern oder Arpeggios näher zu bringen. Mit viel Geduld und Humor und sehr verständlichen Erklärungen hat er jedem Teilnehmer da weitergeholfen, wo es gerade gehakt hat. Ganz lieben Dank. Danke auch nochmal an all die anderen, denen ich Löcher in den Bauch gefragt habe. Die Unterkunft ist traumhaft, ein paradiesisch angelegter Garten, der unvergleichliche Charme des Casanuova, und die abendlichen leckeren Menues, unvergesslich. Genau wie die Sessions, mit verzauberndem Gesang, Gitarrenklängen aller Art, Munharmonika und jede Menge "Kläpperle" (Für alle Nichtschwaben, Rhythmusinstrumente). Gerne komme ich wieder.

Ingjald

Die Woche in Casanuova mit Gesang und Gitarre war sensationell! Herzlichsten Dank an alle Beteiligten! Danke Petra Straue, die uns an das entspannte und gleichzeitig anspruchsvolle Singen heran geführt hat. Vor der Woche hätte ich mich an die Stücke nicht heran getraut. Wir haben intensiv geübt und dabei sehr viel gelacht und Spaß gehabt. Ich bin begeistert! Danke Zane Charron, der abends oft als Lead-Jammer auftrat, alle zum Mitmachen animierte, bis dass die Terrasse bebte. Danke an alle Musiker für die unvergesslichen, gemeinsamen Auftritte und für die Bombenstimmung! Schwäbisch, Bayrisch, Blues - es war alles dabei. Danke an die Gastgeber für das herrliche Ambiente und das leckere Essen!

Ingo H

Der Gitarrenkurs bei Zane Charron (2015) war echt klasse, endlich mal ein Dozent, der nicht nur super spielen kann sondern auch klar erklärt und über vieles aus der Welt der Musik zu berichten weiß. Der Kurs ist für jeden Gitarre-Interssierten ein absoluter Gewinn. Zusammen mit dem Gesangskurs von Petra Straue entstand in und um dem wünderschönen Casanuova eine wunderbare Atmosphäre von Musik, die zu traumhaften Musikabenden und Nächten führten. Ein unvergessliche Woche!!

Michael M.

Fingerstyle, Acoustic Rock & Songs im Juli 2015 mit Zane Carron war ein tolles Erlebnis. Zane hat mit seiner netten Art jeden auf seinem Niveau abgeholt. Ich habe viel neues gelernt. Auch seine Basic- Übungen sind sehr hilfreich und werde ich weiter verfolgen. Alles in allem einfach KLASSE. Auch die Verbindung mit dem parallel stattfindenden Gesangsworkshop mit Petra Straue war sehr schön und eine Bereicherung in den abendlichen Jam-Sessions. Einzig Negativ.....zu wenig Schlaf :-))

Michael M.

Eine unvergessliche Woche im Juni 2015 mit Kosho auf Casanuova. Kosho hat es geschafft mit seinem Engagement seinem Können und seiner großartigen Herzlichkeit allen gerecht zu werden. EINMALIG !! Es hat sehr viel Spaß gemacht, diese Woche mit sehr netten Leuten die inzwischen auch Freunde geworden sind zu verbringen. Danke.

Rainer

Es freut mich sehr, dass Ihr "La Magnanerie de Bernas" wieder im Programm habt, auch wenn es diese Jahr vermutlich noch nicht klappt bei mir. Gruss, Rainer

Vanessa

Es war eine herrliche Woche mit Karolina, Silvio und den Sängern und Gitarristen! Sehr schöne Atmosphäre, viele tolle Leute. Immer Musik in den Ohren und gutes Essen im Magen. Leckerer Wein dazu und eine malerische Landschaft. Viva il giorno :) Ich komme bestimme nochmal wieder!

Didi Zimmermann

War Mitte September beim Kurs „Jazz Blues“ bei Peter Autschbach in Poderino. Nachdem ich bereits im Januar bei einem Workshop bei Peter im Kloster Ensdorf teilnahm, hatte ich Lust auf mehr. Und ich hab‘s nicht bereut: Super Landschaft, Hotel mit schönem Ambiente, gute Küche aber nicht zuletzt ein super Workshop !! Peter ist sehr kompetent und vielseitig und bringt auch schwierigere Inhalte verständlich und wohlportioniert rüber. Dank der Kursgröße von nur 8 Teilnehmern wurde es ein sehr intensiver Workshop, wo wirklich jeder auf seine Kosten kam und viel mitnehmen konnte. Lockere Übungs- und Jamsessions im Garten, viel Spass und interessante Gespräche haben die Sache abgerundet. Insgesamt eine tolle Woche mit –nicht zu vergessen- lauter super Typen (inkl. Lehrer :-) )

Alf

Den Jazz-Blues Workshop mit Peter Autschbach kann ich nur weiterempfehlen! Es hat einfach alles gestimmt: eine kleine Gruppe (8 Teilnehmer), ein Super-Gitarrist und Gitarrenlehrer und ein offenes Programm, bei dem das Können der Einzelnen sowie individuelle Wünsche und Fragen stets berücksichtigt wurden. Und das alles in einem wunderschönen Ambiente mit freundlichem und kompetenten Personal - was will man mehr? Vielen Dank Peter, für die tolle Woche.

Christoph

War letzte Woche in Poderino im Jazz/Blues Workshop von Peter Autschbach. Bin voll auf die Rechnung gekommen, hat einfach alles gestimmt. Hotel: grosses Dankeschön an Michele und seine Familie die sich riesig Mühe gegeben haben. Teilnehmer: Wir haben viel gelacht und auch gute Gespräche führen können und Jammen nach Lust und Laune. Unterricht: einfach genial, durch die für mich optimale Grösse von 8 Personen, konnte Peter auf jeden einzelnen eingehen und ihn dort abholen, wo Bedarf war. Auch grosses Dankeschöen für die interessante Gestaltung.

Horst K.

Bin gerade aus Poderino nach langer 12 stündiger Fahrt zurückgekommen. Jazz – Blues mit Peter Autschbach ; super . Vorher ganz unbeleckt mit Improvisations- und Harmonielehre hat mich dieser Kurs begeistert und inspiriert. Peters offenes Programm , seine individuelle Art und Weise auf die Schwächen und Bedürfnisse der einzelnen Teilnehmer einzugehen, machen ihn zu einem tollen Gitarrenlehrer. Er ist schlicht weg authetisch, hat selbst Spaß am Gitarrenspiel und auch der Lehre, egal auf welchen Niveau die Teilnehmer spielen. Die Gruppe war mit 9 Schülern genau richtig und hätte auch nicht größer sein dürfen. Die Toskana , dasWetter und auch die Gastgeber schufen ein Ambiente das zusätzlich stimulierte. Die Gemeinschaft der Gruppe war sehr harmonisch und wir genossen die toskanische Küche zwischen Spielen und Jammen. Für mich war es der erste Workshop und sicherlich auch bei Peter nicht der Letzte.

Leo Schatzinger

Heuer habe ich erstmals über die Mediterranean Music School gebucht und vom 13.9. bis 20.9.den Jazz-Blues Workshop mit Peter Autschbach im Poderino San Christoforo- Toskana absolviert. Da ich bisher eher mit Rock und Blues aber wenig mit Jazz zu tun gehabt habe, hatte ich vor dem Kurs so meine Bedenken. Ich bin aber mehr als positiv überrascht worden. Angefangen hat es bereits bei der sehr idealen Teilnehmeranzahl von acht Personen. Durch die überschaubare Größe der Gruppe konnte auf individuelle Anforderungen/Wünsche sehr gut eingegangen werden. Dazu kommt natürlich auch, dass wir mit Peter Autschbach einen hervorragender Gitarrenlehrer gehabt haben, der immer wieder tolle Empfehlungen für jeden einzelnen Teilnehmer parat hatte. Da Wetter, Unterkunft und Verpflegung auch gepasst haben, kann ich nur sagen: eine wirklich tolle Woche !!

Dani

Auch in diesem Jahr war es wieder eine aussergewöhnlich schöne Urlaubswoche im Casnuova bei Karolina und Silvio. Musik, Gelächter, Gespräche mit netten Menschen, tolle Unterkunft, hervorragendes Essen - Herz was brauchst du mehr?

Dani

Auch in diesem Jahr war es wieder eine aussergewöhnlich schöne Urlaubswoche im Casnuova bei Karolina und Silvio. Musik, Gelächter, Gespräche mit netten Menschen, tolle Unterkunft, hervorragendes Essen - Herz was brauchst du mehr?

Franz Schmeissl

Traumhafte Woche mit Silvio und Karolina in der Toskana. Unsere beiden sympatischen und sehr kompetenten Kursleiter haben uns ganz schön eingeheizt. Ausgesprochen nette und lustige Gruppe, wir vermissen alle sehr und kommen sicher wieder! Franz und Traudi Schmeissl

Gert

Eine Woche mit Oliver Waitze ni Poderino. Als Wiederholungstäter kann ich wieder einmal bestätigen: Oliver ist ein super Flatpicker,ein ausgezeichneter Lehrer für jedes Level,sehr gut vorbereitet und wir bekamen jede Menge Stoff zum Weiterüben mit nach Hause.Die abendlichen Jamsessions -besser ging es nicht!!!! Danke für die tolle Zeit.

Thomas P.

Ich habe im August 2014 an einem Gitarrenworkshop mit Peter Autschbach teilgenommen. Fazit: absolut empfehlenswert. Super Lehrer, super Programm, super Umgebung. Ich habe das erste Mal, aber sicher nicht das letzte Mal, an einem Workshop mit Peter teilgenommen. Thomas P.

Martin R.

Wunderbare und lehrreiche Woche in Poderino bei Peter. Auch wenn Kleinigkeiten (Essen.. ) nicht gestimmt haben, haben die positiven Erlebnisse und Eindrücke das bei weitem übertroffen. Peter's Fähigkeit, eine doch bunt gemischte, manchmal (zu) laute Gruppe mit unterschiedlichen Niveaus so zu führen, dass es für Alle toll ist, ist wirklich bewundernswert. Ich persönlich habe jedenfalls sehr viel mitgenommen und werde mich immer an die netten Abende und insbesondere an das tolle Abschlusskonzert erinnern. Jedenfalls habe ich fix geplant wieder einmal einen Kurs bei Peter zu belegen. - see you Martin

Michael M. Bietigheim-Bissingen

Der Toscana Aufenthalt im Poderino war sehr angenehm und schön. Das Essen hatte ich in besserer Erinnerung. Da hätte ich mir "mehr" gewünscht. Der Kurs Akustikgitarre bei Peter Autschbach war einfach nur Klasse. Viele Tipps und Anleitung zum Gitarre- Spielen die auch den "alten" Hasen neues gebracht haben. Peter hat es wieder mal geschafft trotz meiner Meinung nach totaler Überbuchung des Kurses (über 20 Teilnehmer) jedem gerecht zu werden. Bei einer solch hohen Teilnehmerzahl sollte Sebastian doch mal die Reißleine ziehen (Positiv gemeinte Kritik :-) ). Aber alle Teilnehmer waren gut drauf und hatten viel Spaß. Auch das Abschlusskonzert war sehr schön und hat viel Freude bereitet. Gerne komme ich nächstes Jahr wieder. Michael - August 2014

Oliver Dohn

Danke für eine absolut geniale Woche in Poderino mit Peter Autschbach, in der ich mich komplett aus dem "Alltagswahnsinn" rausbeamen konnte. Peter schafft es - trotz einer meiner Meinung nach zu großen Teilnehmerzahl - mit seiner sympatischen und geduldigen Art sowohl Basiswissen als auch neue Impulse an alle Teilnehmer zu vermitteln. Ein Gruß an die anderen Teilnehmer und Danke für die tollen Sessions und die interessanten Gespräche. Oli – August 2014

Alex Wagner

Der Toskana-Urlaub mit E-Gitarren-Workshop bei Peter Autschbach war wieder einmal eine Woche voller Spaß für meine Familie und mich. Es war wieder schön bekannte und neue Gesichter zu treffen, Gitarre zu spielen und jede Menge neues von einem tollen Dozenten zu lernen. Wie schon in Michaels Eintrag zu lesen ist, war die Teilnehmerzahl mit 19 Gitarristen sehr hoch. Jedoch hat Peter Autschbach sein Bestes getan um trotzdem allen möglichst gerecht zu werden. Die neue Hausleitung hatte in der Tat Schwierigkeiten den Standart den die "Wiederholungstäter" gewohnt sind zu halten. Die Kommunikation mit den Betreibern vor Ort war nicht immer einfach und offenbar muss es auch schon im Vorfeld gegenüber dem Veranstalter Missverständnisse gegeben haben. Daran sollte noch gearbeitet werden. Ansonsten ist dies für mich die schönste Art Urlaub zu verbringen. Besonders da auch meine Frau und die Kinder geäußert haben, dass sie gerne noch eine Woche länger geblieben wären!

Rütger Teuscher

Eine richtig tolle Woche mit Peter Autschbach in Poderino! Super viele Anregungen, Tipps und Tricks fürs Gitarrespielen, eine tolle Motivation fürs weitere Gitarreüben und Spielen. Der Humor kam auch nicht zu kurz! Peter schafft es auf seine ganz spezielle Art, den Spass am Gitarrespielen auf andere zu übertragen. Dafür ein großes Danke! Rütger Teuscher

Klaus May

Außerordentlich viele Eindrücke habe ich mitgenommen, um mein Gitarrenspielen weiter zu entwickeln. Der Workshop auf Poderino S. Cristoforo mit Peter Autschbach war eine großartige Gelegenheit, die unterschiedlichsten Spielweisen, Gitarren, Menschen und gutes Essen in Itaien zu erleben. Peter hat sich in hervorragender Weise auf alle Teilnehmer eingestellt und trotz gefülltem Raum, spannende und vielseitige Lehrstunden absolviert. Vielen Dank dafür, ich werde gerne wieder kommen. August 2014

Albert, St. Leonhard

Auf diesem Weg noch einmal ein herzliches Dankeschön an Peter für seine vielen Tipps, seine Geduld und seinen Humor während des Workshops "Akkustikgitarre und Songbegleitung" in Poderino und an Michele für seine Mühen und die leckeren Speisen.Danke auch an alle Mitspieler und Mitspielerinnen, die sich von der (zu) hohen Teilnehmerzahl nicht die Laune verderben ließen und jeder für sich interessante Farbtöne bzw. Tonfarben einbrachte.

Beate

Bin ein bisschen spät dran und schließe mich allen Kommentaren der Vorgänger an. Dies war mein zweiter Aufenthalt und Kursbesuch in Poderino mit Zane und es war einfach wieder toll. Er hat den Workshop mit großem Fachwissen, Freude und Geduld für uns geleitet und es gab es für Jeden und je nach den entsprechenden Fähigkeiten viel zu lernen. Bei den Sessions konnte man immer wieder feststellen, wieviele tolle Musiker und Talente es doch gibt. Soviel Musik an einem Platz, da geht einem das Herz auf :-). Die neue Leitung war sehr bemüht, uns den Aufenthalt so schön wie möglich zu machen. Nächstes Jahr wieder :-)

B und I aus Friedrichsdorf

Drei Jahre nacheinander besuche ich jetzt Gitarrenkurse bei Med Music School in der Toskana. Auch dieses Jahr war ein Volltreffer! Diesmal besuchte meine Frau den Gesangskurs. Sie hat viel Stoff, Inspiration und Laune bei Petra Straue geholt, genauso wie ich in Zanes Charrons Fingerstyle-Kurs. Abends wurde spontan musiziert. Das Schülerkonzert gab uns Gelegenheit, in verschiedenen Konstellationen zu proben und aufzutreten. Der Teamgeist war einfach klasse! Für die Erholung und das leibliche Wohl war sehr gut gesorgt. Kann es bessere Urlaube geben?

Frank aus Düsseldorf

War mal wieder 'ne tolle Woche mit netten Leuten in der Toskana. Zane und Petra sind nicht nur kompetent, sondern auch total sympatisch. Man hat viel Inspiration für Neues mit nach Hause genommen. Die Kombination aus Gitarren- /Gesangskurs finde ich optimal, da immer einer irgendwo spielt oder singt und die abendlichen Sessions dadurch auch noch schöner werden. Die Betreuung und das Essen des neuen Teams waren sehr gut. War mit Sicherheit nicht mein letzter Workshop.

Hansel Pethig aus Lemgo

Begeisterung ... Gitarrenkurs mit Zane Charron in Poderino/Toskana. Eine wunderschöne Woche liegt hinter mir mit tollen Workshops, bei denen jeder auf seine Kosten kam und sicherlich mit neuen Inspirationen nachhause gefahren ist. Das Ambiente von Poderino, der Pool, die Ausflüge in die nahen kleinen malerischen Städte, das vorzügliche Essen, die netten Mitarbeiter und abendlichen Sessions taten ein Übriges. Gerne wieder mit der Med.-Music-School!

uli h. aus münchen

eine perfekte woche mit zane charron in poderino/toskana. es hat einfach alles zusammengepasst: die workshopinhalte zum thema fingerstyle haben sicher jedem teilnehmer, unabhängig ob profi oder fortgeschrittenem anfänger, etwas neues gebracht. außerhalb des workshops das miteinander mit dem kurs von petra straue, das abendliche/nächtliche gemeinsame musizieren, persönliche gespräche, die insgesamt sehr gute stimmung, unterkunft, essen und die netten mitarbeiter von poderino, etc...... macht alles lust auf wiederholung.

Stefan Weiß aus Oberfranken

"Fingerstyle-Gitarre und Songbegleitung mit Zane Charron", das war einfach eine tolle Woche in Poderino/Toskana. Zane hat es wunderbar und kompetent verstanden die unterschiedlichen Spielkenntnisse der Teilnehmer zu vereinen, und die Gruppe als solche harmonieren zu lassen. Jeder konnte auf seine Weise profitieren und mit vielen schönen, wertvollen Erkenntnissen und Erlebnissen heute die Heimreise antreten. Die Location samt neuen Eigentümern, der Pool, das Essen, das 7:1, die abendlichen Sessions mit "Petras singing Chicken", und natürlich Zane: Kaum zu toppen !! Bis bald mal wieder bei der Med-Music-School !

Michael M.

Workshop mit Michael "Kosho" Koschorreck war einfach nur KLASSE !! Kosho war unermüdlich und hat sich um jeden Teilnehmer und dessen gitarristischen Anliegen gekümmert und das mit viel Kompetenz und Herz. Einfach großartig. Gerade auch seine herzliche offene Art hat mich und jeden Teilnehmer mitgenommen um nicht zu sagen mitgerissen. Ein sehr schönes Erlebnis. Ich komme nächstes Jahr wieder zu Kosho und seinem Kurs !

Guido

WS "Gitarre und (D)ein Song" mit Kosho: Traumhafte Location, hervorragendes Essen, sehr nette Teilnehmer, exzellenter Dozent, interessantes Program und Party ohne Ende. Die beste Woche ever - nicht zuletzt weil ich dort (M)eine Traumfrau kennenlernen durfte. Von jetzt an nur noch zu zweit in die Toscana... Hätte mir noch einen Tag mehr gewünscht sonst alles tip top.

Götz

Ich durfte Peter Autschbach erleben. Seine Gestaltung und Leitung des Jazz Workshops ist vom Allerfeinsten. Der Aufbau ist gut, vom Leichten zum Schweren. Dabei geht er auf die Wünsche der Teilnehmer ein und passt den WS an. Es gibt keine musikalische Frage, die er nicht umfassend und verständlich beantwortet. Er spielt viele Beispiele vor, die man zusammen übt, erst langsam um rein zukommen. Und plötzlich musizieren alle gemeinsam, das macht einen riesigen Spaß. Peter holt jeden an seinen Fähigkeiten ab und so profitieren Anfänger, wie Profi von seinen Anregungen. Er gibt keine Anweisungen, sondern er spricht eher Einladungen aus, mal etwas zu versuchen. Und er macht einem Mut dazu. Auch Lob gibt er reichlich. Ich könnte noch weiter schwärmen von dieser Woche in Poderino. Noch eins zum Schluss: Danke Peter - Ich bin nächstes Jahr wieder dabei. Götz

christine

Vielen Dank für diesen wunderbaren Jazzkurs! Peter* erklärt so gut, dass ich wieder richtig Hoffnung für die Jazzgitarre geschöpft habe :-) Ich habe es selten erlebt, dass jemand so viele Stilrichtungen vereint und virtuos beherrscht und dabei völlig unabgehoben auf Augenhöhe mit seinen Schülern agiert. Eine tolle Begegnung! LG *Peter Autschbach

Günter P.

Respekt Andreas Schulz - das war ganz grosse Kunst und noch viel mehr Geduld, die Magic Chords allen Kursteilnehmern auf so eindringliche Weise nahezubringen. Ich war begeistert von der tollen Stimmung, der besonderen Gastlichkeit und die Vielfalt des abendlichen Diners, nur noch übertroffen von den coolen Typen, die ich kennengelernt habe. Schöne Grüsse an alle und fleissig üben fürs nächste Mal " Mad chords "

 

 

Gert Stangl

Peter Autschbachs Kurs Jazzgitarre vom 14. bis 20.9.2013 im Poderino San Cristoforo war Klasse. Peter ist ein Dozent der es hervorragend versteht, Spielern aller Leistungstufen die wesentlichen Grundlagen der Jazzgitarre nahe zu bringen. Peters Konzert am Montagabend war Spitze. Nicht zu vergessen ist auch der außergewöhnlich gute Service im Poderino San Cristoforo.

Michael M.

Jazzkurs im Poderino San Cristoforo vom 14.9.-21.9.2013 bei Peter Autschbach. Ein Erlebnis wie Peter auf die einzelnen Teilnehmer und ihre gitarristischen Fähigkeiten eingeht. Vom Anfänger bis zum Profi war alles dabei und Peter hat es geschafft dass bei jeder/jedem ein paar Lampen anfingen zu leuchten. Seine Art Dinge einfach ohne großes Fachchinesisch zu erklären ist unübertroffen. Nicht zu vergessen ist natürlich die tolle Atmosphäre, das gute Essen der Wein und das gemeinsame Musikmachen am Abend. Wenn es geht... nächstes Jahr wieder :-))

Rainer

Andreas Schulz & Peter Autschbach: Zwei Wochen workshop am Stück. Besser gehts nicht. 2 Dozenten, die jeder Situation & Frage gewachsen sind und Ihr Wissen auf hervorragende Weise & mit viel Engagement weiterzugeben wissen. Und das an diesem wunderbaren Ort, der von so einmaligen Menschen geführt wird. Gerne nächstes Jahr wieder!

Martin + Beatrice

Ich war im E-Gittarren Kurs bei Peter Autschbach im Poderino. Peter hat gekonnt einen tollen Kurs gegeben. Alle die unterschiedlichen Leistungsstufen konnten profitieren. Sein Konzert am Pool hat alle begeistert und es trug seine ganz persönliche Note. Hanspeter und Bethli verwöhnten uns mit Birchermüsli, italienischem Slowfood und Wein . Super waren das gemeinsame musizieren am Abend. Die ganze Gruppe hat gut harmoniert und auch für die nicht Gitarristinnen wurde es eine unvergessliche Woche!

Gertrud Wierich

Mein Gitarrenkurs bei Zane war sehr gut. Zane hat das Kunststück geschafft, den verschiedenen Niveaus in der Gruppe gerecht zu werden, indem er Angebote für Kleingruppen gemacht hat. Dadurch konnte ich mit meinen Anfängerkentnissen auf dem entsprechenden Niveau üben, während die Profis in unserer Gruppe anspruchsvolle Sachen geübt haben. Zane wanderte dann immer zwischen den Gruppen hin und her. Nicht einfach!! Aber in meinen Augen hat er das gut hingekriegt, ohne Stress. Danke, Zane. Gruß Gertrud

Dani

Das Paradies. Ich weiß nun, wo es sich befindet. Wie es schmeckt, riecht, sich anfühlt und klingt. Vielen Dank an all die tollen Menschen, die ich dort kennen lernen durfte und an Ulla und Thierry, die dieses Paradies erschaffen haben.

Dietlinde Sand

Zum Workshop vom 24.08-31.08.2013 von Tanja Wirz und Rainer Wöffler: Musikalisch habe ich viele neue Impulse mit Heim genommen und obwohl ich nun wieder beruflich sehr angespannt bin höre ich immer noch, als innerer Ohrwurm, bestimmte Musikstücke aus dem Kurs- das hatte ich noch selten. Die Zeit dort war super kreativ und die Dozenten haben uns nicht nur über Tag die Zeit vergoldet, manche Abende musizierten wir noch bis in frühe Morgenstunden. Es hat riesigen Spaß gemacht, viele nette Leute kennengelernt, ein rundrum empfehlenswerter Event. Nicht nur musikalisch eine top Veranstaltung auch Kulinarisch- vom Feinsten. Sehr empfehlenswert!!!

Rainer M.

Eines vorweg: Die gesanglichen Qualitäten von Karolina Trybala und Silvio Schneiders Fähigkeiten auf der Gitarre befinden sich auf einem überragenden Niveau und übertreffen den ohnehin hohen Leistungsstand der Kursteilnehmer.So, wie es sein soll. Das angekündigte Material vermittelte Silvio anschaulich und kompetent und fand bezüglich des Lerntempos das richtige Mittelmaß zwischen zu schnell und zu langsam.Bei 14 Gitarristen eine nicht ganz leichte Aufgabe. Während der abendlichen Sessions im herrlichen Ambiente des Casanuova offenbarten sich dann die unterschiedlichen musikalischen Qualitäten der Kursteilnehmer und jeder fand seine "künstlerische Nische". So gab es hervorragende Eigenkompositionen zu hören,Jazz orientierte Improvisationen,professionelle Liedbegleitung,Duo-Gesang,am Original orientierte Interpretationen und französische Chansons. Spontane Formationen wurden gebildet und wir erlebten Entertainment der Spitzenklasse. Viele machten ihre ersten so wichtigen Bühnenerfahrungen im Rampenlicht. Kleinere Konflikte wurden von Silvio und Karolina in konstruktiver und nicht nachtragender Weise gelöst und zu einem positiven Ergebnis geführt. Meine Hochachtung!

Christoph

Gruß an alle die beim Wirz & Wöffler Bootcamp dabei waren! Mir hat es wieder sehr gut gefallen, viel gelernt, gut gegessen, tolle neue Bekanntschaften. Fazit: großes Lob an Tanja und Rainer für den Workshop, Sebastian für die Organisation, dem gesamten Casanuova-Team für das tolle Service und allen Teilnehmern für die kurzweiligen Gespräche ;-) Liebe Grüße aus Wien, Christoph

Christian Knecht

Vom 17. bis zum 24. August habe ich zum zweiten Mal eine Woche Poderone genossen, und das in vollen Zügen. Der Workshop mit Peter Crow C. war ein Hochgenuss. Jeden Tag haben wir ein neues Stück aus seinem riesigen Fundus von alten Blues Nummern gelernt. Diese hat er uns mit viel Groove jeweils vorgespielt und auf die entscheidenden Techniken (Thumb-Roll...!) hingewiesen. War grossartig; ich weiss schon, wo ich mich nächstes Jahr wieder inspirieren lassen werde! Und das Erlebnis wurde abgerundet von wirklich tollen Teilnehmern und besonders von unserem Gastgeber Hans-Peter und seiner Frau Bethli mit ihren fleissigen HelferInnen. Das Essen war einfach himmlisch! Gruss an alle und bis zum nächsten Jahr!

Ingjald Forss

Anfang Juli besuchten meine Frau und ich Casanuova, wo ich an dem Kurs "Gitarre besser verstehen" mit Peter Autschbach teilgenommen habe. Als Wiederholer war ich natürlich gespannt, ob ein Spitzenerlebnis, wie 2012 in Casanuova mit Thomas Blug als Dozent wiederholbar ist. Und - siehe da! Es war erneut Spitze! Der selbe Rahmen, andere Teilnehmer, andere Dozenten - wieder eine Woche, die ich nie zurück geben würde! Unser Dozent, Peter Autschbach, hat mir mehr mitgegeben als ich mir gewünscht hatte. Die Ausarbeitung von einem Lied mit High Chords und der Einsatz von vorbereitetem Dämpfen haben inzwischen einigen alten, bekannten Liedern eine neue Frische gegeben. Überzeugend war die Art, wie Peter jeden in der Gruppe abgeholt hat - egal was für Vorkenntnisse da waren. Seine ad-hoc Vorführung von "Shine on you crazy diamond" war der pure Genuss. Gegen Ende der Woche spielten wir ein zweistimmiges Stück "Sommerabend" zusammen mit Ralf Illenbergers Kurs und nahmen es auf. Das Konzert von Peter und Ralf am Freitagabend krönte die Woche! Außer dem Kurs gab es noch die Abende, an denen wir Teilnehmer in verschiedenen Konstellationen spontan zusammen fanden: Gitarren, Mandolin, Kazoo, Mundharmonika unterstüzt von ein paar dicken Ordnern und einem iPad mit Songs. Dazu gute Laune, die Lust Musik zu machen und die Erkenntnis, dass JETZT die richtige Zeit ist, um Spaß zu haben. An allen Mitmusikern mein herzlichstes Dank - auch für die tierischen Witze über Maus, Krokodil, Hase, Bieber und Nilpferd :-) Last, but not least geht mein Dank an das Casanuova-Team und Sebastian, die für den traumhaften Rahmen, das leckere Essen und Getränke und die freundliche, aufmerksame Betreuung sorgten und dadurch den Urlaub möglich machten!

Peter Zürcher, Schweiz

Diese Woche mit Rainer Wöffler und Tanja Wirz im wunderbaren Casanuova war ein Ereignis. Menschlich, musikalisch (natürlich!) und auch kulinarisch. Das kann ich uneingeschränkt weiterempfehlen. Cheers

Rüdiger

Eine glatte 1+ für Peter Autschbach zu dem inspirierendem Workshop und das tolle Dozentenkonzert im Casanuova. Viel Spaß gehabt und viel gelernt was in keinem Gitarrenbuch steht oder beim autoditaktischen Vorgehen übersehen wird. Ein echter Gehimtipp. Ebenfalls ein großes Dankeschön an Sebastian für die perfekte Organisation und an das tolle Casanuova Team. Alles in allem ein unvergesslicher schöner Urlaub.

Martin & Sabine

Das war eine tolle Woche, danke an Euch alle. Peter Autschbach für den super Workshop (musikalisch und menschlich) und das unvergessliche Konzert am Pool in Poderino. Allen (passiv)-Teilnehmern für die harmonische Gemeinschaft - ich hoffe wir sehen den Einen oder Anderen bei einem der Herbstkonzerte von Peter. Und -last but, not least- Hans-Peter und seiner Küchencrew dafür, dass meine Hosen jetzt nicht passen, aber das war es wert! :-)

Robi n

Ich möchte mich hiermit für die Woche in Poderino mit Peter Autschbach bedanken. Sie hat mich weiter gebracht als manches Jahr meines Lebens.

rené weber

es sind jetzt schon bald zwei Wochen zurück seit dem Workshop mit Zane in Poderino, vieles klingt noch immer nach. Die Klänge im Übungsraum, um's Haus herum, die Sessions bis tief in die Nacht. Auch die Stimmen aus dem parallelen Geangsworkshop bei Petra. Habt Dank für die schöne Woche, für den sehr gut strukturierten WS. Danke an dich Zane für die wertvollen Tips auch abseits des WS. Und Dir Hanspeter und Deiner Crew für das phänomenale Essen.

Patricia und Jens

Auch wir waren eine Woche im Poderino. Ich habe den E-Gitarrenkurs bei Peter Autschbach belegt und meine Freundin hat mit den anderen "Nicht-Gitarre-Spielerinnen" die sonstigen zahlreichen Vorzüge des Hauses und der Region genossen... ;-) Es blieben einfach keine Wünsche offen. Was will man mehr, als in so einem Umfeld, das das Poderino bietet Gitarre spielen? Darüber hinaus war es eine tolle Truppe und Peter hat dem Ganzen mit seiner besonders geduldigen Art und seinen herausragenden Fähigkeiten als Gitarrist und Gitarrenlehrer die Krone aufgesetzt. Auch bemerkenswert, wie dieser Kerl, nach allem was er schon in seinem Musikerleben erreicht und erlebt hat, immer noch Spaß daran hat Abends mit einer Horde mittelmäßiger Gitarristen die Klampfe auszupacken und stundenlang Liedchen zu trällern. Großes Kompliment und Beste Grüße an alle! Kleiner Verbesserungsvorschlag: Auch ich hätte mich vor dem Kurs über eine kurze Bestätigung per Mail gefreut, sowie über eine gelegentliche Aktualisierung der Homepage. Ansonsten alles perfekt und ich werde garantiert nochmal bei euch buchen.

Axel und Paul

Es war eine sehr schöne und harmonische Woche in Poderino. Der Workshop bei Peter Autschbach war super. Das Essen und das ganze Team um Hans-Peter sind großartig.

Andi

Ich komme gerade vom E – Gitarrenworkshop mit Peter Autschbach im Poderino SC zurück und möchte sagen, dass mir diese Woche sehr viel Freude gemacht hat – runtergefahren, viel gelernt, aufgetankt, gemeinsam und individuell mit Spaß geübt … Dazu haben neben der warmherzigen Betreuung durch unsere Wirtsleute und den kulinarischen Hochgenüssen der slowfood orientierten toskanischen Küche natürlich v.a. Peter’s virtuoses Gitarrenspiel und seine hervorragende pädagogische Kompetenz beigetragen; frei nach dem Spruch von Antoine de Saint-Exupery: „wenn ihr wollt, dass die Menschen Schiffe bauen, gebt ihnen nicht Hämmer und Nägel, sondern weckt in ihnen die Sehnsucht nach fremden Ländern“. Cool auch, dass wir in der Gruppe soviel Harmonie und Austausch hatten und die „Passiven“ so gut miteinander konnten. Für die Zukunft würde ich mir wünschen, dass die homepage hin und wieder aktualisiert würde und die Teilnehmer zeitnah nochmal eine kurze Endbestätigung erhalten. Andi

Mark A.

Eine tolle Woche bei Hans-Peter im Albergo Poderino !!! Tolles Wetter, tolle Leute und 1 A - Essen ! Der Workshop bei Peter Autschbach (es war mittlerweile mein 3.) hielt das, was ich erwartet hatte. Klar, die ein oder andere Sache wiederholte sich aus den vorherigen Workshops, für mich aber eine willkommene Wiederholung. Das Üben und Spielen zwischen den Workshopphasen mit anderen Teilnehmern ist ohnehin die beste Übung !!! Also, jederzeit wieder ! Liebe grüße an den Rest der Teilnehmer.

Uwe

Super Gitarrenworkshop mit Zane in Poderino. Besonders gelungen fand ich die Kombination mit dem parallelen Gesangs-Workshop von Petra. Das hat sich hervorragend ergänzt und trug zu der wunderbar ausgeglichenen Atmosphäre bei. Im Zusammenspiel mit der ausgezeichneten Küche ein rundum gelungener Urlaub, der nur einen Fehler hatte: Er war leider viel zu schnell vorbei. Weiter so!

Christiane

Die John Goldie-Woche im Juli 2013 in Poderino ist leider viel zu schnell vergangen. John ist ein super Musiker, der mit seiner angenehmen, stets ruhigen konzentrierten Art viel vermittelt hat. Es war mein erster Workshop und ich habe nur Positives mitgenommen, (neben dem vielen Übungsstoff). Vielen herzlichen Dank, auch an Peter Kroll-Ploeger, der den anderen Workshop geleitet hat. Beide Dozenten hatten auch ausserhalb der Übungsstunden immer offene Ohren für Rückfragen. Nicht zu vergessen der stimmungsvolle Abend mit dem Klasse-Dozentenkonzert unter freiem Himmel. Danke auch an das Team von Hans-Peter, wir wurden, nicht nur kulinarisch, verwöhnt und fühlten uns rundum wohl in den schönen Räumlichkeiten.

Wolfgang

Vor ein paar Stunden sind wir aus dem Poderino zurückgekehrt.Eine sehr schöne Woche mit Peter Autschbachs E-Gitarren Workshop ging leider viel zu schnell zu Ende.Mit sehr viel Gefühl und Präzision hat es Peter wieder einmal verstanden , die unterschiedlichsten Leistungsstufen voll zu bedienen.Eine 1 mit Stern für unseren TOP Gitarrenlehrer.Es bildete sich über 1 Woche eine sehr sehr harmonische Truppe.Auch die Unterkunft,geleitet von Hans Peter konnte sowohl kulinarisch,als auch menschlich voll überzeugen.

hans

Dieses Jahr mal wieder Gitarre, bei Ralf Illenberger. Grandios! Ralf hat uns sein Gitarren - 'Spiel' in eindrucksvoller Weise vermittelt. Es war nicht das Pauken von Riff's und Lick's, sondern wie man, im wahrsten Sinne des Wortes 'spielerisch', seine Emotionen und Gefühle in einem Stück vermitteln und damit ausdrücken kann. Jetzt die Danksagungen: - Erstmal an Autsch, der Ralf mit in die Toskana brachte und MICH somit wieder näher zur Gitarre! - Bei ALLEN Anwesenden (Dozenten, Teilnehmer und Begleitpersonen) Es war eine Super Truppe! Namentlich: - Wiebke und Gabi: Chapeau! - Ingjald und Werner: die JAM-Frontmänner! -Hans B.: die 2. Flöte, mit dem Uke-Bass! - Nicht zu vergessen: Stefania, Yves, und die ganze Casanuova-Mannschaft. DANKE für die schöne und intensive Woche. ... bis die Tage!

Henry

Komischerweise wird selbst in den Songbegleitungskursen nie auf das Singen eingegangen, geschweige denn gesungen. Deshalb entschied ich mich dieses Jahr für einen Gesangskurs. Ich habe es nicht bereut. Petra hat das toll gemacht. Die Kombination mit einem Gitarrenkurs war ebenfalls zweckdienlich. Die Vielfalt und das Können der Teilnehmer war atemberaubend! Ich könnte mir vorstellen, im kommenden Jahr einen Aufbaukurs mitzumachen. Nochmal dasselbe wäre vielleicht etwas langweilig. Außerdem könnten wir dann zu etwas rockigeren Klängen kommen.

Helmut

Es war eine wunderbare Woche mit John Goldie und PKP (Peter Kroll-Ploeger) in Poderino. John ist ein sehr geduldiger Lehrer und absolut phantastischer Gitarrist (Peter natürlich auch- mein Kurs war allerdings bei John!) Das Essen war an jedem (!!!) Abend ein Highlight. Vielen Dank auch dafür

Wolfgang

Der Gesangs-Kurs bei Petra Straue war einfach toll!! Ihre fachliche und menschliche Kompetenz ist beeindruckend, als Anfänger wurde ich optimal an das Singen herangeführt. Besser kann man sich das nicht wünschen. Dazu kommt, dass ich wunderbare und sehr talentierte Menschen kennengelernt habe. Ich werde die Woche lange in Erinnerung behalten :) Gerne möchte ich mich auch Frank anschließen, der einen Fortsetzungskurs vorgeschlagen hat, tolle Idee! LG aus Wien, Wolfgang

Peter

Mein erster Workshop bei der Mediterranean Music School - und was soll ich sagen? Ich bin etwas traurig, dass ich nicht schon früher "aufgesprungen" bin. Es war einfach riesig! Zane (Charron) hat mit seiner sympathischen Art und seinem Einfühlungsvermögen jeden ab- bzw. ins Boot geholt. Habe jede Menge Anregungen und Interessantes für das nächste halbe Jahr mitgenommen. Ambiente und Küche in Poderino sind kaum zu übertreffen. Nicht weniger gut war die Atmosphäre und die spürbare Verbundenheit zwischen den Gitarreros untereinander bzw. den "Vocals". Ich hoffe, wir sehen uns 'mal wieder!

Peter

Mein erster Workshop bei der Mediterranean Music School - und was soll ich sagen? Ich bin etwas traurig, dass ich nicht schon früher "aufgesprungen" bin. Es war einfach riesig! Zane (Charron) hat mit seiner sympathischen Art und seinem Einfühlungsvermögen jeden ab- bzw. ins Boot geholt. Habe jede Menge Anregungen und Interessantes für das nächste halbe Jahr mitgenommen. Ambiente und Küche in Poderino sind kaum zu übertreffen. Nicht weniger gut war die Atmosphäre und die spürbare Verbundenheit zwischen den Gitarreros untereinander bzw. den "Vocals". Ich hoffe, wir sehen uns 'mal wieder!

Beate

Es war eine supertolle Woche mit Zane Charron ! Er hat mit seiner lockeren,ruhigen und professionellen Art souverän alle Kursteilnehmer geführt. Anfangs spielten wir immer zusammen, dann wurden je nach "Leistungsstand" Gruppen gebildet, so war keiner über- oder unterfordert. Auch seine Erklärungen rund um das Gitarrenwesen waren sehr interessant. Die Sessions am Abend waren noch das i-Tüpfelchen. Leider hat Zane sein wahres Können auf der Gitarre nicht gezeigt, aber dafür gibt es ja die Konzerte mit ihm,also mal auf seine Homepage schauen, ich denke, es würde ihn sehr freuen, den Einen oder Anderen von uns mal auf einem Konzert zu sehen. Vielen Dank auch an Hans-Peter und seiner Frau, ich habe mich gleich wie zu Hause gefühlt. Das Essen war ausgezeichnet ! Nächstes Jahr wieder ist ein MUSS !

Sepp

Ich kann mich den Voreintragenden nur anschließen - eine super Woche - Zane war ein super Lehrer den man immer fragen konnte und der sich um jeden gekümmert hat. Das Essen war vom feinsten - Dank an Hans-Peter und seinen Leuten. Eine kleine Kritik: 15 Teilnehmer im Gitarrenkurs ist meiner Meinung nach schon sehr an der Obergrenze!!

Michael aus OS

„Wer es nicht macht, dem ist nicht mehr zu helfen“ – ist mein persönliches Statement gegenüber denen, die an einem Musik-, Entspannungs- und Gourmetkurs in der Toskana interessiert sind. Dies alles ist als „Gesamtpaket“ dort zu haben. Ich habe an dem Workshop bei Zane Charron (Fingerstyle, Acoustic Rock & Songbegleitung) teilgenommen und bin absolut begeistert von dem, was geboten wurde. Zane versteht es jeden Kurs-Teilnehmer bei seinen individuellen Fähigkeiten „abzuholen“ und darauf aufbauend das Spiel des einzelnen zu verbessern und neue Wege aufzuzeigen. Neben ganzen Stücken verschiedener Stilrichtungen wurden auch viele Tricks, Tipps und Techniken in gut zu verdauenden Häppchen als Unterrichtsstoff geboten. Vielen Dank Zane Unserem Gastgeber und Hausherren Hans-Peter, der mit seiner Frau und seinem Team für eine sehr familiäre Stimmung und beste Verpflegung im Albergo Poderino San Cristoforo sorgte, gebührt ein sehr großes Lob – schöne Grüße auch Von meiner Waage, die hat mich auf Grund des vielen guten Essens (und Trinken) nicht mehr wieder erkannt ;_)! Musik verbindet! So fanden spätestens beim Abendessen alle Teilnehmer des Parallelkurses Gesang von Petra Straue und die „Gitarreros“ überaus gesellig zusammen und jammten von der Volksweise (in sämtlichen Mundarten vorgetragen ;-)) über Country / Folk bis hin zu „Smoke in the water“ bis in den späten Abend. Vielen Dank und Grüße an alle Stay tuned.

René (BETTER LAND)

Ich kann mich Frank's Urteil nur anschliessen. Es war eine Hammerwoche! Vielen Dank an Alle!!!

Frank (Klausi)

Die Woche in der Toskana und der Gesangskurs bei Petra Straue waren der Hammer! Petra hat stets die Spannung durch Engagement und absolute Fachkenntnis hochgehalten. Vielleicht wäre es eine gute Idee mal eine Art Aufbaukurs zu machen. Ich wäre dabei. Gut war es, dass gleichzeitig ein Gitarrenkurs stattfand. Zane und seine Truppe waren toll und irgendwo spielte immer einer Gitarre oder sang. Hans-Peter und sein Team haben uns perfekt umsorgt und verplegt. Dass hat Lust auf mehr gemacht!

Gerd ( und Gert)

Als "alte Hasen " wieder ein sehr gelungener Kurs mit dem für uns neuen Dozenten Zane Charron.Sehr sympatischer Mensch,hervorragender Gitarrist,gut vorbereitet und "gut drauf"!Dazu Kursteilnehmer die sämtlich sympathisch, außerordentlich motiviert und auch "gut drauf" waren! Hans-Peter,seine Frau und alle Mitarbeiter verdienen,wie immer, auch wieder großes Lob.Das herausragende Essen,das Hotel und die Umgebung sind jedesmal sowieso beeindruckend. Zane würde sagen,das er all die positiven Eindrücke "am gernsten" gleich wieder genießen möchte und fände sicher auch alles " wunderbärig".Dem können wir uns nur anschließen!

Michael, der Koch

Lieber Michael (Sagmeister), auf diesem Wege noch einmal den herzlichsten Dank für deinen Gitarren-Workshop. Deine Liebe zur Musik, die Wichtigkeit jedes noch so scheinbar unwichtige Detail zu benennen, deine lockere und ernste Art und Weise den Kurs zu leiten, die vielfältigen Informationen rund um die Jazzgitarre verständlich zu verpacken, deine Begeisterung, die einen mitreißt und motiviert. Ebenso, falls es notwendig war, angebrachte Kritik wohltuend und auch positiv zu verpacken, das war einfach rundum mitreißend. Ich habe nicht nur genug Ideen und Übungsmaterial mitbekommen, sondern auch viel neues über die Musik gelernt. Für mich persönlich, der beste Workshop an dem ich teilgenommen habe. Ein Workshop mit Nachhaltigkeit und einem Konzept, Struktur und funktionsweisen in der Musik aufzuzeigen. Ein Workshop der kein Strohfeuer ist, sondern mit Inhalten überzeugt. Und natürlich noch das sehr sehr schöne Abschlusskonzert mit Antonella, ein wirklich super gelungenes Highlight zum Ende einer leider viel zu kurzen Woche. Vielen, vielen Dank Michael, der Koch ;)

Roland Henkemeier

Workshop John Goldie im Juli 2013... Mein allererster Workshop und es war grossartig in allen Belangen. Habe viel gelernt und würde jederzeit wiederkommen. John ist ein toller Lehrer und ich werde noch oft an den Workshop zurückdenken. Dank auch an Peter Kroll-Plöger, der den anderen, zeitgleich stattfindenden Workshop leitete und während der Unterrichtsfreien Zeiten auch mir und den anderen Jungs vom Goldie Kurs noch viele kleine und grosse Sachen gezeigt hat. Fazit: uneingeschränkt empfehlenswert !!!!!

Gerd

John Goldie + "PKP" (Peter Kroll-Ploeger), ein Super-Team, beide sind Spitzengitarristen und ausgezeichnete Gitarrenlehrer, dazu noch die Poderino-Küche, die Toscana, und nicht zuletzt musikbegeisterte Kursteilnehmer; all dies bescherte mir eine wunderschöne Woche, von der ich noch lange zehren werde. Danke !!!

Bernhard

1 Woche Toskana mit Peter Fischer - nach 2006 zum 2. Mal Trotz durchwachsenem Wetter eine tolle Woche - wer für die E-Gitarre viele Strategien aus unterschiedlichen Stilistiken lernen wollte war hier goldrichtig. Die erste Bandprobe in der letzten Woche ergab gleich den "Ernstfall" : es funktionierte: Arppegien, open string lick ... natürlich nich alles - es gäbe noch was zu tun Insgesamt eine Woche mit ganz viel Futter für die eigene Musik; um in der eigene Musik besser zu werden.Klasse - und Danke

Michael

Workshop mit David Becker Casanuova Toscana im Frühjahr 2013. War einfach Klasse. Selbst ich der mit Jazz vorher nichts am Hut hatte und erst 5 Jahre Gitarre Spiele hab sehr viel gelernt und einen Berg voller "Arbeit" mit nach Hause genommen. David`s nette Art und seine Geduld habe mir sehr geholfen. Sein Konzept mal mit Schülern auch einzeln oder im Duo zu üben, finde ich sehr gut. Somit bekommt jeder die auf ihn jeweils abgestimmten Tipps.

hans

Wiederholungstäter bei Rainer Wöffler's Bluesworkshop! ... wenn man das ganze Jahr über arbeitsbedingt ständig in Hotels ist, ... wenn man das Jahr über keine Zeit hat seinen Hobbys nachzugehen, ... wenn einem die Decke auf den Kopf fällt und einen die Erinnerungen einholen, und ..., und ... Und dann fährt man mal wieder in die Toskana auf einen Gitarrenworkshop, trifft 'alte' Bekannte und lernt 'neue' sehr interessante Teilnehmer kennen! Dann, ja dann, ... fühlt man sich wie 'ZUHAUSE'. DANKE an Ulla, das ganze Casanuova-Team, Rainer, Tanja und Sebastian. Danke an ALLE die mir dieses Jahr eine sehr intensive Urlaubswoche ermöglichten. Da ich inzwischen bei der Mando angekommen bin und Sebastian momentan dafür keine Kurse anbietet, habe ich mich für den Workshop bei Rainer angemeldet. Dieser kann seine Stücke auch auf Mando und Ukulele spielen und auch entsprechend erklären. In der Toskana kam auch die Idee für einen Blues-Mando-Workshop. Nicht nur Rotwein, sondern auch Nüsse ...!!!! Guck's du: http://www.jfb-blueskeller.de/mr_jazz_mandolin.htm http://www.jfb-blueskeller.de/index_htm_files/Workshop_Jesper_Ruebner_Petersen_JfB_BluesKeller.pdf Wer Lust hat, kann auch bei einem unserer Treffen vorbei kommen: siehe Gästebuch unter www.toscana-blues.de Thx4All

Rudi

Hallo zusammen, habe gerade auf meinen Kalender gesehen und festgestellt das schon 6 Wochen ins Land gegangen sind seit meinem Gitarrenkurs in der Toskana mit Zane . Kommt mir vor wie Gestern und (man) bin immer noch geflasht !!! Hatte vorher noch nie Unterricht und hab mir in knapp 3 Jahren alles was ich kann mühsam selbst beigebracht! Hab mir ja so einiges vom Kurs erhofft aber was ich dann Dank Zane tatsächlich erlernt und vor allem verinnerlicht habe, das ist schon erste Sahne! Zane hat diese natürliche innere Ruhe und Begabung anderen Menschen etwas vermitteln zu können. Seine gelassene und doch zielstrebige Art zog uns alle in seinen Bann! Natürlich wurde auch gescherzt und gelacht aber er verlor dabei nie das Ziel aus den Augen uns etwas beibringen zu wollen, und nahm sich auch für jeden einzelnen die Zeit die notwendig war um etwas zu erklären oder zu vertiefen!!! Und das bei 16 Gitarristen unterschiedlichstem Niveau. Danke Zane, Danke!!! Zum Casanuova wurde schon viel gesagt und es gibt eigentlich nichts mehr hinzuzufügen. Schee war's! Zu bemerken wäre noch das es ne gute Idee war gleichzeitig einen GesangsunterrichtKurs zu veranstalten der sich wunderbar mit unserem ergänzt hat! Petra Straue auch Dir vielen Dank für den einen oder anderen Tipp! Wie Rainer S. schon bemerkte gab es nur einen Mangel: auch in der Toskana hat ein Tag nur 24 Stunden! Wurde durch uns überprüft! Ich werde auf jeden Fall wieder nen Kurs mit Zane buchen und freu mich schon drauf!!!

Achim

Zurück von einem tollen Jazzgitarren-Workshop mit Peter Autschbach in der Toskana geht es nun ans vertiefen der vielen Anregungen, die ich von dort mitgenommen habe. Peters Art zu unterrichten und auch dröge Theorie zu vermitteln ist sehr farbig. Der Spaß, den Peter selbst bei aller Routine dabei immer noch hat, vermittelt sich sehr schön, und auch "kleinere technische Schwierigkeiten" (...mit der Stromversorgung) werfen ihn nicht aus der Bahn - dann geht es eben akustisch weiter. Hätte ich doch immer solche Lehrer gehabt! Wer bei Dir, Peter, nichts dazulernt, der ist wirklich selber schuld... Viele Grüße Achim

Jürgen

Ich fand die Woche Jazzgitarren-Workshop mit Peter Autschbach einfach toll. Und ihn als Kursleiter ebenso. Allzuviel Lobhudelei fällt mir schwer - besser als tausend Worte gibt ein kleines Video die Atmosphäre in Sant Anna wieder, so wie ich sie empfunden habe und wie ich sie lange in Erinnerung behalten werde. Starring Stefan, Mark und die Toscana: http://youtu.be/fuskaiJdLwE

Anne M.

Es liegt schon eine Weile zurück aber ich bin sehr oft in Gedanken im Casanuova. Ich habe am Gesangsworkshop mit Petra Straue vom 11.-18.August 2012 teilgenommen. Petra hat uns die Geheimnisse der Gesangstechniken auf einer freundlichen, ruhigen, professionellen Art vermittelt und ich hatte viele "aha" Erlebnisse. Es hat einfach alles gestimmt, nette Leute, traumhafte Location, die wunderbaren Jam Sessions zusammen mit den Gitarristen an den Nachmittagen und Abenden. Sofort wieder! Danke an Alle und liebe Grüße, Anne

Bernd T.

Die vielen Eindrücke meines diesjährigen Music-Workshops ( 2012 ) in der Toskana mit den Dozenten Silvio Schneider und Karolina Trybala schwirren immer noch durch Körper und Seele; ein Kribbeln wie ein leichter Schwebeflug ! Reiseerlebnisse, neue Menschen , unendlich viele bereichernde Gespräche, lachen und ja, auch ein wenig weinen . Und dann Musik , Musik, Musik , ganz viel neue Musik ! Konzentration und Frust , aber auch Erfolg und Glücksgefühle . Liebevoller Umgang miteinander und ein tolles Ambiente mit nie langweiligem und stets tollem Essen. Vielleicht war es etwas zu warm, aber das rechtfertigte wenigstens den hohen Konsum an Bier und Wein, denn man muss ja viel trinken , oder ?! Ich bin still, zufrieden und innerlich völlig ruhig auf meine Rückreise in den hohen Norden der Republik gegangen. Auch jetzt, zwei Wochen später, schwelgen meine Gedanken immer noch in den vielen musikalischen Leckerbissen der inhaltlich bestens sortierten Tagesabläufe und der gemeinsamen Abende. Es war schon ein besonderes Erlebnis von so hoch kompetenten Musikern wie Karolina und Silvio auf eine so einfühlsame Reise in ein „neues Land“ mitgenommen zu werden. Die familiäre Resozialisierung in der Heimat fiel bei mir deshalb leider entsprechend mühsam aus . Ich freue mich auf das nächste Jahr , denn ich werde zum Wiederholungstäter ! No woman , no cry ! Bernd ( Tietzel )

Uli

Vielen lieben Dank an Karolina Trybala, die uns beim diesjährigen Workshop in der Toskana mit ihrer charismatischen, liebevoll warmen und kompetenten Art viel beigebracht hat. Ich genoss es sehr und komme gerne nächstes Jahr wieder. Der Workshop war sehr inspirierend und hat mich angespornt an mir zu arbeiten. Auch der Ort ist wunderbar, Siena, Arezzo, Florenz, Lucca und andere Highlights sind nicht weit. Mortadella, toskanischer Schinken, Eis, Espresso uva. unvergesslich... Uli

Stefan K.

Eine wirklich inspirierende Woche mit Zane Charron und Petra Straue liegt hinter mir - tolles Ambiente im Casanuova (Toscana wie im Bilderbuch von A-Z!), und ich habe sehr viel musikalischen Input mitnehmen können. Weiss im Moment grad gar nicht, wo und mit was ich anfangen soll. Sehr kreativer Workshop, das lag definitiv auch an Zane und Petra, dafür vielen Dank nochmals!!

Mark Alexander

Mit Wehmut und Fernweh lese ich die Gästebucheinträge immer wieder gerne. 2012 konnte ich leider an keinem Kurs teilnehmen, ich freue mich aber auf den Katalog für 2013 und einen Kurs mit Peter Autschbach. Wünsche ein sonniges Jahr ! Liebe Grüße, Mark

Monica aus Düsseldorf

Die Gesangs-Woche im CASANUOVO mit KAROLINA TRYBALA war so vielfältig + inspirierend, das ich den Workshop nur weiterempfehlen kann. Das abendliche gemeinsame Musizieren mit den Gitarristen aus dem Workshop mit Silvio Schneider und auch den musikalischen Vorträgen einzelner Teilnehmer, nach einem absolut genußvollen und himmlisch schmeckendem Abendessen, war für mich der Höhepunkt jeden Tages.... Karolina hat mich mit ihrem musikalischen Wissen, ihrer stimmlichen Vielseitigkeit, ihren musikalischen Fähigkeiten (sie spielt auch noch fantastisch Percussion), ihrem unglaublich persönlichen Einsatz (über die Workshop-zeiten hinaus) und ihrer herzlichen, warmen und zugewandten Art sehr beeindruckt. Eine wahnsinnig begnadete Musikerin und ein Mensch mit viel Herz, Wärme, Einfühlungsvermögen und eine Frau mit einer Ausstrahlung und Art, die sicher jedem Mann dort die Schuhe ausgezogen hat....... :)) Zum Glück bin ich kein MANN! Ihr "Diamant" (die Insider des Gesangsworkshop's wissen, was ich meine) hat sicher noch weit über die Toskana hinaus gestrahlt! Und die polnischen Engel über ihrem Haupt sind vermutlich noch weiter, als in den Himmel geflogen..... @@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@
Das "Abschlußkonzert" von Karolina + Silvio (DUO-Bandname: "KARASOL")unter dem toskanischen Sternenhimmel im wunderschönen Garten der Familie Besancon wird unvergesslich bleiben!!!! @@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@
Besten Dank an dieser Stelle auch an Sebastian für die Auswahl dieser tollen Dozentin (+ natürlich auch dem Dozenten Silvio Schneider, der uns Sängern auch einige Rhythmen nähergebracht hat und das auf eine sehr nette + angenehme Art + Weise)+ der Organisation dieses Workshops. Auch der "Familie Besancon" sei Dank, das sie so ein traumhaftes Fleckchen Erde gestaltet und zu einem Zentrum musikalischer Aktivitäten haben werden lassen. Da steckt viel Herzblut drin + das spürt sicher jeder, der dort war. Ich habe es zumindest so wahrgenommen. Auf nächstes Jahr hoffentlich! Beste Grüße an alle, Monica

Jana

Schon seit einer Woche wieder aus der Toscana daheim sein und immernoch Fernweh nach Casanouva haben - nicht ganz so cool! ABER die Woche war, um es in einem Wort zusammenzufassen: UNFASSBAR! Auch, wenn ich meinen zarten 19 Jahren den Alterdurchschnitt unserer Gruppe erdrutschartig gesenkt habe.. Danke meine Lieben, dafür, dass ihr mich so süß integriert habt und mich bei allem, was so cooles passiert ist, habt teilhaben lassen! :) Petra, danke auch an dich, für alles was du getan hast.. eine überaus kompetente und absolut liebenswerte Gesangslehrerin, die die wunderbare Gabe besitzt, dir Dinge so zu erklären, dass du sie tatsächlich auch verstehst. Du weißt ja, wir sehn uns! :) Last but definately not least: Wer das Paradies sucht wird auf Casanuova ein kleines Stück davon finden!

Michael M.

Workshop mit Silvio Schneider im Hause Casanuova war einfach Klasse. Seine sehr nette Art und sein Einfühlungsvermögen haben auch mir geholfen (erst seit 4 Jahren an der Gitarre) mich weiter zu entwickeln und mein Rhytmusgefühl zu verbessern. Als besonders reizvoll hat sich die Kombination mit dem gleichzeitig stattfindenden Gesangsworkshop mit Karolina erwiesen der ich für Ihre Tips besonders danken will. Das abendliche gemeinsame Musikmachen hat mir und allen anderen Teilnehmern auch sehr viel Spass gemacht.

Tiroler H

Zane als Dozent ist sowohl pädagogisch wie musikalisch 1a. Trotz unterschiedlichster Kenntnisse der Teilnehmer hat sich Zane um jeden Einzelnen gekümmert und inspiriert. Danke für deine Mühen. PS: die abendlichen Sessions mit Petra und Zane - schade wer sie nicht miterlebt hat

Uta

Der Gesangsworkshop mit Petra Straue war für mich eine große Bereicherung. Petra hat eine sehr angenehme und überaus kompetente Art zu vermitteln, was es heißt zu singen: die inneren Bilder entwickeln, den eigenen Klang entdecken und schätzen und hören lernen und noch so viel mehr. Danke dafür. Die Kombination mit dem Gitarrenworkshop war besonders reizvoll, denn so war auch der zupfende Partner ganz in seinem Element und es gab viele interessante musikalische Begegnungen. Die bemerkenswert warme und offene Athmosphäre in der gesamten Gruppe und mit den Dozenten haben diesen ohnehin fantastischen Ort zu einem Paradies gemacht.

Holger

Es liegt ein toller Gitarren-Workshop mit Zane Charron hinter mir. Ich habe als Anfänger an der Gitarre viel Input und eine große Lust aufs Gitarre spielen mit nach Hause genommen. Zane hat es sehr gut geschafft, die unterschiedlichen Fähigkeitslevels zu integrieren und Lust aufs Spielen zu machen. Trotz der relativ großen Gruppe hat er sich immer viel Zeit genommen, auf jeden Teilnehmer individuell einzugehen. Der parallele Gesangsworkshop mit Petra Straue war mit seinen Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine absolute Bereicherung. Die beiden Gruppen waren voller offener und netter Menschen. Ein rundum schoener Urlaub.

Ursula E.

Casnuova 2012: Gesangsworkshop mit Petra Straue war einfach genial. Zur gleichen Zeit war der Gittarrenworkshop mit Zane Charron, das war eine super Kombination. So konnten wir als ganze Familie teilnehmen und von dem Urlaub profitiern. Wir haben sehr nette Leute kennengelernt und wenn der Tag zum musizieren nicht reichte, dann haben wir eben die halbe Nacht noch dazu genommen. Das Essen mit allem drum und dran stimmte absolut.

Rainer M.

Eine wunderbare Woche mit Zane Charron liegt hinter mir. Nette Leute und ein erstklassiger Dozent machten den Urlaub zum reinen Vergnügen.Für jeden Leistungsstand unbedingt zu empfehlen!

Rainer S.

Hallo Leute! Ich hatte bei dem Workshop in der Toskana (Casanuova - Zane Charron -) mitgemacht. Unterkunft: Die Villa mit dem zugehörigen Weingut war eine super Location. Zimmer, Übungsraum, umliegender Garten, Service, Essen, Wein, Personal und nicht zuletzt der Hausherr.... mit einem Wort... SUPER. Einziger Nachteil: Wer auf Baden nicht verzichten kann, der findet auf dem Anwesen nur eine kleinen Teich in den mann kurz mal rein springen kann. Workshop mit Zane Charron, die Teilnehmer, die Atmosphäre, die Jam Sessions etc. ... BESSER GEHT NICHT!!!... Einzger Nachteil: Der Rudi und ich, wir haben es genau überprüft, aber auch in der Toskana haben die Tage nur 24 Stunden... :-) Gruß Rainer S.

Gabi

Aug.2o12,zwei kurse mit Peter Autschbach und heute dreifacher Dank:danke Sebastian Banger,durch deine med-music-school hast du schon unzähligen Teilnehmern wunderbare Urlaubsstunden ermöglicht. Danke Hans-Peter im Poderino ,deine Betreuung in deinem schönen Haus hilft Leib und Seele zu regenerieren.Last but not least dankePeter für deine Geduld und Ruhe gepaart mit pädagogischem Geschick. Du hast es wieder geschafft 20! Teilnehmerso zu führen,Dass jeder einzelne auch individuell gefördert wurde. Chapeau!!!Der Ton im doppelten Sinn und Umganag mit uns hat mich beeindruckt.Ich freu mich schon auf den nächsten Kurs und wünsche Peter für seine Tournee mit Ralf Illenberger viel Spaß, Erfolg und anerkennung. Die Kostproben,die wir im Dozentenkonzert zu hören bekamen waren wunderbar. Viel Glück!

Peter

Die Woche in Casanuova Toskana mit Zane Charron hat mir sehr gut gefallen. Wir waren 16 Gitarristen; angefangen von absoluten Anfängern bis fast Profis. Zane hat die einzelnen Gruppen super unterstützt und ging immer wieder auf die einzelnen Probleme/Anliegen der Schüler ein. Der Aufbau des Unterrichts ist sehr klar und bezieht die wichtigen Themen des Gitarrenspiel mit ein. Auf für einen Witz war mal Platz, auch wenn das Zane manchmal an seine Grenzen brachte :). Für mich war es wieder eine Inspiration mehr mit der Gitarre auch technisch zu arbeiten. Ich denke, dass ich mit Zane und Petra immer wieder in den Workshop fahren würde. Für mich war das sicherlich der beste Workshop!!!

Andreas

Poderino mit Akustik-Rock mit Peter Autschbach hat mich sehr begeistert und inspiriert. Es fing schon damit an, dass ich von Hans-Peter vom Haus freundlich begrüßt wurde. ‚Wir kennen uns‘, sagte er und da lag er nicht falsch. Ich war schon einmal da. Die Woche wird mir eindrücklich in Erinnerung bleiben. Sein Gitarrenspiel verbessern, egal auf welcher Spielstärke sich jemand befand; es gab wohl für alle etwas Neues zu entdecken und zu Üben. Und Peter Autschbach hat das wirklich gut hinbekommen; so wie auf mich, ist er auf alle persönlich, individuell eingegangen. Und das er so viel Wert gelegt hat auf ein genaues Spiel ‚on time‘ hat mir sehr weiter geholfen. Das macht den Unterschied aus. Die Gemeinschaft in der Gruppe fand ich gelungen und im wahrsten Sinne des Wortes harmonisch. Jeder brachte sich persönlich ein; bei Gesprächen zu den exzellenten Mahlzeiten der toskanischen Küche; beim gemeinsamen Unterricht; zwischendurch am Pool oder sonst wo; und last but not least: Beim abendlichen Jammen bis spät in die Nacht. Für mich ein absolutes Highlight mit Gleichgesinnten gemeinsam Gitarre zu spielen und selbst dabei zu improvisieren. ‚Time in a bottle‘ habe ich in meiner anschließenden Urlaubswoche noch geübt und es hat mir sehr viel Freude bereitet, eigene Lernfortschritte wahrzunehmen. Und die Pentatonik mit den Single-Notes ist ebenfalls eine Herausforderung für mich, der ich mich gerne stelle. Die Zeit stand für mich in der Toskana still – abschalten vom Alltag und gleichzeitig etwas Sinnvolles tun – das hat etwas für mich. Für mich gilt: Jederzeit wieder!!!

Jürgen II

Eine geniale Woche in Poderino mit vielen liebenswerten, musikalischen Leuten und einem Lehrer Peter Autschbach, der es schaffte Teilnehmer mit unterschiedlichen Kenntnissen zusammenzubringen und den Spass an der Musik zu vermittlen. Es war eine Atmospäre welche die Seele berührte, unglaublich gutes Essen, Ruhe, schöne Landschaften, Musik überall - es war eine Woche in der für uns die Zeit still stand. Ein besonderer Dank an Hans-Peter und seine Crew. Grazie, mercie vielmols, ευχαριστώ (efcharisto)

Thomas

Wow - ich bin in Gedanken immer noch in Poderino S. Cristoforo - es war eine tolle Woche mit vielen netten Leuten in entspannter Atmosphäre. Super leckeres und sehr bekömmliches Essen, tolles Anwesen und ein bewundernswerter Inhaber mit dem Herz am rechten Fleck. Mein herzlicher Dank gilt Peter Autschbach der den Workshop trotz der breit gefächerten Teilnehmer wie ich glaube für jeden interessant gestaltet hat - hier kann jeder (vom Einsteiger bis zum Profi) noch was lernen. Peter vermittelt nicht nur Theorie und gibt Anleitung zur Verbesserung, sondern er erklärt auch wofür und wie man das Neue alternativ noch einsetzen kann - und all das ganz locker, ohne überheblich zu wirken - halt so wie man es von einem guten Freund kennt. Echt klasse!!!

Florian

Peter Autschbach hat uns gezeigt, wie wichtig das Abdämpfen der Seiten vor allem beim E-Gitarre-Spielen ist, um die volle Kontrolle über den Sound und den Rhythmus zu haben. Durch seine Genauigkeit war das selbst für schon fortgeschrittene Spieler eine ganz schöne Herausforderung und es gab viel zu lernen und entdecken! Es war für alle etwas dabei und Peter hatte die unterschiedlichen Levels wirklich gut im Griff. Und jetzt hat er ja auch eine Pädagogenglocke, um auf sich aufmerksam zu machen, wenn den Rockern wieder mal die Gitarre durchgeht :-). Das Essen im Poderino war erstklassig und die Geschichten von Heinz-Peter sehr informativ. Insgesamt also eine super Woche!!! Vielen Dank!

Carina

Gitarrenklänge überall - köstliche Speisen - freundliche Menschen - gute Gespräche - Lachen - Lust auf Üben - Sonne - Erholung - "Wish You Were Here" als Dauerschleife im Kopf So war der Kurs bei Peter Autschbach in Poderino - DANKE.

Stephan

War ne tolle Woche in Poderino. Lecker Essen, super nette Leute, gemeinsam Lernen, im Pool baden und gemeinsam Musik geniessen und Wein trinken bis in die tiefe Nacht. Danke an Peter für den Kurs. Obwohl ich als Anfänger nicht gleich alles mitspielen konnte, habe ich sehr viel mitgenommen und bin mächtig motiviert, so gut wie die anderen zu werden. Und Danke an Hans Peter für das ganze drumherum.

Ronald

... eine Woche Poderino, eine Woche fantastisches Essen (extra Dank an Hans-Peter), schönstes Wetter und tollen Wein: eine tolle Woche Urlaub! ... eine Woche Gitarre spielen, eine Woche sich in aller Ruhe mit Technik und Theorie auseinander setzen, eine Woche mit einem !!genauen!! Gitarren Lehrer, der "halbgares" hat nicht stehen lassen, der alle auf den Punkt gebracht hat, eine Woche mit Peter Autschbach, die Lust auf Mehr gemacht hat!! Es werden sehr sicher noch mehr von diese Wochen folgen (Stand das nicht schon irgendwo??).

anja

Gerade zurück gekommen aus der Toscana.Es war eine unvergeßliche Woche mit super nette leuten, und einen sehr guten und genauen Gitarren Lehrer. Peter Autschbach hat es sehr gut unter einen Hut gebracht das Fortgeschrittenen , und die etwas weniger fortgeschrittenen alle auf ihre kosten kamen. Er hat es hinbekommen das es nicht nur trockene Arbeit war, sondern wir alle sehr viel Spaß beim üben und lernen hatten. Danke Peter....... und auch Hanspeter für die erst klassische Bewirtung. Es werden sehr sicher noch mehr von diese Wochen folgen .

Jan

Hey, was für eine grossartige Zeit bei Peter Autschbach in Poderino. Ich war zum ersten Mal an einem Workshop und bin sehr begeistert. Peter ist galaktisch gut, die Bewirtung durch Hanspeter ebenfalls, und die Gruppe war total sympathisch. Alles begeisterte Gitarrenfreaks. Peter hat es total gut verstanden, die verschiedenen Levels zu verbinden. Und das alles in der unbeschreiblich schönen toskanischen Landschaft. Ich komme wieder. Danke Sebastian für die perfekte Organisation. KEEP IT UP!

Peter

Als Einsteiger habe ich sehr wertvolle Basics für die Akkustikgitarre vermittelt bekommen. Ich danke Peter Autschbach dafür sehr.Für das weitere Üben freue ich mich über die lebendigen Anleitungen im Buch Rock on wood (Videos und tracks). Die ganze Woche war für mich ein Highlight im Jahr mit viel Harmonie innerhalb der Gruppe beim abendlichen Musizieren und netten Gesprächen. Die Gastfreundlichkeit und der Service im Haus verbunden mit liebevoll zubereiteten Speisen und die herzlichen abendlichen Worte von Hans Peter haben diese Woche besonders geprägt.

Wolfgang aus München

(Wieder mal) 1 Woche in der Toskana, diesmal bei Peter Autschbach, und mit E-Gitarre. Bestes Wetter, nette Leute, feine italienische Küche und natürlich der gut aufgelegte Peter, der die große Gruppe immer im Griff hatte -- gar nicht so leicht mit einem Haufen Gitarristen mit Verstärkern... und am Pool konnte man auch später im Mondlicht noch gut spielen.

Jürgen Große

Ich bin gerade aus Poderino von einem äußerst interessanten Workshop mit Peter Autschbach zurück gekommen. Es herrschte eine sehr angenehme Atmosphäre, was an unserem erstklassigen Mentor, aber auch an einer ganz tollen Gruppe lag. Herausragend war aber auch das Team um unseren Gastgeber Hans Peter. Ihnen möchte ich noch mal ganz besonders danken. Das Essen war nicht nur sehr gut, nein, es war überragend. Sehr schön war das allabendliche Zusammensitzen, bei dem auch die Musik nicht zu kurz kam. Schade nur, dass die Woche so schnell vorbei war.

Justus Bien

Die Mediterranean Music School gibt einem die perfekte Möglichkeit, einen Urlaub mit der Gitarre zu verbinden. Die Workshops mit Peter Autschbach waren eine tolle Erfahrung für mich und sorgten für sehr viel Spaß. Ich bin froh, mit viel Lernmaterial nach Hause gekommen zu sein. Das Hotel ist in einer schönen Lage und das Essen ist super. Auch Abends nach dem Essen wurde für eine angenehme Atmosphäre gesorgt, indem wir alle zusammen saßen, geredet und Gitarre gespielt hatten. Ich möchte mich bei Peter Autschbach, Hans Peter, dem gesamten Hotelservice und allen anderen Teilnehmern für eine tolle Woche bedanken.

Michael M.

Soeben aus der Toscana zurück...leider. Super Schöner und lehrreicher Workshop mit Peter Autschbach gehabt. Das alles mit netten Leuten viel Spaß und sehr gutem Essen. Da muß ich nächstes Jahr wieder hin. Vielen Dank auch an Peter Autschbach und Selina für die tolle, unvergessliche Woche.

NoBBy

„Urlaub auf einem anderen Stern“, das ist das Programm der MM School in der Toskana. Nette Leute mit Gitarren (von Jung bis Alt, 18 – über 60), gutes Essen (4 Gängemenü), ein profezioneller und pädagogisch erfahrener Gitarrenlehrer (Peter Autschbach), was wünscht man(n)/frau sich sonst mehr ! Der „Old Autschriver Blues“ ist in Planung (soll heißen Blues-Begleitung in A mit Solo), „Mary had a little Lamb“ von SRV und die A-Moll-Pentatonik mit fünf Fingernsätzen waren unsere Lernziele. Wie bekomme ich einen „guten“ Ton, wie halte ich das Plek, wie dämpfe ich die Saiten, wie stelle ich den Amp ein usw., Fragen und erfüllende Antworten gaben Peter. Glück auf, Blues und Gruß und bis zum nächsten Jahr in der Toskana. NoBBy

Michael

Doofe Kunden, doofe Lieferanten, doofe Kollegen, doofe Familie! Alles das vergisst man in der Toskana, wenn man sich unter Gleichgesinnten den öden Alltag aus den Fingern strummt oder pickt. Wieder einmal war alles pefekt. Man fragt sich, warum sind nicht alle (oben genannten) zu Hause so sind. Das kann nur an der besonderen Atmosphäre liegen. Vielleicht ist man auch selber wesentlich relaxter und damit umgänglicher. Jedenfalls ist innerlich der nächste Kurs im nächsten Jahr (incl. Einzelzimmer im Nebenhaus unten rechts)und eigentlich hiermit auch äusserlich (das geht an Sebastian - bin mal gespannt, ob er das liest) bereits gebucht - mit Tendenz zur zweiten Woche (vielleicht mit oder ohne Peter Autschbach). Eine Autschbachwoche in Poderino ist auf jden Fall Plicht, sonst taugt das ganze Jahr nix. Ich hoffe auf jeden Fall, dass wir noch einige Jahre in Poderino mit Hans Peter verbringen können - vielen lieben Dank auch an ihn.

Anand

Mein Dank gilt der MMS für die Idee, den Kursleitern Peter Fischer, aber auch Oliver Waitze (in dessem Kurs ich offiziell nie war und der keinen Cent von mir bekommen hat) für deren umfassenden und schonungslosen Input auf verschiedenen Ebenen zu Technik, Ton und Musikalität, allen Kursteilnehmern für ihren aktiven und passiven Input (jahaaa, Ihr habt's nicht gemerkt, aber ich habe mir bei JEDEM etwas abgekuckt), meinem Zimmergenossen, der aufgepasst hat, dass ich wenigstens etwas schlafe oder mir bei Nichtschlafen Gesellschaft geleistet hat und natürlich dem Hans-Peter und seinem Poderino San Cristoforo Team, der ein perfekter Gastgeber war. Wer mal wieder ein bisschen frischen Input braucht, weil er das Gefühl hat auf der Stelle zu treten, dem lege ich so einen Kurs ans Herzen!

Wolfgang Prestele

Einen TOP Workshop durfte ich bei Peter Autschbach genießen. Mit hoher pädagogischer Präzision versteht Peter auch schwierige Parts in einer lockeren Art Dem Gitarristen zu vermitteln. Er steht auch mit guten Tips jederzeit zur Verfügung.NOTE EIns. Auch dürften wir uns tolles Essen im Poderino bei Hans Peter schmecken lassen. Ich werde auf jeden Fall wiederkommen.

Manfred

Bei Oliver Waitzes Flatpicking Workshop im Poderino ging so richtig die Post ab! Zahlreiche Licks, Runs und Tunes von Bluegrass bis Gypsy Swing ließen die Fingerkuppen glühen und brachten uns auf Ideen weit jenseits des üblichen Schrumm- Schrumm mit dem Plektrum. Allein das Musikmaterial umfasste rund 80 Seiten. Zudem machte uns Oliver die Freude, an 5 Abenden mit uns zu jammen, was auch von Teilnehmern des anderen Kurses und singenden Begleitpersonen dankbar angenommen wurde. Eine Kombination mit Jesper Rübner-Petersens Mandolinkurs wie vor 2 Jahren wäre das Nonplusultra!

Gerd

"Flatpicking bei Oliver Waitze" /Juli 2012. Phänomenaler,sympathischer und humorvoller Gitarrist und Lehrer.Außerordentlich gut vorbereitet mit ausgearbeitetem Material und didaktisch souverän. Tolle,engagierte "Schülergruppe" (nahezu in der "Freizeit" mehr geübt als Unterricht genossen)-außer mir! Hans-Peter,das Haus und die Küche bedarf sowieso keiner weiteren Lobeshymne! Alles in Allem wieder hervorragend und zu empfehlen! Gerd (mit d )

Gert

Kurs mit Oliver Waitze in Poderino, Juli 2012 Ambiente romantisch, Küche nicht zu toppen! Oliver vermittelt Anfängern und Fortgeschrittenen in seiner angenehmen einfühlsamen Art Flatpicking von Bluegrass bis Gipsy-swing.Er spielt alles und das sauber und schnell-ein Meister seines Faches! Es hat sich mehr als gelohnt-1000 Dank!!! Nicht zu vergessen die abendlichen Jamsessions. Gert

Henry

An der Einstellung Eurer Facebook-Seite stimmt was nicht. Man kann die Nachrichten bzw. Workshops nicht teilen!

Carmen

Ein nachgetragenes aber herzliches Dankeschön an Karolina Trybala, die mit ihrem Gefühl für Stimme und Stimmung, mit ihrem Können und ihrer Sensibilität ein glückbringendes Erlebnis war. Die Atmosphäre in der kleinen Kapelle ausfüllt mit den Klängen von 'Santa Maria' habe ich in meine ganz persönliche Schatzkiste gepackt. Überhaupt fand ich die Woche im Ganzen perfekt: Das herrliche Anwesen, die leisen Töne aus allen Ecken, Klangerlebnisse teilen, Lachen und Spaß, mal ganz andere Menschen ums sich herum, mit denen man die MUSIK teilt, die Sonne, das wunderbare Essen. Ich bin nächstes Jahr wieder dabei. Danke an alle u. spätsommerliche Grüße aus dem Markgräflerland Carmen

Thomas

Alles, auf was man(n) sich gefreut hatte seit fast neun Monaten, wurde von Zane und Hans-Peter mit seinem Team in der Zeit vom 10.-17.09.2011 in Poderino vollkommen erfüllt. Zane hat wirklich mit HÖCHSTEM Engagement allen Teilnehmern fast rund um die Uhr eine mega tolle Gitarrenwoche beschert, Tips und Tricks gezeigt und dazu noch kostenlose Konzerte gespielt. Hans-Peter hat uns jeden Abend schon vor dem Essen mit seinen Erklärungen das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen - genial. Für mich war es einfach nur superschön - ich komme wieder. Ganz viele Grüße an ALLE meine neuen Gitarrenfreunde.

Bernd (Schweiz)

Der Workshop bei Zane Charron war vom Feinsten. Zane ist ein excellenter Gitarrist und ein lockerer Typ. Besonders seine Vielseitigkeit auf höchstem Niveau (Zitat " ausser Flamenco :-)"), ist erstaunlich. Seine Fähigkeit, sich auf die unterschiedlichen Spielstärken der Teilnehmer einzulassen ist bemerkenswert. Man hat nie das Gefühl, von einem Könner zu lernen, es ist eher so als würde einem ein guter Kollege grad eben ein bischen unterstützen. Auch ausserhalb der Workshopzeiten war Zane immer ansprechbereit und hat viele Tips und Tricks gezeigt. Das Abiente im und um das Poderino ist sehr schön, das Essen hervorragend und das Wetter war klasse. Vielen Dank für eine tolle Ferienzeit von der ich noch lange zehren werde.

Norbert ( Kölle)

Norbert ( Kölle) Gitarrenworkshop der Extraklasse mit Zane Charron in Poderino 2011 .Trotz weiter Anreise, unbedingt zu empfehlen. Zane ist ein Gitarrist auf höchstem Niveau aller Stilrichtungen, ein toller Sänger und sympathischer Mensch.( er kann zaubere). Was nützen all die Worte , selbst erleben ist der einzige Weg es zu verstehen. Dies gilt auch für´s Hotel, mit dem Chef Hans Peter und seiner Crew. Lieber Zane nochmals vielen Dank dafür. Gruß an alle Aktiven und Begleiterinnen

guenni

Nochmal herzlichen Dank für die coole Woche mit Zane Charron! Mit unglaublichem Elan und Einsatz hat er sich auf jeden Schüler persönlich und dessen Spielstärke eingestellt und stand von morgens bis Abends für Unterricht und Fragen zur Verfügung. Ein Fleisserle halt...Ich spiele seit über 30 Jahren Gitarre und von dem Unterricht sehr profitiert. Zum Essen und Aufenthalt wurde in den Gästebücher schon so viel Gutes gesagt, dass ich das nicht wiederholen möchte: kurz es war perfekt! Einzige Kritik: Die Gruppengröße mit 13 Teilnehmer war definitiv zu hoch! Ich hätte mir eine Anzahl von ca 8 Teilnehmern gewünscht, meintetwegen auch für etwas höhere Kosten. Liebe Grüße an alle Mitstreiter Guenni - SoloGit :-)

Philipp

Soeben ging der Fingerstyle Workshop 2011 mit Zane Charron im Poderino zuende. Eine Woche voller Sonne und Musik. Der Workshop war spitzenmäßig und enthielt sowohl theoretische Grundlagen als natürlich auch vor allem praktische Übungen. Hervorzuheben ist dabei die didaktische und inhaltliche Expertise des Dozenten, der sich sehr flexibel auf die persönlichen Präferenzen der Schüler (von Classic-Jazz über Gipsy-Swing bis hin zu Acoustic-Rock!) eingelassen hat, so dass sicher niemand zu kurz gekommen ist. Der Dozent, Zane Charron, ist ein hervorragender, extrem engagierter und zugleich sympathischer Gitarrenlehrer gewesen und konnte mir viele wertvolle Tipps zur Verbesserung meiner Technik und meines Stils (Fingerstyle Blues und Rock) mitgeben. Die ungezwungenen Spontan-Konzerte nach dem allabendlichen und in jeder Hinsicht herausragenden Abendessen haben diesen Urlaub abgerundet. Ich werde in jedem Fall versuchen, nächstes Jahr wieder mit dabei zu sein.

Peter

Casanuova 2011 bei Rainer Wöffler. Zu Casanuova ist alles gesagt, vgl. Gästebuch. Wer gelebten Blues erfahren will, sollte einen Kurs bei Rainer buchen. Allerdings wird es schwer sein einen Platz zu bekommen, da ein harter Kern von Anhängern vorhanden ist. Dieses Jahr war mit Tanja Wirz eine erstklassige Gitaristin/Sängerin dabei, die Rainer perfekt ergänzt hat. Sebastin (Med-Musik-School) müsste mit dem Klammerbeutel gepudert sein, wenn er Tanja nicht mit ins Programm aufnähme. (Hoffentlich ist kein Klammerbeutel in der Nähe ;-) ) Warum nicht einen Parallelkurz zum Blues? Damit könnte man dem Verdacht entgegen steuern, das Med-Music-School mit seinen z.T. überfüllten Kursen (> 20 Teilnehmer !) nur an Gewinnmaximierung denkt... Hier sollte m.E. eine Obergrenze von 12 Teilnehmern eingeführt werden. Fazit: Lokalität, Ambiente, , Dozent, Teilnehmer - alles sehr gut, über die Teilnehmeranzahl sollte nachgedacht werden. Die Konkurenz schläft nicht...

Christoph

War nun schon 3x bei Rainer Wöffler's Blues-Workshop in der Toscana und möchte über meine guten Erfahrungen berichten.  Rainer ist immer bemüht das angebotene Programm abwechslungsreich und interessant zu gestalten. Im angebotenen Workshop werden nicht nur einfach Lieder gelehrt, der Blues wird ganzheitlich vermittelt. Der Bedeutung der Texte wird genauso wie den geschichtlichen Hintergründen Aufmerksamkeit geschenkt. Darüber hinaus ist Rainer bemüht seine Teilnehmer auch an alternative Instrumente heranzuführen und so stellt er eine Vielfalt seiner privaten Instrumente auf eigenes Risiko zur Verfügung. Ich bin der Meinung, diese Initiative soll und muss erwähnt werden. In diesem Jahr wurde die Leistungskurve nochmals extrem nach oben getrieben und so wurde uns auch noch eine Gesangstrainerin zur Verfügung gestellt. Viele Teilnehmer - auch ich - haben diese Dienste sofort begeistert in Anspruch genommen. Großes Lob an die Mediterranean Music School und großen Dank an Tanja und Rainer! Liebe Grüße aus Wien, Christoph

Klaus Heger

Lieber Sebastian, die 2 Wochen Kurs mit Peter Autschbach waren wieder klasse, alles andere in Poderino auch. Bin im kommenden Jahr sicher wieder dabei, wieviel Kurse habe ich dann, 13, 14 ? Es ist immer wieder super! Liebe Grüsse! Klaus

Beat

Eine Woche in Casanuova (Latin Groove) mit Silvio Schneider - einfach genial. Er ist nicht nur ein toller Mensch, sondern auchein super Gitarrelehrer: so verstnd er es, die 14 Gitarristen mit sehr unterschiedlichem Niveau zusammenzubringen. Jeder und jede hat etwas gelernt. Vieles haben wir uns auch selbst in der "Freizeit" gezeigt. Und die Jam-Session bis tief in die Nacht werde ich nie vergessen. Danke Silvio, danke an alle Teilnehmer. Ich bin nächstes Jahr wieder dabei.

Frank

06.08.-13.08.11 Poderino S. Cristoforo Akustik-Guitar-Workshop mit Peter Autschbach Einmalige Kombination bester Zutaten für alle Sinne: Musik, Essen, Trinken, Relaxen, Quatschen Und das alles bei Superwetter in einem komfortablen Landhaus in der Toscana mit Pool. Vielen Dank an: Hans-Peter für die tolle Unterkunft und der sehr guten 5*-Verpflegung nach dem Slow-Food-Prinzip Peter für die vielfältige Inspiration den zu interessanten und aktuellen Themen und Spielweisen der Akustikgitarre für Einsteiger und Fortgeschrittene. Den Kursteilnehmern: Es hat viel Spaß mit euch gemacht. Meiner Frau: für das einmalige Geschenk Liebe Grüße Frank

Gernot

Songbegleitung mit Eddie Nünning im August 2011: Es hat alles gestimmt. Humorvoller aber gleichzeitig effektiver Unterricht von Eddie. Es hat einfach Spass gemacht von ihm zu lernen und ihn kennen gelernt zu haben. Ein großartiger Gitarrist, als Musiker und als Mensch. Das Begleitmaterial war umfassend, informativ und vielseitig. Ideal zum Nacharbeiten. Tolle Atmosphäre auch in der Gruppe selbst, mein Dank an alle. Unterkunft und Bewirtung prima. Traumhafte Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge. Dazu die spontanen musikalischen Darbietungen vieler Teilnehmer im weiteren Verlauf des Abends. Ich werde noch lange an diese Woche denken ......

Rainer

Gitarrenworkshop Acoustic-Guitar und Songbegleitung bei Peter Autschbach, August 2011. Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Unterkunft und Bewirtung waren hervorragend. Der Gitarrenkurs, trotz 20 Teilnehmer, sehr lehrreich und interessant für Anfänger und Fortgeschrittene. Und das ganze auch noch in der Toskana...... :-) Grüße an alle.

Stephan M.

War vom 06.08.-13.08.11 in Poderino S. Cristoforo im Workshop mit Peter Autschbach. Ambiente und Pool waren toll. Dazu passte die Slow-Food Verpflegung mit sagenhaften 4-Gänge Menüs und jeweils anregender Einführung von Hans-Peter. Hier auch noch einmal ein besonderer Dank an die gesamte Truppe vom Haus, die es mir mit meiner Laktose-Unverträglichkeit leicht gemacht hat, die Freude am Essen nicht zu verlieren! Die Workshop Teilnehmer und sofern dabei auch die Begleiterinnen waren super drauf und wir hatte wirklich gemeinsam viel Spaß. Peter Autschbach ist zu verdanken, dass wir einen sehr anregenden und weiterbringenden Gitarren-Workshop hatten. Der Workshop wirkt tatsächlich noch nach und gibt mir neue musikalische Impulse. Der Wiedereinstieg ins Arbeitsleben fällt um so schwerer. :-( Sebastian weiter so :-)!!

Anja

2011, Acoustic-Guitar und Songbegleitung bei Peter Autschbach: Wieder zurück vom Sommer-Workshop-Urlaub vom 6.-13. August in Poderino S.Cristoforo, nehme ich weiter täglich meine Gitarre in die Hand (hier daheim nun leider ohne Pool und 4-Sterne-Gänge-Menü am Abend..). Ich kam als nicht-ganz-Anfängerin nach Poderino, und hatte eigentlich die Lust am Gitarrespielen etwas verloren, hoffte ein bisschen, sie in der Toskana wiederzufinden. Was eindeutig funktioniert hat. Neben einigen feststehenden Punkten wurden die Wünsche der Kursteilnehmer so weit als möglich in das Unterrichtsprogramm integriert, so dass es am Ende Unterrichtseinheiten zu verschiedenen Interessenschwerpunkten gab. Für mich ideal, so konnte ich in ganz viele Themen hieneinschnuppern! Bisher hatte ich Gitarre gespielt, um Songs zu begleiten (daher auch mein Unterrichtswunsch, den Begleitrhytmus zu einem bestimmten Song der Rolling-Stones zu erlernen.... :) :) :) .......) Nun habe ich ein ganz anderes Thema, nämlich das Fingerpicking für mich entdeckt, und übe mit grösster Begeisterung! Ein grosses Lob an dieser Stelle an Peter Autschbach, der komplizierte Sachverhalte einleuchtend erklärt, und auch bei 20 (!) Teilnehmern mit unterschiedlichem Kenntnisstand stets den Überblick (und die Geduld) behält. Ich habe sehr viel gelernt und eine grosse Portion Motivation mit nach hause genommen. Die Unterkunft hat mir sehr gut gefallen, sehr heimelig und familiär, mit einem sehr netten Gastgeber-Team, und einem sensationellen 4-Gänge-Menü am Abend (mit interessanter Einführung von Hans-Peter!). Ein Gruss an die anderen Kursteilnehmer, ein Dankeschön für so manchen wertvollen Tip von den fortgeschrittenen Spielern, es war eine tolle und humorvolle Zeit, die mir sicher noch lange in guter Erinnerung bleiben wird!

Mark A.

06.08.-13.08.11, Poderino S.Cristoforo, P.Autschbach Eine herrliche Woche bei schönstem Wetter. Peter hat es wieder mal vorzüglich verstanden, einen Workshop mit 20 Teilnehmern durchzuführen und jeden einzelnen bei seinem Kenntnisstand "abzuholen". Es war sehr lehrreich und hat ne Menge Spaß gemacht. Danke auch an Hans-Peter und sein Team. Das Essen war toll, die Bewirtung nett und familär und die Unterkunft sehr anheimelnd. Alle Teilnehmer waren toll !!! Peters Konzert war spitze !!! Besonders genossen habe ich die Übungsnachmittage, hier spziellen Dank an Klaus, der sich nicht zu schade war, uns Anfängern immer wieder den "Brot und Butter-Blues" beizubringen ;) Auch die Abende waren Klasse. Besonders hervorheben möchte ich hier die Gesangsdarbietungen von Nicole und Mark, die schon fast Live-Konzert-feeling aufkommen ließen. Übrigens geht das Licht jeden Abend um 01:30 Uhr automatisch aus, was aber nicht heißt, dass man bei Kerzenlicht und Taschenlampenschein nicht weiter musizieren kann... Liebe Grüße an alle, Mark A.

Martin S.

Super Gitarren-Workshop im August 2011 mit Peter Autschbach. Peter schaffte es, gemeinsam mit der tollen Gruppe, ein echtes Workshop-Feeling aufzubauen. "Einsteiger" und "Fortgeschrittene" arbeiteten intensiv gemeinsam, um sich musikalisch weiter zu entwickeln. Zudem war das Ambiente und das sensationelle Essen kaum zu toppen. Es war für mich schwierig, mich danach wieder in der realen Alltags-Welt einzufinden.

Rigo

Tolle Woche mit Peter Autschbach in Poderino!! Ich habe mich als E-Gitarrenanfänger gut betreut und aufgehoben gefühlt, habe viel gelernt und jede Menge Motivation fürs Üben zuhause mitgenommen. Das Ambiente ist ein Traum, das Essen herausragend. Kurzum: Die Toskana von ihrer schönsten Seite. Vermutlich bis bald ;-) Rigo

Heiko F.

Location: Poderino S. Cristoforo - Toskana Dozent: Peter Autschbach Workshop: 30.07. – 06.08.11 E-Gitarre & Acoustic Rock 06.08. – 13.08.11 Acoustic Guitar & Songbegleitung Zwei Wochen Toskana und Gitarre pur. Nette Leute, super leckeres Essen, spitzen Wetter. Die Unterkunft ist gut und sehr gepflegt. Achtung: Es gibt nur drei Zimmer mit Betten mit 2m Länge, der Rest hat nur 1,90m Betten! Die Lage auf einem kleinen Hügel mit Rundumsicht ist im Sommer leider nur von braunen Äckern umgeben, hat aber dennoch seinen Charme. Der Pool ist nach dem Vormittagsuntericht eine wunderbare Erfrischung. Mittags hat man die Möglichkeit ein kleines (leckeres!) Mittagessen zu einem günstigen Preis zu bekommen. Abends (19Uhr30 00! - es lebe die schweizer Pünktlichkeit) gibt es ein 4 Gänge Menü vom Feinsten. Vielen Dank an "das Faktotum" Hans-Peter und sein Team an dieser Stelle! Der Unterricht wird von Peter erst vor Ort detailliert ausgearbeitet. So haben die Teilnehmer die Möglichkeit Ihre Wünsche und Vorstellungen mit einzubringen. Seine Art zu lehren ist sehr angenehm und Zielorientiert. Er lässt weder die Einsteiger zurück noch langweilt er die Fortgeschrittenen. Die Themen umfassen im Wesentlichen die verschiedenen Spieltechniken und deren saubere Ausführung, das Spiel nach dem "Klick" und Theorie (Harmonielehre). Die eigentlich trockene Theorie wird von Peter in leicht verständliche und in keineswegs langweilige Einheiten präsentiert und führen immer wieder zu verblüffenden aha-Erkenntnissen. Auch in der unterrichtsfreien Zeit steht Peter für Fragen zur Verfügung und ist ein sehr angenehmer Gesprächspartner mit viel Humor. Die Abende wahren sehr geselligen und auch immer "etwas" länger. ;-) Wo viel Licht ist, ist auch Schatten: Die Stühle sind auf Dauer unbequem. Die Gruppengröße in der ersten Woche mit 18 und in der zweiten Woche mit 20 Teilnehmern ist definitiv zu groß. Peter hat es zwar toll in den Griff bekommen. Aber auch die Trennung der Gruppe nach Interessen vermindert natürlich die gesamt Stundenzahl für den Einzelnen. Korrekturen am eigenen Spiel können nicht mehr so oft und effektiv vom Dozenten durchgeführt werden. Aber: Die vermittelten Lehrinhalte sichern auch so das Übungspotenzial für die nächsten Monate, Jahre , Jahrzehnte, … ;-) Mein Fazit ist: Ich komme Wieder!

Michael Miethke

Gerade zurück aus der Toscana / Poderino. Es war einfach Klasse. War zum ersten mal dabei und durfte den Kurs bei Peter Autschbach genießen. Meine Erwartungen wurden weit übertroffen. Peter Autschbach hat es verstanden alle Kursteilnehmer mit ihren doch sehr unterschiedlichen Niveaus unter einen Hut zu bringen und zu motivieren. SUPER! Ich werde nächstes Jahr wieder bei Peter Autschbach einen Kurs buchen. Auch das Gästehaus war sehr angenehm und familiär. Auch dem Gastgeber Hans-Peter und seinem Team gebührt "Dank für Speis und Trank".

Michael Klein

E wieß Blatt Papier, ne Bleisteff, Jedanke bei dir setz ich Ahm Finster un hühr, wat sich avvspillt vür der Dür, bess ich Avvrötsch en die Zick, en der et dich für mich nit joov un mir ming Levve vürm Daach X op einmohl vüürkütt wie en Stroof. Ich übersetz mal: Ein leerer Kasten, ne Computer-Maus, Gedanken bei euch, und höre, was sich abspielt vor meinem Büro, bis ich abrutsche in die Zeit - und jetzt die Textänderungen mit dem aktuellen Bezug - die mir letzte Woche gegönnt war..... Und nun freier Text: Es war wieder einmal genial. Eine Woche Poderino (allerbesten Dank an Hans-Peter und seine Mannschaft) bei Gitarre - Peter Autschbach in absoluter Höchstform - Wein, Weib (hier sei besonders Dörte hervorzuheben)und Gesang. Peter hat es wie jedes Mal in seiner ureigenen Art geschafft alle Leistungsniveaus unter einen Hut bzw. unter ein Metronom zu bringen. Es ist immer wieder erstaunlich, dass sich so viele Teilnehmer unterschiedlichster Prägung und Nationalität (Österreicher, Schweizer, Deutsche, wilde Freistaatler und auch Kölner) zusammenfinden und sich allerbestens vertragen bzw. harmonieren. Das schafft wohl nur die Musik. Vielen, vielen Dank noch mal an alle – bis zum nächsten Mal/Jahr.

Peter B.

Ich war heuer bereits zum zweiten Mal mit meiner Familie im Poderino Christoforo bei einem Workshop von Peter Autschbach. Auch heuer war der Urlaub ein voller Erfolg. Meine kleinen Mädchen (2 1/2 und 6 1/2 Jahre) hatten mit anderen Kids Spaß am Pool. Das kulinarische Programm des Poderinos ist Topklasse. Die Schönheit der Toskana und die Unzahl an Ausflugsmöglichkeiten gehören zu den weiteren Pluspunkten der Location. Peter Autschbachs gitarristische Fähigkeiten und vor allem seine Qualitäten als Gitarrenpädagoge sind ja ohnehin legendär. Lieber Sebastian, macht weiter so - bis zum nächsten Mal Peter B.

Wolfgang Kuberczyk

Endlich wurde er wahr - der Traum von Gitarre und Toskana! Natürlich bei Peter Autschbach, dessen pfiffige Gitarren Bücher, wie Gitarre Pur auf voller Länge und State of the Art überzeugen. Peter schaffte es im Kurs grandios den Spagat zwischen Anfängern und Top Band Playern zu balancieren. Dank seines unermesslichen Fundus und Repertoires, kann Peter spot on auf individuelle Wünsche und Fragen der Teilnehmer eingehen und das nicht, wie es die anderen Teacher des Genres tun - nein - "my way" - Peter´s way, denn er geht den Dingen auf den Grund und packt die Musik bei der Wurzel an. Das ermöglicht ihm viele Beispiele genauer und präziser zu erkennen, als es bei anderen Vergleichsbeispielen in gängigen Lehrmethoden der Fall ist. Analyse ist Hard Work - und hier kommen wir zu Peter selbst. Ehrgeiz, Talent, Fleiss und Nachhaltigkeit sind wohl das Erfolgsrezept, die Peter zu einem der besten deutschen Gitarristen gemacht haben - Top 5 - und auch international spielt er m.E. auf Augenhöhe in der Championsleague mit Steve Vai und Joe Satriani - Man sagt Steve nach, er könne sofort alle Melodien spontan anspielen- Das kann der Peter schon längst! Was ihn weiterhin auszeichnet ist seine Menschlichkeit - Welcome in the Club of the Human Beings. Er ist 100% authentisch, hat Humor und kann auch über sich selbst lachen. Er integriert sich in der Freizeit voll in die Teilnehmergruppe und ist sich nicht zu fein selbst die Geburtstagsständchen und Ständchen für das Küchenpersonal zu spielen. Klasse! Eingebettet war die geile Zeit in ein sehr schönes Ambiente - dank dem Hausherren Hans-Peter, der sich liebevoll um das exzellente Essen (typica Geographica) und das rund um Wohlbefinden seiner Gäste kümmert (er hat sicher Wurzeln eines Hüttenwirtes aus der Eidgenossenschaft). Die traumhafte Lage des 1000 Jahre alten historischen Hauses, mit herrschaftlichem Weitblick, indem der Geist der Medici noch residiert, inspiriert die Musikalität! Nach dem Genuss von Vino und Grappa hat man authentisch den Blues -- Die Organisation der Mediterranean Music School war professionell. Danke an Sebastian, der mir noch kurzfristig die Teilnahme ermöglichte. Und was wäre das ohne die Teilnehmer? Ich kann nur sagen: coole Truppe vom Youngster bis zu den End-Post 40ties wie ich. Coole Typen, Kölner und Düsseldorfer im Dauer Disput - Alt vs. Kölsch - aber cool drauf! BAP rauf und runter - Wien war auch vertreten - noch immer lebt der Zentralfriedhof- und die unvergessliche Gang aus München und Berlin - aufgemerkt: Unser Bandname Toskana Sus 4: featuring Frank Grappa. Und in den Pausen? Üben/Üben/Üben - oder Dolce Vita am Pool - jeder wie es mag! Und natürlich philosophieren über die 2t schönste Sache der Welt! Leidenschaft für die Gitarren und Equipment. Arrividerci Poderino - wir sehen uns im nächsten Jahr? Wo? bei Peter natürlich. PS: 1 Teilnehmer war schon über 10x hier (bei Peter) und ein anderer 8x - Na wenn das kein Net Promoter Score ist. Keep on Rocking and stay in tune - Liebe Grüße Wolfgang

Holger

Was für eine fantastische Woche im Casanouva. Nach vielen Kursen der Med Music School habe ich bei Thomas Blug mal eine ganz andere Ecke des Spielens erfahren. Groove, Baby! Neben dem fantastischen Essen, mit Ausdruckstanz von der wunderbaren Sarah serviert, habe ich gelernt, warum Hendrix sterben mußte, daß es neben Jazz auch echte Fehler gibt, daß Handys nach einem Tag im Naturteich noch funktionieren, daß man auch um 3:30 nachts noch Guantanamera singen kann, daß es in Norwegen nicht Beach-, sondern Bitch-Volleyball gibt, und das Frösche auf Groove reagieren. Blugi war super-sympathisch, und wenn er das nächste Mal in der Toskana ist, bin ich wieder dabei! Und noch einen schönen Gruß an die üblichen Verdächtigen wie Heiko, Sven, Andreas und ein kräftiges Schrääng!

Heiko Bragenitz

Der Workshop mit Thomas Blug im Casanuova war für mich nach vielen Workshops bei Peter Autschbach und Pat Bolliger mal ganz was anderes. Thomas hat die Bereiche Theorie, Pentatonik, Diatonik, Modes, Sound sowie natürlich Spieltechnik und Songwünsche abgedeckt. Der Workshop war stellenweise positiv anspruchsvoll, Thomas hat sehr viel gezeigt, im Detail erklärt und ich habe eine Menge davon profitiert - jetzt liegt es mal wieder an mir selbst, an diesen Baustellen weiterzuarbeiten. Ein ganz grosser Dank geht an Thierry & Ulla, Sarah und dem restlichen Team vom Casanuova - das Essen, der Service und das Ganze Drumherum waren mal wieder vom feinsten. Mit den vielen Wiederholungstätern und bekannten Gesichtern aus anderen Workshops sowie den anderen Teilnehmern wurde abends viel gefeiert und es war eine Menge ansteckender guter Laune am Start - das war mal wieder eine der unvergesslichen Mediterranean Music School Wochen die noch lange im Kopf "nachdengeln", ein lautes "Schrääng" an alle die dabei waren und bis nächstes Jahr!!!

Jürgen

Komme gerade von zwei wundervollen toskanischen Wochen mit David Becker und anschließend Peter Autschbach. War sehr spannend mit zwei so unterschiedlichen Musikern zu arbeiten. David möchte ich danken, dass ich endlich begriffen habe was ich vor zwei Jahren schon in seinem Buch gelesen habe und Peter ganz besonders dafür dass ich durch sein Coaching mein erstes vernünftiges Solo spielen lernte. Ich werde nächstes Jahr bestimmt wieder dabei sein :-)

Gudrun Gaebel

Ich habe im September 2010 bei Peter Crow C in Poderino einen Blues-Workshop vom Feinsten erlebt! Für mich eine der interessantesten Musikrichtungen! Peter ging absolut auf die Teilnehmer ein und holte sie dort ab, wo sie waren. Es war für jeden vieles dabei, für Anfänger als auch für Fortgeschrittene. Ich hoffe bloß, ich kann das alles noch mal lernen! Diese Tage haben mich nachhaltig beeindruckt! Ich denke noch heute, im Dezember, mit Sehnsucht an den Urlaub zurück. Sonne, Pool, Gitarren in jeder Gartenecke. So könnte das Blueser-Paradies aussehen. Jetzt kam er neue Katalog und ich blättere in ihm herum...

Haiko Hauf

Habe soeben den neuen Katalog für 2011 erhalten und werde mich gleich wieder zu Michael Sagmeisters Jazzkurs anmelden. Sein Kurs war dieses Jahr super, alle Teilnehmer sehr angenehm und es war eine tolle Woche. Deshalb bin ich wieder dabei und hoffe, einige der Teilnehmer wieder zu treffen. Haiko

Jochen

Die Zeit vom 18.-25.09.10 war ich bei Zane Charron im Workshop, und ich kann mich nur den anderen Teilnehmern anschließen, und ein super Lob hinzufügen. Das musikalische Niveau, bzw. der Unterricht war für jeden angepasst und teilweise auch individuell gestaltet. Auch auf konkret gezielte Ansprüche ist Zane eingegangen, und ich muss sagen das mich der Unterricht sehr viel weitergebracht hat. Ich hoffe es ergibt sich eine Gelegenheit wieder ein Workshop bei Ihm zu besuchen. Das super Ambiente und Essen will ich natürlich auch nicht vergessen. Vielen Dank für die tolle Zeit!

Andreas und Anita aus Wien

Workshop bei Eddie Nünning-die Erwartungen bei weitem übertroffen: Der Sommer ist vorbei, der Workshop schon mehr als zwei Monate her - und noch immer zehre ich von den tollen Eindrücken dieser Woche. Ist ja auch eine Menge Material, was uns Eddie da mitgegeben hat. Neben "Grooving Fingerstyles" noch 80 Seiten Zusatzmaterial. Mal schaun, ob ich da bis zum nächsten Sommer damit durch bin. Ein Griffbrett-Lageplan zum selbständigen Erarbeiten kompliziertester Akkorde und die Reharmonisation bekannter Lieder war da nur der Anfang. Auch wenn man glaubt, schon viel über Harmonielehre zu wissen - da haben sich neue Welten aufgetan. Es war so motivierend, wie gerade einfache und 1000-te Male gespielte Nummern plötzlich wieder spannend, interessant und irgendwie "groovy" klingen : Von Folk über Pop hin zu jazzigeren und lateinamerikanischen Arrangements. Sogar "Leise rieselt der Schnee durfte nicht fehlen". Hatte nicht gedacht, dass das so schön sein kann. Dankbar bin ich auch für Dein spezielles Einzel-Coaching am letzten Tag. Eddie, Du bist ein toller Typ. Ich finde es höchst bereichernd, welche enorme Vielfalt Du in Deinen Unterricht bringst: in der Songauswahl, in der Begleittechnik, in der Harmonisierung. Und das ganze noch mit viel Humor, Leichtigkeit und frei von jedem Dogma. Die meisten von uns betreiben ja Musik als engagiertes Hobby - und da ist es für mich schon wichtig, nicht zu verbissen zu üben, sondern viel Freude und Spass damit zu verbinden. War schön, dass das mit Dir so gut ging. Spass und Freude hat auch der parallel stattfindende Gesangskurs mit Petra Straue gemacht. Für mich war´s schön, dass meine Frau und Geliebte Anita dort aktiv dabei sein konnte; darüber hinaus spiele ich ja Gitarre um immer wieder mit anderen zu musizieren und da sind soviel Musikbegeisterte einfach inspirierend. Petra, auch bei Dir einen herzlichen Dank für die viele positive Energie, die Du ausstrahlst und für die herzlichen Gespräche. Danke auch Dir, Jürgen, der als teilnehmender Kollege und fantastischer Musiker, so eine tolle DVD und CD voll Erinnerungen für uns alle zusammengestellt hat. Ich grüße alle Freunde, die dabei waren; ist auch schön, Eure Einträge hier zu lesen. Vielen, vielen Dank. Vienna waits for you. Liebe Grüße Andreas & Anita

Wolfgang Jung, Kaiserslautern

Nach einer sehr schönen Woche in der Toscana, im angenehmen "Poderino San Cristofero", mit wirklich außerordentlich lieben "gitarristischen Mitstreitern", erlaube ich mir ein paar Worte über unseren Meister "Zane Charron" zu verlieren. Ich und ich bin mir sicher, wir alle, haben Zane als absolut sympathischen Musiker und Menschen kennen und schätzen gelernt. Sein hohes musikalisches Niveau beweist er sowohl als gnadenlos genialer Fingerstylegitarrist, wie auch als top Singer- / Songwriter, der mit einfühlsamer Stimme und akrobatischer Gitarren- / Fingertechnik auch gut bekannten Songs neuen Groove und neues Leben einhaucht. Mit Zane Charron hat Sebastian m.E. einen weiteren würdigen und optimalen Vertreter seiner MMS gefunden. Wie sich Zane unermüdlich um alle gekümmert hat, wie er von der Begrüßung bis zur konzertanten Verabschiedung alles gemanagt hat war vorbildlich. Jeder kam auf seine Kosten und hat neben der empfangenen Partnerschaft viel Neues und zu Übendes mit nach Hause genommen. Einen besseren Multiplikator für Sebastians MMS kann ich mir kaum vorstellen.

Christof

Die Stunden mit Zane Charron sind unvergesslich, sowohl von fachlicher als auch von menschlicher Seite. Ich bildete mit ihm eine Fahrgemeinschaft und lernte ihn deshalb bereits auf der Hinfahrt neun Stunden lang als überaus liebenswürdigen und unkomplizierten Zeitgenossen kennen. Die Streuung des Niveaus innerhalb der Teilnehmer war beträchtlich, ich mit meinen kaum zwei Jahren Spielpraxis als Greenhorn standen als Extrem auf der anderen Seite Leute mit 40 Jahren Erfahrung gegenüber. Zane verstand es hervorragend die verschiedenen Leistungsebenen sowie die unterschiedlichen Interessen von Fingerpickern und Liedbegleitern zu bedienen. Einem gemeinsamen Unterricht am Vormittag folgten kleine Gruppen und Einzelunterricht am Nachmittag. Vor allem darf man sich aber geschmeichelt fühlern, mit einen derart genialen Musiker eine Woche verbringen zu dürfen. Auch die Teilnehmer bildeten einen recht lustigen Haufen, der sich gleich nach der Ankunft beim Bier zusammenfand und im Verlauf der Woche ganz unkompliziert gemeinsame Fahrten nach Volterra und Siena organisierte. Ausgezeichnet auch die Küche und die Gastfreundschaft unseres schweizer Gastgebers Hans-Peter. Wer die Schweiz mit Pünktlichkeit und Uhren in Verbindung bringt, fand sich amüsiert bestätigt: Beginn des Abendessens um neunzehn Uhr dreißig null null! Das war die Vorgabe, die auch eingehalten wurde. Die gesamte Woche war erlebnisreich und entspannend, ideal für einen erholsamen Urlaub. Ich würde mich freuen, Zane nächstes Jahr wieder auf einem Workshop treffen zu dürfen.

Zane Charron

Was für eine klasse Woche! Die ganze Zeit war einfach eine Freude. Eine bessere Gruppe Teilnehmer hätte ich mir nicht vorstellen können. Super freundlich, immer gut gelaunt und hoch-motiviert. Ich glaube jeder ist ein paar Schritte weiter mit seinem Spiel gekommen. Die Location war traumhaft, das Wetter herrlich (als von Nicole versprochen!) und besonders gut war das Essen. Jeden Abend mit solcher Gesellschaft und 4 leckere Gänge dabei zu haben, unschlagbar. Hans-Peter hat um uns gut gekümmert, vielen Dank für die Gastfreundlichkeit! Ich freu mich schon auf das nächste Mal.

Nicole

Ich bin gerade von einer wundervollen Workshopwoche mit Zane Charron in der Toskana gekommen und kann nur sagen "klasse"! Zane ist ein genialer Gitarrist und auch ein super Lehrer. Aufgrund der großen Gruppe und verschiedenen Niveaus wurden wir in kleinere Gruppen eingeteilt und haben verschiedenes Übungsmaterial bekommen. Er hat jedem von uns Tipps gegeben und uns kontinuierlich gecoacht. Wir konnten ihm zu jeder Tageszeit Fragen stellen (ok, nachts hat ihn hoffentlich keiner aus dem Bett geholt! ;o)) und er hat diese kompetent beantworten können. Es ist sicherlich schwierig sich um jeden einzelnen bei einer Gruppe von 10 Leuten zu kümmern, doch er ist auf jeden eingegangen, teilweise gab es auch Eins-zu-eins Unterricht. So muss Gitarrenunterricht sein! Weiter so! Das Wetter war überwiegend herrlich sommerlich (ich hab's ja versprochen!) und die Unterkunft Poderino mit den Leuten und dem Essen spitze! Vielen Dank für eine super Erfahrung und ich komme gerne wieder.

Norbert

Ich war vom 18.-25.9. beim Workshop von Zane Charron in Poderino. Wow, war das ne Super-Woche! Wir hatten ein relativ grosses Gefälle innerhalb der Gruppe, was die Erfahrung aber auch die Erwartungen anbelangt. Zane schaffte es, individuell auf die Teilnehmer einzugehen und entsprechendes Material zu unterrichten. Die dafür vorgesehene Unterrichtszeit war daher eher knapp, doch stand er über Stunden bis spät in die Nacht für alle möglichen Fragen zur Verfügung - stets mit umgehängter Gitarre und einer Riesengeduld. Speziell erwähnenswert ist, einen solch genialen Gitarristen hautnah erleben zu dürfen. Jeden Abend - und auch Tags über - durften wir uns an seinem virtuosen Gitarrenspiel erfreuen - ein herrliches Erlebnis! Vielen Dank, lieber Zane, und "alla prossima volta!". Ebenfalls möchte ich die Atmosphäre in Poderino und die sehr gute Küche erwähnen. Vielen Dank für die Gastfreundschaft, lieber Hans-Peter.

Uwe aus Moers

Nun sind es schon einige Wochen her seit dem Akustik-Workshop im August 2010 in Poderino mit Peter Autschbach und mein Kopf ist noch so voll mit Eindrücken und Erlebnissen. Mit den praktischen Übungen und Tips die mich zukünftig begleiten werden, mit den vielen netten Menschen in Poderino und mit Hans-Peter, der Leib und Seele mit unglaublichen Genüssen zusammengehalten hat. Vielen Dank Peter für Deine Impulse, ich komme gerne wieder.

Papa Lu

Als "Auch-Lehrer" weiß ich, wieviel Zeit in einer indivduellen Vorbereitung für einen anspruchsvollen, hintergrundbeladenen und trotzdem offenen Unterricht steckt. Genau diesen Unterricht durfte ich in diesem Jahr bei Rainer Wöffler erfahren. WOW! Danke für diese Woche! Leider muss ich für die vorhandene Übernachtungs-Preiskategorie sparen und weiß nicht, ob es schon 2011 wieder möglich ist, die Fortsetzung buchen zu können, aber 2012 klappt es bestimmt mit der Teilnahme am Blues- und Slide - Kurs.

Angelika

Akustik Gitarre bei Peter Autschbach vom 21.08.2010 bis 28.08.2010 im Poderino. Es war für mich der erste Gitarren-Workshop überhaupt und ich bin voll begeistert. Ich zähle mich zu den Anfängern, und ich habe so viele Inputs mitgenommen, sodass ich wohl Monate, wenn nicht Jahre brauchen werde, um sie alle aufzuarbeiten. Peter ist ein sehr geduldiger Lehrer und geht voll auf die Bedürfnisse der Schüler ein. Nur ein Beispiel: noch nie wurde mir der Aufbau der Akkorde so klar vermittelt. Danke! Ein großes Lob auch an Hans-Peter, der mit dem Poderino ein Haus mit so freundlicher Athmosphäre geschaffen hat, und an die Köchin, die uns mit so vielen Leckereien verwöhnt hat. Ich komme gerne wieder!

Frauke

Urlaub mit Musik zu verbinden, kann ich nur jedem empfehlen! Eine wunderschöne Location (Casanuova), traumhaftes Wetter - danke auch an dieser Stelle an den Wettergott ;-) - & eine supernette Truppe, bei der man nach einer Woche das Gefühl hatte, sie schon ewig zu kennen, haben meine Woche in der Toskana zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht. Besonderen Dank an Sebastian für die Idee, parallel einen Gitarren- und Gesangworkshop zu veranstalten und Silvio & Katharina, die diese großartig umgesetzt haben. Ich freue mich schon jetzt auf nächstes Jahr!

Peter

Ich war zum ersten Mal bei einem Workshop der Med Music School und zwar vom 21. - 28.08.2010 bei Silvio Schneider und Katharina Ahlrichs. Die Idee, einen kombinierten Gitarre- und Gesangsworkshop zu veranstalten, finde ich sehr belebend. Besonders bei den abendlichen Sessions entstanden vielfältige Kombinationsmöglichkeiten, die sehr viel Spaß machten. Für das gut durchdachte Konzept, die Geduld beim Unterrichten und besonders die vorgelebte Freude an der Musik verdienen die beiden Dozenten ein dickes Lob. Danke auch an alle Teilnehmer/innen für den offenen Umgang miteinander, den Gastgebern für ein tolles Ambiente und dem Personal für die freundliche und beispielhafte Bewirtung. Ich denke gerne an eine klasse Woche in Casanuova (Toskana) zurück. Gerne wieder!

Christoph

Liebe Musiker-Gemeinde, ich war dieses Jahr zum zweiten mal bei Rainer Wöffler in der "CasaNuova" und bin wieder absolut begeistert vom diesjährigen Workshop. Rainer ist nicht nur ein einsatzfreudiger "Blues-Lehrer", sondern ist bemüht alle seine Schützlinge dort "abzuholen" wo sie momentan musikalisch und auch persönlich stehen, keiner wird zurückgelassen ;-) ein großes DANKESCHÖN für diesen Einsatz! Auch unseren Gastgebern möchte ich, in Bezug auf ihre Mitarbeiter, Haus und kulinarische Verwöhnungen ein großes Lob aussprechen. Es müsste schlimmes passieren wenn ich nicht nächstes Jahr wieder dabei bin, mit erhobenen (rechten) Daumen winke ich allen lieben Leuten da draussen, liebe Grüße Christoph und Familie P.S. Auch Dir Sebastian einen herzlichen Dank für Dein Werk, ohne Deine Anstrengungen könnten all diese Menschen nicht ihre Freude an der Musik miteinander teilen!

Klaus Heger

Wieder mal ein toller Workshop bei Peter Autschbach! Nach inzwischen ca. 10 Kursen mit MMS in der Provance und Toskana kann ich nur sagen: es war wieder einmal toll. Ich kenne einige Dozenten, alle haben mir weitergeholfen, aber so individuell und mit soviel Spass und auch pädagogischem Geschick, wie bei Peter, das ist einfach Klasse.Da das meiste schon längst gesagt wurde, ganz kurz: Poderino ist super, Essen einfach Spitze, der Sevice sehr gut, Inhaber und Mitarbeiter immer sehr freundlich und hilfsbereit, Peter als Dozent ( für mich ) der Beste, also: ich komme wieder. Da auch meine Partnerin Susanne sich in Poderino sehr wohl fühlt, freuen wir uns schon wieder auf's kommende Jahr und auf das Wiedersehn mit hoffentlich vielen Bekannten bei " Rock mit Peter Autschbach"!

Andreas

Und nochmal zum Workshop mit Peter Autschbach, der erste - d.h. Rock-Gitarre elektrisch, und vor allem mein erster mit der med-music-school - wozu eigentlich in den bereits vorhandenen Einträgen alles geschrieben ist. Zu Peter, dem Haus, dem Essen, der Betreuung, da ist eigentlich nichts hinzuzufügen. Auch meine "Passiv-Begleitpersonen" haben sich in der,ohne Ausnahme(!) super netten Gruppe sehr wohl gefühlt, meine Frau hat viel über "Gitarrismus" gelernt, ist jetzt verständnisvoller und unsere Tochter hat, als wahrscheinlich jüngste Teilnehmerin bisher, gleich viele nette Leute kennengelernt, die ihr reihenweise Lieder gewidmet haben. Es gäbe vielleicht Kleinigkeiten zu mäkeln, das wollen wir aber nicht (eins hat Peter schon in Überlegung: auch wenn er verschiedene Stadien an Können gut unter einen Hut bringt, wäre ein Workshop für "Fortgeschrittene" mal eine Idee;-)) Aber genug davon, mein erster Workshop, aber ich nehme an, nicht mein letzter....... Gruss von Andreas mit Aynur und Leyla

Ute

Begeistert und voll zufrieden bin ich vom Acoustic Guitar - Workshop mit Peter Autschbach zurück. Für mich als "Wiederholungstäterin" der Med Music School war es der erste Workshop bei Peter und das erste Mal Poderino. Ich habe Peter nicht nur als einen hervorragenden Gitarristen erlebt, sondern auch als eine sehr angenehme Persönlichkeit und jemanden, der es versteht, Inhalte und Techniken verständlich in kleinen Schritten und mit viel Spaß zu vermitteln. Der recht breiten Kenntnis-Spanne der Teilnehmer ist er flexibel gerecht geworden, gut auch mit einigen aufgeteilten Stunden. So hat mir aus der Fingerstyle-Fraktion der Basic-Block viel für den Einstieg in die Welt der Rock-Gitarre gebracht. In den wenigen Tagen konnte ich eine Menge Impulse und Anregungen zum Üben mitnehmen. Das Ambiente des Hauses, die vorzügliche toskanische Küche, die freundliche Gegenwart von Hans-Peter und seiner Mannschaft haben viel zum Wohlbefinden beigetragen. Die Begegnungen mit nur netten Leuten, ob Teilnehmer oder Begleitung, die entspannte Atmosphäre, Gitarre satt und die abendlichen großen fröhlichen Runden habe ich sehr genossen, und die Erinnerung daran wird mich das Jahr über begleiten bis hoffentlich zum nächsten Mal.

Sandra

Gesangsworkshop mit Petra Straue Gibt es etwas Schöneres, als den lieben langen Tag zu musizieren, zwischendurch in den Pool zu springen, mit Leuten zu reden, zu jammen, zu essen, zu arbeiten? Für mich nicht! Ambiente, Haus, Pool, Essen natürlich 1a +++++. Ich konnte so viel lernen bei Petra, die ein absoluter Vollprofi und eine exzellente Pädagogin und ein wunderbarer Mensch ist. Der Workshop hat mich gesanglich (Anfänger) und auch körper- und energiemäßig einen großen Schritt weitergebracht. Danke, Petra! Das Highlight war der Auftrittsabend mit 11 gitarrespielenden und singenden Männern - mir ging das Herz auf und dank Jürgens CD und DVD jetzt immer wieder - Danke! Die Kursteilnehmer waren so so klasse, danke an Euch, es hat soviel Spaß gemacht. Leider mußte ich dann wieder "home" fahren (kleiner Scherz, lieber Joachim, unser Led hat mich noch lange verfolgt), bleibe aber hier "Königin mit entspanntem Doofgesicht", liebe Petra. Grüße an Alle! Sandra

Henry

Da ich bereits mehrere Kurse mit Peter Autschbach gemacht hatte, dachte ich, es könnte sinnvoll sein, mal wieder einen anderen Dozenten kennenzulernen. Peter bringt aber bei jedem Kurs etwas Neues und das in der Regel spontan, inspiriert von den Teilnehmerwünschen. Besonders erstaunlich finde ich, dass sowohl fortgeschrittene Musiker wie Holger bei ihm etwas lernen können wie auch Leute, die erst wenig Erfahrung mit der Gitarre haben. Man muss es erlebt haben, vorstellen kann man sich das nicht. Zu den angenehmen Teilnehmern und der großartigen Bewirtung in St. Cristoforo ist schon alles gesagt worden. Deshalb noch eine Beobachtung: Ich habe bei der MMS schon mehrere Kurse zur Liedbegleitung mitgemacht. Gesungen wurde aber niemals. Viele Teilnehmer können das einfach so und erfreuen die abendliche Runde mit ihren Darbietungen. Was aber tun, wenn einem das nicht in die Wiege gelegt wurde?

June und Max

Unsere gemeinsame Woche in Toskane (Casanuova) mit Silvio Schneider und Katharina Ahlrichs (von 21. - 28.08.2010) und mit vielen Musikfreunden aus Deutschland und der Schweiz war super, hat uns viele neue musikalische Ideen und Impulse gebracht. Katharina und Silvio sind Klassemusiker, und haben auch die Gabe es mit viel Geduld und Passion auf uns zu uebertragen. Eine absolute Empfehlung fuer allen mit Interessen an ritmischen Suedamerikanischen Gesaengen und Gitaarenmusik. Gruesse aus Holland, Max und June

Holger Hansen

Poderino, 2 Wochen (!), bei Peter Autschbach Ich gestehe, ich bin Wiederholungstäter. Das ist jetzt mein 4. und 5. Kurs bei der Med Music School gewesen, und mein 4. bei Peter. Daraus kann man schon etwas ableiten, würde ich sagen. Es gibt niemanden auf dieser Erde, der so auf die verschiedenen Level der Leute eingeht, wie Peter. Daß seine Kurse immer ausgebucht sind, sagt ja auch schon einiges. Ich könnte jetzt noch stundenlang weiter loben, aber Peter sieht sch..sse aus, wenn er rot wird ;-) Was mich immer wieder umhaut, sind die Impulse und Umorientierungen aus seinen Kursen. Letztes Jahr habe ich meine Plektrumhaltung verändert (hat mich einige Monate gekostet, bis es wieder stimmte, hat sich aber absolut gelohnt), dieses Jahr habe ich z.B. meine Strumminghaltung verbessert bzw. arbeite noch daran. Nur zur Info, ich spiele seit knapp 30 Jahren Gitarre (Kostprobe unter www.hhjh.de). Andrea & Sebi haben ein übriges dazu getan, daß der Urlaub so fantastisch war. Zum Hause Poderino: Ein wunderschön gelegenes Haus, tolles Zimmer, und die Köchin wollte ich heiraten - sie hat mich leider nur nicht verstanden. Für diejenigen, die nicht wissen, wie so ein Seminar abläuft: Wir habe bei Peter meistens 2 Stunden am Morgen gemacht, dann lange Siesta am Pool oder sonstwo, und abends ab 17 Uhr gings dann noch 2 Studnen weiter. Es gibt die verschiedensten Workshops, wie klinge ich ähnlich wie Santana, Rhythmik, Improvisieren für Anfänger und für Fortgeschrittene (ich sag nur mixolydisch...), Strumming, Akkord-Voicings. Fazit: Weitergehen, hier gibts nichts zu sehen! Schließlich will ich auch nächstes Jahr noch einen Platz bei Peter haben...

Mark A.

Albergo Poderino 21.08.-28.08.10 Pure Begeisterung, die ich immer noch spüre...kann den nächsten Anmeldetermin gar nicht abwarten ! Die vorstehenden Einträge spiegeln meine Eindrücke des Workshops bei Peter Autschbach ziemlich genau wider. Es war eine wunderschöne Woche !!! Als Einsteiger in die Gitarrenwelt hatte ich zuvor die Befürchtung, dass der Kurs etwas zu anspruchsvoll für mich sein könnte. Peter verstand es aber vorzüglich in seiner Unterrichtsgestaltung auf alle Teilnehmer mit ihren Stärken und Schwächen einzugehen. Ich denke, dass sowohl die schon sehr guten Spieler, als auch ich als "Anfänger" eine Menge gelernt haben. Logischerweise war das Tempo für mich noch sehr hoch. Gleichwohl konnte ich genug Impulse und Techniken für mich sammeln und hier zuhause beim Üben umsetzen. Ambiente: Malerische Landschaft, supernettes Hauspersonal, vorzügliches Essen (mit Geschichtsunterricht und mehr als fairen Getränkepreisen) und nicht zu vergessen: Tolle Teilnehmer( und Nichtteilnehmer) Fazit: Das was Peter im Workshop war, zauberte Abends die italienische Köchin auf den Tisch !!! Gruß, Tina und Mark

AlexW

Albergo Poderino 21.08.2010 bis 28.08.2010 Akustik Gitarre und Songbegleitung bei Peter Autschbach. Es war mein erster Gitarren-Workshop und ich muss sagen ich bin absolut begeistert. Peter Autschbach versteht es auf seine lockere, natürliche Art andere zu begeistern, sie mit einzubeziehen und Ihnen souverän sein Wissen zu vermitteln. Ich habe sehr viele Anregungen, Motivation und vor allem Lernstoff mit nach Hause genommen, da ich sowieso noch zu den Anfängern an der Gitarre gehöre. Aber nicht nur der Workshop machte diesen Urlaub zu etwas ganz Besonderem, sondern auch der tolle Service von Hans-Peter und seinem Team im Albergo. Ganz zu schweigen von dem exzellenten Essen! Aber nicht nur ich, sondern auch meine Frau und meine beiden Kinder (3 und 6 Jahre) waren überaus begeistert und hatten jede Menge Spass. Dies ist nicht zuletzt auch den anderen Teilnehmern und deren Begleitern zu verdanken. Wir werden auf jeden Fall wiederkommen. Viele Grüße und vielen Dank an alle für eine wunderschöne Woche. Alex.

Christoph

Akustik Gitarren Workshop mit Peter Autschbach Als Wiederholungstäter komme ich immer gerne wieder in die Toskana um neues von Peter und den anderen zu lernen, neue interessante Leute zu treffen, aber auch um einfach mal die Seele baumeln zu lassen. Für mich war es zum ersten Mal in der Lokation Poderino San Cristoforo. Herausragend war natürlich die italiensche Küche vor Ort, die allabendlich in mehreren Gängen serviert wurde und einfach traumhaft gut war. Auch diesmal war wieder eine gute Truppe beisammen. Sven, Holger und Heiko sorgten für gute Stimmung und waren für alle auch zu gitarristischen Belangen ansprechbar. Dank auch noch mal an alle, die sich Sorgen um meinen leicht lädierten Finger gemacht haben und mir mit Rat und Tat zur Seite standen. Schön war übrigens auch der Ausflug mit Klaus, Susanne, Mark, Bettina und Stefan nach Luka, einem malerischen mittelalterlichen Städtchen. Liebe Grüße an alle insbesondere auch an Peter, Andrea und Sebi den Schachmeister. Rock On! Christoph

Sven

Hallo Sebastian, ich möchte Dir und allen Interessierten auf dieser Seite ein wenig über die vergangenen zwei Wochen berichten. Dieses Jahr habe ich mir bei Peter Autschbach gleich zwei Wochen lang viele Anregungen und Ideen abgeholt. Vom 14.08.-21.08. unter dem Motto E-Gitarre und Acoustic Rock und vom 21.08.-.28.08. Acoustic Guitar und Songbegleitung. Beide Workshops fanden in der Toskana im Poderino San Cristoforo statt. Kurz gesagt: Beide Wochen waren für mich ein Riesenspaß und haben mich auf der Gitarre richtig weitergebracht. Peter ist ein genialer Musiker und brillanter Lehrer. Er weiß nicht nur was er tut, sondern versteht es auch exzellent zu erkennen, wo jeder einzelne Teilnehmer steht und so jedem einzelnen das mitzugeben, was ihn individuell weiterbringt. Auch abseits des Workshops war Peter immer gerne bereit, auf Fragen einzugehen oder Sachen zu zeigen. Dadurch ist es ihm souverän gelungen, den Workshop für alle Teilnehmer vom Einsteiger bis zum Fortgeschrittenen interessant zu gestalten. Die Stücke und Themenauswahl war sehr breit gestreut und wurde zum Teil den individuellen Wünschen der Teilnehmer angepasst. In der ersten Woche befassten wir uns mit dem Riff von Mary had a little Lamb, Dur und Country Improvisation, Pentatonik Fingersätzen, dem Queen Riff von I want to break free ( über das Jannik erstklassik das Solo gerockt hat ;-)), Whish you where here, Tipps zum richtigen Strumming, Blues Begleitung und kleine Solofiguren, Jazzakkorden und Modulativen - womit kleine aber feine Übergänge zwischen zwei Akkorden gemeint sind. Der rote Faden der zweiten Woche war Wonderwall von Oasis. Es gab auch hier Tipps zur Bluesbegleitung, wir spielten ein kleines Solo in A, auch Pentatoniken und Modulativen waren Thema. Darüber hinaus gab es eine Einsteigergruppe, wo gezielt Gitarrenbasics gemacht wurden. Die Gitarre von Scarborough Fair wurde erarbeitet, das Stück Cause we´ve ended as Lovers besprochen und gespielt und Peter ging auf das wichtige Thema Akkordaufbau ein. Nach den Basics wurden für Interessierte noch verschiedene - wunderschöne Voicings für verschiedene Akkorde erarbeitet. In einer Improvisationsgruppe ging Peter auf das Thema Mixolydische Improvisation ein, was einen riesen Spaß gemacht hat. Zu guter letzt gab´s noch einen Show off Lick von Albert Lee, mit dem man in jedem Musikladen für erstaunte Verkäufergesichter sorgen wird ;-)) Das Haus an sich ist wunderschön und der Ausblick einmalig. Ich habe so manchen morgen nach dem schwimmen im Pool einfach nur in die Runde geschaut und die Landschaft genossen. Dieses Ambiente lädt einfach zum entspannen und kreativ sein ein. Hans Peter und sein ganzes Team haben einen großen Teil dazu beigetragen, die Woche unvergesslich zu machen. Ein Highlight jeden Abend war das köstliche vier Gänge Menü mit wunderbaren Geschichten von Hans Peter zum Essen und der Geschichte des Hauses. So hat das Team in beiden Wochen auch ein wohlverdientes Ständchen von uns bekommen. ...womit wir auch schon beim Thema abendliche Sessions wären. Nach morgendlichem Workshop und dem üben am Nachmittag folgte abends in den meisten Fällen noch die Kür. Es wurde gespielt und gesungen, was das Repertoire und der Kühlschrank hergab. Schön fand ich hier vor allem, die stilistische Breite, die die Teilnehmer zu bieten hatten und die Tatsache, dass das zusammen musizieren im Vordergrund stand und sich alle Teilnehmer beteiligen konnten. An zwei Abenden wurde es dann aber doch hochkarätig. Peter hatte sich dieses Jahr entschlossen, jeweils am Beginn der Workshopwoche - am Sonntag - ein Konzert für die Teilnehmer zu geben. In der ersten Woche spielte er zusammen mit der fantastischen Sängerin Laura Perilli, in der zweiten Woche mit dem italienische Jazzgitarristen Edoardo Bignozzi, den er vorher noch nie gesehen hatte, geschweige denn geprobt hatte. Beide Konzerte waren absolut hörens - und sehenswert. Ausschnitte gibt´s bei Youtube zu sehen... Für mich waren die zwei Wochen Workshop Nummer 6 und 7 und ich finde das Konzept von Sebastian genial. Die Kombination aus Landschaft, Ambiente, Essen, Freundlichkeit des Personals, den musikbegeisterten Teilnehmern und einem genialen, freundlichen und hilfsbereiten Dozenten wie Peter ist in meinen Augen nicht zu toppen. Das wird bestimmt nicht der letzte Workshop bei der Med-Music-School gewesen sein. Danke Sebastian, Danke Peter !!! Viele liebe musikalische Grüße Sven

Heiko

Ich habe mir dieses Jahr die "volle Dröhnung" mit E- und Akustikgitarre bei Peter Autschbach gegeben. In beiden Kursen wurde von fundamentalen Grundlagen bis hin zu komplexen Detailthemen alles behandelt, um mehr als Genug Inspiration und "Neues" mit auf den Weg zu bekommen. Auch immer wieder bewundernswert, wie Peter alle Teilnehmer und deren Wünsche mit einbezieht, um jeden einzelnen mit Enthusiasmus und neuen Aufgaben nach Hause zu schicken. Über das Albergo Poderino und den oberexcellenten Service von Hans-Peter und seiner Crew muss man keine Worte verlieren - ich kann mir schwer vorstellen, wie man das noch toppen soll - vor allem bei einem derartig guten Preis/Leistungsverhältnis - tagliches 4-Gänge Menu, excellentes Bircher Müsli, kostenloser Geschichtsunterricht, und für wirklich lächerliche 7 Euro extra gibt es täglich ein super leckeres und frisches Mittagsbuffet. Die Getränkepreise sind mehr als gemässigt, da wird in anderen Häusern wesentlich massiver zugelangt. Bei diesem Rundum-Wohlfühl-Angebot zu diesen Konditionen hätte ich mich geschämt, mir beim Frühstück die Brote für mittags zu schmieren ... Last but not least - Peter, Hans-Peter, Familien, Angestellte sowie allen Teilnehmern und deren Begleiter - das waren zwei herrliche Wochen mit euch, die wesentlich mehr geboten haben als nur einen Gitarrenworkshop.

Stefan

Acoustic Guitar, Peter Autschbach, im Poderino, 21.-27.8.2010: Mein erster Gitarren-Workshop, mein erster bei der Med Music School. Gesamteindruck: Top! Peter ist ein Mega-Gitarrist und kann seine Kenntnisse auch noch gut vermitteln. Ausserdem hat er Witz, es macht Spass, mit ihm zu arbeiten. Peter ist extrem vielseitig und offen - meiner Meinung nach eine perfekte Voraussetzung für einen Musikpädagogen und Gitarrenlehrer. Ich habe enorm viel gelernt. Seine Arbeitsweise ist jedoch recht anspruchsvoll, er gestaltet den Unterricht spontan nach den vorhandenen Bedürfnissen, d.h. die Workshop-Teilnehmer sind aufgefordert, sich einzubringen. Tut man das nicht, wird eben das thematisiert, was die anderen wollen. Sehr viele verschiedene Dinge wurden in Workshop durcheinander thematisiert, vieles angeschnitten, einiges nicht zu Ende gebracht. Für nicht so versierte Gitarristen wie ich es bin wäre ein strukturierterer Unterricht, in dem ein Aufbau ersichtlich ist, auch nicht schlecht. So nehme ich viel Inspiration mit, was toll ist, merke aber auch, dass ich gar nicht weiss, wo weitermachen, mein Kopf läuft über...Ich würde die Workshops von Peter keinem Anfänger empfehlen, sie sind einfach zu anspruchsvoll. Ansonsten zum Haus: Ruhig gelegen in der Toscana, allerdings mitten in einer Landwirtschaftszone. Da im Juni geerntet wird, ist die Landschaft kahl-grau-braun mit eher sprödem Charme. Zudem pflügen die Bauern Ende August Tag und Nacht, der Traktoren-Lärm stört aber nicht besonders. Personal wie Verpflegung exquisit, allerdings ist das Ganze auch nicht ganz billig, denn neben ca. 65 Euro für Halbpension kostet Mittagessen noch 7 Euro exklusive, und die Literflasche Wasser 1.50 Euro. Nichts für Wenigverdiener. Aber das muss jeder selber wissen. Insgesamt habe ich die Woche sehr genossen, das Poderino ist ein sehr angenehmer Ort!

Selina

Poderino (14.-21.08.2010) E-Gitarre u. Acoustic Rock bei Peter Autschbach war mein erster Gitarrenworkshop und ich habe es sehr bereut - diese Woche entsprach einfach nicht meinen Vorstellungen. Im Gegenteil - meine Erwartungen wurden weit, weit übertroffen und deswegen bereue ich es, in diesen Genuss nicht schon viel früher gekommen zu sein! Um diese großartige Woche angemessen in Worte zu fassen müsste ich wohl noch ein Textseminar anhängen. ;-) Die gewonnene Motivation und der musikalische Input reicht nun für 48 Stunden-Tage, leider haben sie nur 12. Und Peter hatte es treffend formuliert - jeder hat seinen Teil dazu beigetragen, dass es eine rundum so gelungene Zeit wurde. Danke an alle Teilnehmer, Nicht-Teilnehmer, Peter und seine Familie und die nette "Mannschaft" vom Poderino - ich hätte mir nichts anders gewünscht.

Bobby

Poderino 14.8.2010 - 21.08.2010 (E-Gitarre und Acoustic Rock): Dies war mein erster Gitarrenworkshop überhaupt und die ganze Woche war einfach nur - traumhaft. Zunächst Peter Autschbach - ein humorvoller, angenehmer Mensch sowie ein excellenter Musiker und Didaktiker von dem man in dieser Woche viel lernen kann. Die Unterkunft war einfach nur Spitze - gutes Essen, freundliches Personal - Vielen Dank Hans-Peter & Co. Und zu guter Letzt - Die Workshopteilnehmer: es war eine große Freude für mich euch kennenlernen zu können. Die permanente entspannte und lustige Atmosphäre hat das Ganze das Sahnehäubchen aufgsetzt.

Mike

Poderino, E-Gitarre & Acoustic Rock Nette Gruppe, interessante Leute Tolle Abende, gute Songs. Viel musiziert und gesungen. Viele Nichtteilnehmer, toll, da meine Frau auch Nichtteilnehmer war Peter Autschbach als Lehrer Top. Methode, Didaktik, Souveränität, gute Liedauswahl, Konzert mit Laura sehr höhrenswert.

Gerd

Poderino 14.08. - 21.08. Wie zu erwarten Peter als exzellenter Dozent und Gitarrist mit viel Humor! Aber auch äußerst sympathische Schüler und Passivteilnehmer. Sehr ansprechendes Hotel mit phänomenalen 4-Gänge-Menues am Abend in wunderschöner Umgebung. Alles in Allem " Tadellos!!!" /Peter weiß was damit gemeint ist!!! Gruß Gerd (mit d )

Alex

Hi Sebastian, komme gerade vom Workshop mit Peter Autschbach zurück. Beste Stimmung die ganze Woche, mit abendlichem jammen. Nicht zu vergessen unsere lustige Hitparade mit Titeln aus den 70igern. Jeder kam bei Peter auf seine „Kosten“, vom Anfänger bis zum sehr fortgeschrittenen Musiker. Mit vielen lehrreichen Stücken. Volltreffer, danke Peter, 100 Punkte! Und natürlich das Poderino als Location mit herrlichen 4-Gänge-Menüs am Abend. Gerne wieder. Liebe Grüße Alex

Gert

Der Workshop mit Peter Autschbach in Ponderino war ein Genuß, wie auch der äußere Rahmen und die kulinarischen Kostbarkeiten. Peter geht auf jeden einzelnen ein,ist ein guter Pädagoge und ein unglaublicher master of guitar-es war einfach eine traumhafte und erfolgreiche Woche. Danke Peter Gert

Manfred

Der Mandolinen-Workshop mit Jesper Rübner-Petersen,die Interaktion mit dem Flatpickerkurs Oliver Waitzes,die traumverlorene Atmosphäre im toskanischen Poderino,das Miteinander so vieler,ausnahmslos liebenswürdiger Menschen waren wie ein Schritt in eine andere Welt fernab vom Alltag. Jesper vermittelte völlig entspannt Spielfreude auf der Mandoline und öffnete uns das Fenster weit zu Bluegrass,Old Time,Gypsy Swing und Choro. An den Abenden gab's zunächst die Entdeckung der Langsamkeit des Genusses in Form von köstlichem Slow Food aus der Küche des Poderino. Dann Jespers Satz "Also ich geh' jetzt nach oben und hol' meine Mandoline" und es ging los. In Sessions mischten sich Mandolinen mit Gitarren aus dem Flatpicking Kurs,es wurde gesungen (auch dreistimmig!),Oliver heizte an Gitarre und Banjo gemeinsam mit Jesper und dessen fingerbrecherischen Mandolinsoli kräftig ein. Das gemeinsame, spontane Musikmachen war eine einzigartige Erfahrung für mich. Diese toskanische Woche war prall gefüllt mit Lebensfreude.

Joe

Ich habe einen Workshop für Gitarre zum erstenmal belegt und werde es wieder tun. Dies liegt vor allem an der professionellen Kursführung von Eddie Nünning, dessen Kurse ich nur weiterempfehlen kann. Warum? Für mich war es die richtige Balance zwischen Herausforderung, neue Techniken lernen und trotzdem das Kurstempo mithalten können. Dies lag auch an der sehr guten Didaktik von Eddie. Dass das Ganze nicht in pure Arbeit ausgeartet ist, dafür sorgten auch unsere Sängerinnen "von nebenan",die neben Können auch für eine tolle Stimmung gesorgt haben. Dafür auch vielen Dank an Petra Straue, die professionell und dazu auch noch sehr nett ist. Der Auftritt von Petra und Eddie in der toskanischen Abendsonne war dann etwas, was man nicht alle Tage erlebt. Wilfried- den vergess ich auch nicht so schnell - würde dazu sagen: "...des isch oifach genial..." In diesem Sinne, wir sehen uns wieder.

Gerhard G.

Im August 2010 konnte ich am Flatpicking-Workshop mit Oliver Waitze teilnehmen. Zeitgleich war das Mandolinen-Workshop mit Jesper Rübner-Petersen. Vorweg zusammengefasst: Es war sensationell ! 2 unglaublich nette und musikalisch aussergewöhnliche "Lehrer" in Kombination mit einer harmonischen Teilnehmer- und Begleiterinnengruppe, mit der herrlichen Landschaft und nicht zuletzt der besonderen Unterkunft mit eindrucksvoller Küche... besser gehts nicht !! Es war für uns eine Woche, die wir - natürlich im positiven Sinne⁻ nie vergessen werden !! Danke Oliver, danke Jesper, danke an alle !

Gabriele Osimani

Der Gesangsworkshop mit Petra war eine sehr schöne Inspiration für mich und ich denke, daß ich viel gelernt habe. Es hat großen Spaß gemacht und ich möchte mich noch einmal für Petras außergewöhnliches Engagement bedanken, ebenso danke ich allen anderen Workshopteilnehmern - eure unkomplizierte, freundschaftliche Art hat das Ganze zu einem wirklichen Vergnügen gemacht - ein wunderbarer Urlaub. Auch die Wahl der location hätte nicht besser sein können - ausgezeichnete Küche, sehr schöner pool, freundliche und persönliche Betreuung durch das Hotelpersonal! Kann man wirklich jedem weiterempfehlen!!

Frieder

Der erste Mandolinenworkshop von Jesper Rübner-Petersen in Poderino 2010 war ein absolutes Highlight in meinem Hobbymusikerdasein. Als Gitarrenspieler mit wenig Mandolinenerfahrung, aber mit Begeisterung für Bluegrass, habe ich in kurzer Zeit nicht nur ein paar Liedchen und Spieltechniken gelernt, sondern von Jesper auch viel vom Sound und der Seele des Instrumentes aufgesogen. Dann noch die geniale Kombination mit dem Flatpicking-Kurs von Oliver Waitze die zu einer sehr aussergewöhnlichen Zusammenrottung unglaublich netter Akustik-Musiker und deren notwendigerweise auch tollen Begleitern geführt hat. Die fast allabendlichen Sessions gaben nicht nur den aktiven Musikern die Gelegenheit etwas aus Ihrem Leben zu erzählen/singen, und waren wahrscheinlich nicht nur für mich magische Momente. Das perfekte Essen, die Betten und das immer freundliche Team der Albergo haben verhindert, dass irgend eine miese Stimmung aufkommen konnten. Ich war mit meiner Frau und zwei kleinen Kindern von 4 und 6 Jahren da und alle haben es genossen. Danach wieder ganz normal weiterleben fällt schwer. Danke Jesper, Danke Oliver, Dank an alle die dabei waren.

Alex Hammer

ich komme gerade vom Kurs mit Oliver Waitze zurück und die Begeisterung für Flatpicking hat mich angesteckt! Oliver ist ein ausgezeichneter Musiker und Lehrer, der den Spass an dieser Musik schnell vermittelt. Besonders gelungen fand ich, dass zeitgleich der Mandolinenkurs mit Jespert Rübner-Petersen stattfand, denn dadurch wurden die Jam-Sessions noch interessanter. Schön war auch, dass die Begleiterinnen der Kursteilnehmer sich wirklich gut verstanden und ihr eigenes Toscana-Programm absolvierten. Auf diesem Weg hatten wir noch mehr Zeit zum Üben. Die gute Note für das Hotel kann ich bestätigen, auch wenn der Pool nicht immer sehr sauber war, dafür gab's Müsli ;-)

Jürgen

@ Judith: Dein Auftritt war super! Ich war Teilnehmer am Kurs "Songbegleitung vom Feinsten" bei Eddie Nuenning. Ein Lehrer vom Feinsten: Unterricht mit einem durchdachten Konzept, der nicht nur Interesse weckt, den Lehrstoff zu vertiefen, sondern auch das nötige Handwerkszeug dazu liefert. Der Kurs war sehr homogen besetzt, auf recht hohem Niveau haben sich auch die Teilnehmer gegenseitig angespornt und befruchtet. Eddie, das war echt Spitze. Parallel lief ein Gesangskurs mit Petra Straue. Nicht nur eine ausgesprochen liebenswerte und charmante Künstlerin, sondern auch eine gute Lehrerin. Mein Sohn war total begeistert und ist trauig, dass er entfernungsbedingt nicht regelmäßig Unterricht nehmen kann. Das Albergo Poderino in der Toskana konnte satt punkten mit einem genialen Abendessen, einem immer fröhlichen und freundlichen Kellner, Sauberkeit in und ums Haus und tollem Pool. Das Frühstück war für italienische Verhältnisse ok, demnächst soll's wieder Müsli geben. Wer also noch überlegen sollte: Beide Dozenten sind absolut empfehlenswert. Selbst die Passivteilnehmer haben die Stimmung und die gute Livemusik genossen. Es war ne tolle Zeit!

Judith

Eine beeindruckende Woche, und ich übertreibe nicht, wenn ich sage: Dies war eines meiner schönsten Urlaube! Der Gesangskurs mit Petra ist super interessant, lehrreich, spannend, motivierend und absolut abwechslungsreich. Der Kurs ist unbedingt weiterzuempfehlen und auch, wie unser Kurs zeigte, durchaus nicht nur von Frauen gebucht. Das Haus hat wunderschöne Zimmer, ein beeindruckendes (!) und sehr leckeres Abendessen (an dieser Stelle sei vielleicht angemerkt, dass das Frühstück sich etwas vom Abendessen hätte abschauen können), einen sauberen und großen Pool, der morgens von Sonnenanbetern und abends, dank unserer Gitarristen, für Jamsessions genutzt wurde..... Rundum eine wunderbare Woche mit einer sehr harmonischen und lustigen Gruppe! Viele Grüße an alle Sänger und Gitarristen, es war einfach toll die Woche mit Euch zu verbringen! Mein besonderer Dank gilt insbesondere Kristine für die Motivation, Joachim und Uwe für die perfekte Songbegleitung und die vielen lustigen Momente, Berthold für die wertvolle (!) Rhythmusunterstützung, Norbert für seine gottgegebene Stimme, Wilfried fürs dicke Lob und die Olivenölaktion, Sandra und Silvijo für die netten Gespräche und den Ausflug ans Meer und Jürgen für die aufmunternden Worte nach dem Auftritt!

Martina Furchert

Wir haben Ende Mai mit Peters Autschbachs Gitarrenworkshop eine wunderschöne Zeit in Poderino verbracht. Eine tolle Gruppe - trotz unterschiedlicher Musikinteressen und Niveau hat jeder der Teilnehmer viel Spaß gehabt und jeder hat etwas gelernt, ob Bossa Nova Rhythmus, Anschlagtechniken, Jazz- Akkorde, Musiktheorie und Blues. Der Unterricht war vielseitig, unterhaltsam, abwechslungsreich und anschaulich. Dank an Peter auch für das wunderbare Abschlusskonzert am Freitag, es war ein Erlebnis, dabei sein zu dürfen! Dazu die einmalig schöne Umgebung und die weite Sicht übers Land – vor allem die Sonnenuntergänge am Pool waren traumhaft und unvergesslich. Das Klima in der Toscana war sehr angenehm und die Ausflüge nach Volterra und San Giminiano eine schöne Abwechslung. Ein sehr gut und persönlich geführtes Haus mit gemütlichen Zimmern, hervorragender italienischer Küche (ein besonderer Dank an die sehr sympathische Köchin) und sehr freundlichen liebenswerten Leuten, die sich um alles gekümmert haben. Das gemeinsame Abendessen und die anschließenden Jam- Sessions mit den anderen Workshop Teilnehmern werden uns immer in guter Erinnerung bleiben. Eine wirklich empfehlenswerte Art, Urlaub zu machen, also eine Wiederholung ist geplant.

Achim Raad

Workshop Eddie Nünning - Songbegleitung vom Feinsten ... und genauso war's auch. Musikalisch, didaktisch absolut spitze, besser geht's nicht und das alles mit sehr viel Humor. So sollte Unterricht eigentlich immer sein. Los ging's mit Akkorderweiterungen und Reharmonisierung von Songs und ich habe endlich mal Tips und Handwerkzeug bekommen mit dem ich auf sehr einfache Art und Weise arbeiten kann - und das heisst nicht, dass es nach der Septime und None vorbei war. Da ist durchaus einiges mehr geboten ! Nach dem gar nicht "trockenen" Theorieteil - es gab einfach immer viel zu lachen - ging's dann zur eigentlichen Songbegleitung. Pop, Folk, Jazz & Latin "mal anders". "Sunny" als Swing, Reaggae und Cha Cha, "Piano Man" klaviermässig auf die Gitarre umgesetzt, Folk Picking und perkussive Techniken, mit denen man One-Man Band mässig spielen kann u.v.m. ... Und ich muss es nochmal erwähnen, ein richtig lockerer, humorvoller Unterricht, sehr effektiv, vielseitig, mit jeder Menge Tips und Ideen an denen man auch danach weiterarbeiten kann. Zudem war ich fasziniert, was mit einer Gitarre alles machbar ist, Eddie unterrichtet nicht nur gut er spielt auch fantastisch. Nur zu empfehlen für alle die Songs mal richtig interssant begleiten wollen oder vielleicht auch selbst dazu singen !!! Vielen Dank nochmal an Dich Eddie und viele Grüße an den Rest der Gitarrentruppe, hat riesig Spaß gemacht mit Euch !

Markus S.

Besser gehts wirklich nicht: Gitarre spielen mit richtig guten Leuten und einem richtig guten Lehrer: Peter Autschbach. Peter verbindet hervorragendes technisches Können mit fantastischem Kenntnissen der Harmonielehre (geht halt nicht ohne im Jazz...) und breitem Wissen aus allen guten Musiksparten mit fabelhaften didaktischen Fähigkeiten - anders ausgedrückt: der Mann hats richtig drauf und er bringts 1:1 rüber. Einfach einsame Spitze! Als Bonus gabs noch: - ausführliche Demo von Gitarreneinstellungen, Anlage, Effektgeräten (technisches Equipment) mit Bezug auf alle Gitarrenstilrichtungen (also nicht "nur" Jazz). - Udo L.´s unsterblichen Cowboyrocker und das Vakuum Am meisten hat mir imponiert (und das ist quasi gleichbedeutend mit lebenslanger Bewunderung)die sofortige Umsetzung von ziemlich komplizierten harmonisch-theoretischen Fragen in auf der Gitarre demonstrierte Melodie- und Akkordlinien. Grandios!! Und noch was: Einsteiger und Noch-nicht-Virtuosen werden genau da abgeholt, wo sie grade sind - wenns sein muss auch ganz unten und mit genau demselben Spass wie bei den Eigentlich-auch-nur-Halbkönnern (z.B. ich...). Lobhudelei? Okay, aber der Mann hats einfach wirklich verdient...;-) !!P.S.: es lebe die Baritongitarre!!

Hartmut Maggauer

Nun ist seit dem letzten Eintrag ein Jahr vergangen, aber eigentlich scheint sich nichts verändert zu haben. Ich kann Thomas Kölling nur beipflichten. Bei mir wars ein Electric-Workshop. Gitarre zu lernen bei einem so kompetenten, didaktisch hervorragenden, heiteren und sympathischen Menschen wie Peter Autschbach, in der ruhigen Gegend der Toskana, noch dazu mit einer Gruppe von lauter netten Leuten: Herz, was willst du mehr?

Thomas Kölling

Nun gebe auch ich noch meinen Senf dazu. Der Akustikworkshop in der Toskana war einsame Spitze. Die wunderbare Kulisse und Stille der Oase war Erholung pur. In Verbindung mit dem besten Gitarrenlehrer den ich mir vorstellen kann ist das wohl kaum zu toppen. Peter Autschbach hat uns in seiner ruhigen Art auf fast spielerische Weise auch schwierige Fingerübungen ím Handumdrehen beigebracht und auch trockene Theorie für jeden verständlich vermittelt. Danke auch an die anderen Kursteilnehmer für die schöne Zeit. An den Kurs und vor allem auch die Abende werde ich noch lange denken. Nochmals besten Dank an Peter Autschbach und seine Familie .....und auf ein Wiedersehn in 2010

Martina Furchert

Hallo, bietet ihr auch Workshops in der Provence and oder nur in Italien? Gruß Martina

hans

Es ist lange her, dass ich hier einen Eintrag gemacht habe. Inzwischen ist auch "viel Wasser die Isar runter geflossen" und ich war wieder einmal bei Rainers Blues Workshop. Um es kurz mit Reini's Worte zu sagen: "A Terass'n voll mit Blueser, a Schrank voll mit Wein, mei, so schee kann's Leb'n sei!" Das ist nur ein 'kleiner Teil' von dem man das ganze Jahr zehrt und darauf hofft, dass der Kursleiter einem mitteilt: "Durchgefallen", ich darf wiederkommen! An dieser Stelle an sakrischen Dank an: Sebastian, Rainer und dem gesamten CasaNuova-Team. Desweiteren an: Rainer, die Pelz-Brothers, Micha, Ulla, der gesamten Toskana-Blues-Fraktion mit Anhang, für das Verständnis. (auch über die Jahre, wenn ich jetzt alle aufzähle, würde ich Gabis's Einträge sprengen)! Thx4all, und auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr. www.toscana-blues.de

Johannes

Nach vielen Jahren des Überlegens stand es für 2009 fest: Ich fahre zu einem workshop in die Toskana. Um es voweg zu nehmen: es war Klasse! Peter Kroll-Ploeger spielt nicht nur fantastisch Gitarre sondern ist vor allem einfach ein Mensch, der seine Begeisterung für die Musik lebt und uns alle damit infiziert hat. Um ehrlich zu sein: ich kannte ihn als Gitarristen vorher eigentlich nicht (Lieber Peter: auch in Hessen kann man ja auch mal ein Konzert spielen). Aber das ist ja auch das schöne an so einer Veranstaltung. Man lernt wildfremde Leute kennen und stellt nach einer Woche fest, dass das miteinander bei Musik und dem besten toskanischen Essen der Welt (vielen Dank Bethli und Hans-Peter!!!) einfach nur großen Spaß gemacht hat. Urlaub im besten Sinne also!

Johannes

 

Holger

Ich kann mich den "Vorschreibern" Markus, Siggi, Karl und Thomas nur anschließen. Der Workshop mit Peter Autschbach war einsame Spitze. Auch mir als "blutiger Anfänger" hat Peter sehr viel weitergeholfen. Danke dafür. Und natürlich auch einen ganz herzlichen Dank an die "Familie", die sich in der Oase gefunden hat. 7 Tage intensives Lernen und Üben, aber auch 7 Tage mit wahnsinnig viel Spaß an der Musik und mit den Menschen beim allabendlichen Jammen. Gruß an alle. Hoffe, wir sehen uns nicht erst im nächsten Jahr wieder.

Markus

wie Thomas schon gesagt hat: zurück in die Jugend! Die Abende ( Nächte ) bei handmade music im schönen Kontrast zum konzentrierten und gehaltvollen Arbeiten mit Peter Autschbach. Man konnte bei allen Teilnehmern ein Auftauen aus ihrer angespannten Alltagswelt beobachten. Trotz des Ergeizes besser Gitarre spielen zu können einen solchen Riesenspaß am einfachen Musikmachen zu haben ist nicht immer einfach. Peter hat uns mit seiner Fähigkeit jedem gerecht zu werden so schlecht sein lassen dass es eine wahre Freude war. In der Oase ist so etwas wie eine Familie entstanden.

Michael Klein

Urlaub - die schönsten Wochen im Jahr??? Totaler Quatsch. Ich versteh gar nicht, wie man so was sagen kann. Brütende Hitze in der Toskana. 16 lärmende Leute. Ein Dozent, der ständig bemüht ist einem was beizubringen - fast aufgezwängt wird einem alles. Mensch, ich hab Urlaub. Von wegen, Wochen. Eine wars nur. Und unterm Strich wars mal wieder Klasse - mit Suchtfaktor. Jedes Jahr dieselbe Begeisterung. Und die Nachwirkungen - Yngwie muss doch irgendwie über 180 zu bringen sein. Richtig, ich übe.....!!!! Schade, dass der Kurs im nächsten Jahr schon wieder voll ist. Ich meine, Schade für die anderen. Und ich hab tatsächlich schon wieder ein Einzelzimmer - nicht wahr, Sebstian???? Sicherheitshalber hab ich mal keinen Namen genannt. Aber es weiß ja eh jeder, wer der Dozent ist. Autsch.

Dana Harnge

So. Nun wird es also doch nichts mit der Geheimhaltung. Wie Holger schon richtig bemerkt hat, wollten wir eigentlich niemandem erzählen, wie toll der Kurs mit Peter Autschbach war, damit wir im nächsten Jahr alle wiederkommen können... Für mich war es der erste Gitarrenkurs, musikalisch unheimlich befruchtend, mit Anregungen auch über das Gitarrespielen hinaus. Peter ist ein hervorragender Lehrer. Ich war fasziniert von seiner Fähigkeit, sich in einer größeren Gruppe auf jeden einzelnen Teilnehmer einzustellen, und jeden seinem Leistungsspektrum entsprechend zu fordern und fördern. Zudem hat das Ganze auch noch Spaß gemacht... Danke Peter! Meine Einschätzung: "Gefährdend" - weil Suchtfaktor.

Sigrid und Karl

Der Akustik-Workshop bei Peter Autschbach in der Oase war ganz große Klasse! Er ist ein super Pädagoge und ein großartiger Gitarrist und noch dazu ein prima Kerl. Wir haben schon einige Workshops hinter uns, aber dieser war der Beste! Auch war es eine selten gute Truppe, es waren wunderschöne Abende voller Gitarrenmusik (auch Schlager durften dabei sein, danke Alex!). Die Oase ist ein traumhaftes Haus, schöne Anlage mit großem Badesee, so richtig zum Entspannen nach den Workshop-Vormittagen. Wir haben uns dort sehr wohl gefühlt. Leider wird das Haus nicht professionell geführt, es sind lediglich zwei Angestellte da, die mit den ihnen auferlegten Beschränkungen noch versuchen, das Beste aus der Sache zu machen. Mit professioneller Leitung vor Ort könnte man mit wenig Aufwand aus dieser Anlage ein echtes toskanisches Schmuckstück zaubern. Hey Sebastian, Oasen-Manager wär doch was für Dich, oder?

Thomas Schürmann

Ich habe es heute morgen nicht geschafft meinen Anzug und die Krawatte wieder anzulegen und bin einfach in Jeans und kurzem Hemd zum Kunden gegangen. Nach einer Woche Intensiv-Kurs (Oase)mit Peter Autschbach bin ich mental wieder in meiner Jugend angekommen. Nur Guitarre spielen kann ich immer noch nicht richtig, aber ich weiß nun was ich zu üben habe (... Off-Beats, Ghost-Notes,...). Die Truppe war der Hammer und die vielen schönen Musik-Abende (Hitparade, Folk, Blues, Traditionals)werden mir immer in Erinnerung bleiben. Ich wünsche mir eine Fortsetzung im nächsten Jahr und werde wiederkommen. Liebe Grüße an Peter und seine Familie und an die Super-Truppe!

Holger Hansen (hhjh.de)

Nachdem ich nun zwei Gitarrenkurse direkt hintereinander genossen habe (und im Jahr davor ebenfalls einen) kann ich nur sagen, daß ich heiß auf die Kurse im nächsten Jahr bin. Ich habe den Kurs von Felix Schell im Casanouva, und direkt im Anschluß den Kurs von Peter Autschbach in der Oase genommen. Felix Schell, Casanuova: Ruhig und intensiv, so würde ich Felix und seinen Kurs beschreiben. Es ging um Jazz-Akkorde und -Standards, Fingerpicking, und um die Blueswelt. Immer wieder haben wir ein Bluesschema in wechselnden Tonarten gespielt und reihum improvisiert. Zusammen mit dem guten Essen, einer wunderbar überschaubaren Anzahl von Teilnehmern (6, wenn ich mich richtig erinnere), vor allem: angenehmen Teilnehmern, der wunderbaren Ausstrahlung des Casanouva ein fantastischer Kurs. Peter Autschbach, Oase: Witzig, lässig und rockig, so würde ich diesen Kurs beschreiben. 16 Teilnehmer sind hart an der Grenze des Machbaren, aber es ist toll, wie Peter jeden an seinem Standort abholt und ihm noch ganz elementare Dinge mitgibt. Ich spiele seit über 20 Jahren, aber ich habe noch in keinem anderen Kurs so viele Dinge gelernt, zum Teil so grundlegende Dinge wie die richtige Plektrumhaltung (ich habe das Gefühl, daß ich nun einen 50% stärkeren Anschlag habe). Die vielen Wiederholungstäter sprechen für Peter. Eigentlich müßte ich jetzt sagen, die Kurse bei Peter sind absoluter Mist, damit ich noch eine Chance habe, im nächsten Jahr einen Platz zu bekommen...

rolf aus trier

Also es war musikalisch eine sehr konstruktive, essensmäßig eine super kulinarische, und zwischenmenschlich eine sehr angenehme und lässige Woche, in der ich so richtig abgeschaltet und mich demnach auch erholt habe. Gitarrenmäßig hast Du mir einen kräftigen Schub nach vorne verpasst. Mehr kann man für´s Geld nicht bekommen. Lieber Eddie, Danke, Danke, Danke.............................

Conny

(19.07.2009) Liebe Grüße an alle Kursteilnehmer bei Petra Straue und Eddie Nünning in Poderino. Das war eine super fantastische Woche mit Euch mit vielen schönen Erlebnissen, Musik ohne Ende und leckerem Essen in einem wundervollen Ambiente, wo sogar die Sonne lacht... nicht nur am Himmel. Irgendwie bin ich immer noch dort in der Toskana...

Rufus

Das war Klasse! Ich hab Stoff für Jahre mitgenommen -- danke! Und die Begeisterung hält. Hoffe, wir sehen uns nächstes Jahr wieder … Danke, Peter, danke, Sebastian, danke ihr andern alle! P.S. Der einzige Rat, dem ich nicht folge, ist der, den Signalweg des 18-Watters durch einen Master-Regler zu verschmutzen … :-)

Ernst

Eine tolle Woche, die leider viel zu schnell vorüberging. Dozent (Peter Autschbach), Ambiente, Leute, Essen einfach alles nur klasse! Gott sei Dank habe ich mich in diesem Jahr für 2 weitere Jazz-Workshops angemeldet, worauf ich mich jetzt schon freue. Herzlichen Dank auch an Sebastian Banger und sein Team,die so etwas möglich machen!

Hubertus

Das waren 2 super Kurse um die Jazzgitarre mit David Becker und Peter Autschbach. So ein Urlaub hält viel länger als er dauert, da beim Gitarrespielen alles wieder da ist. Zusammen mit dem paradiesischen Ambiente und tollen Essen der Casanuova war das einfach perfekt. Viele Grüße an alle die da waren und bis zum nächsten Mal Hubertus

Bernhard

superschöne Workshopwoche mit Peter Autschbach in Casa nuova: inhaltlich toll - auch für Blueser lohnt sich die Tritonus-Substitution - sehr nette Gruppe zum Wohlfühlen und wie immer ist Casa nouvo für mich kaum steigerungsfähig.

Christoph

Jazz mit Peter Autschbach: Komplett tiptop erste Sahne! Ambiente wie gewohnt bestens, tolles Wetter organisiert, danke Sebastian ;-) Peter hat eine total sympathische persönliche Art, intensiv auf jeden Teilnehmer einzugehen und die Pontenziale aufzuzeigen (die Lücken merkt man schon selber ...), alle kommen auf ihre Kosten, ob Freaks oder Jazzküken! Die Truppe ebenfalls obernett. Alles in allem eine perfekte glückliche Woche! Suchtpotenzial +++

Hans-Peter Lamprecht

Der Workshop Jazz mit Peter Autschbach in der Casanuova Mai 2009 war echt klasse. Wetter, Landschaft, Ambiente, Küche, Teilnehmer und Dozent waren eigentlich nicht zu toppen. Ich war das erste mal bei med-music-school und habe mir innerlich versprochen "dass machste nochmal". Für alle, die sich bisher noch nicht getraut haben: Highly recommended!!

Benedikt Steinhoff

Ich bin gerade nach 14 Stunden Autofahrt aus der Toskana wieder zuhause angekommen. Trotzdem nehm ich mir jetzt mal die Zeit etwas ins Gästebuch zu schreiben. Der Gitarren-Workshop letzte Woche mit Peter Autschbach war einfach nur der Wahnsinn!!!! Die Kombination aus Gitarre lernen und Urlaub machen passt einfach wie die Faust auf's Auge!!!!! Das ganze Ambiente, die Leute, der Dozent und vor allem das Essen waren einfach wahnsinnig genial. Ich kann jedem Gitarristen ohne schlechtes Gewissen empfehlen einen solchen Gitarrenkurs mal zu besuchen. Es lohnt sich!!!!!

Rudi Renger

Gypsy-Gitarren-Workshop mit Joscho Stephan anfangs August 2008: Drei Wochen davor habe ich von meinem Sohn die Live-DVD von Joscho zum Geburtstag geschenkt bekommen. Beim Anschauen des Interviews auf der DVD dachte ich noch: Dieser Joscho ist so ein sympathischer Musiker, den würde ich gern mal kennenlernen und - noch besser - mit dem möchte ich jammen! Wenige Tage später erhielt ich zufällig (?) von Sebastian ein E-Mail betreffend Restplatz im Casanuova und habe sofort gebucht! Dann, mitten in der Toskana: eine Gruppe von einem Dutzend ausgesucht netter Leute, ein wunderschönes Seminarhaus in unvergleichlicher Umgebung, 40 Grad (ohne Wind) im Schatten und ein Dozent, der nicht nur ausgezeichnet vorbereitet seinen Unterricht abhielt, sondern auch frank und frei und ohne Berührungsängste alle unsere Fragen (bis spät in die Nacht hinein) mit nie enden wollender Freundlichkeit beantwortet hat. Joscho Stephan ist nicht nur ein Ausnahmemusiker, sondern auch ein sehr guter Lehrer und toller "Kumpel"!!! Mein Dank an alle für diese aufregende Woche und - letztendlich - die heißen Jams! Ich komme wieder, keine Frage ...

Heidy Hoekstra

Lieber Eddie, August ist zwar schon Vergangenheit, aber ich denke noch gerne an den Groovin´Fingerstyles-Workshop in der Provence zurück. Mit deinem Können und deiner angenehmen Persönlichkeit kannst du die Kursteilnehmer/-innen begeistern, motivieren und jedermanns Erwartungen und Wünschen gerecht werden. Die neue CD von dir und Lara ist ein Hochgenuss. Am Liebsten würde ich euch für ein Konzert in die Schweiz einladen. Herzliche Grüsse, auch an Antje, ich hoffe euch mal wieder zu sehen, Heidy.

felix gschwind

workshop mit peter autschbach bernas 2008 es war ein toller kurs, ein super dozent und eine sehr nette gruppe. besonders gut hat mir gefallen, dass man morgens zusammen in der gruppe allgemeine dinge besprochen hat, wovon jeder profitieren konnte und dass aber jeder teilnehmer auch nach seinem kenntnisstand tollen unterricht bekam. sehr gut war es, dass peter den ganzen tag für fragen zur verfügung stand und so jeder (egal ob anfänger oder fortgeschritten) sehr viel von dem kurs mitnehmen konnte. peter ist wirklich auf alle teilnehmer eingegangen und jeder wurde auch nach seinem kenntnisstand unterrichtet. vielen dank nochmal an peter für giant steps, wo ich jetzt auch noch die anderen choruse übe ;) alles in allem ein ganz toller workshop. wenn es irgendwie zeitlich passt werde ich auf jeden fall nächstes jahr wieder dabei sein.

Gerald

Tolles Wetter, geniales Ambiente, liebenswerte Gastgeber, super Essen, grandioser Wein, viele alte Freunde, einige neue Freunde, begeisterte Gitarristen, sehr lehrreiche Workshops, unmenschlich geduldiger Rainer Wöffler, endlose abendlich bis nächtliche Sessions, lustiges Abschlußkonzert... Das sind so im Groben die Eckpunkte des Bluesgitarrenworkhops mit Rainer Wöffler. Verbindet man nun diese Punkte kommt das heraus, was es schließlich war: eine runde Sache :-) Danke an alle, die dabei waren und die Woche, wie jedes Jahr, zum Höhepunkt des Jahres gemacht haben.

Thomas (Aumühle bei HH) Kurs Peter Autschbach Jazz

3 Dinge braucht der Gitarre-Lernende: Einen Spitzen-Lehrer, nette Leute zum Zusammenspielen und Motivieren, dazu noch eine reizvolle, wunderschöne Umgebung. Alles war in dieser meine Erwartungen wirklich in allem übertreffende Woche gegeben. Besonders möchte ich aber Peters pädagogisches Engagement und ansteckend gute Laune über die gesamte Zeit erwähnen. Es hat riesigen Spaß gemacht allein Dir zuzusehen, Peter. Vielen Dank auch für das geniale Konzert am letzten Abend. CU. Thomas

Michael

Es war wieder eine tolle Workshop-Woche mit Peter Autschbach in Bernas. Trotz der schon grenzwertigen Füllung des Raumes bei voller Besetzung kam vieles rüber. Die kleineren Gruppen mit speziellen Themen waren noch intensiver und spannender. Und abends wurde es dann sowieso gemütlich. Man kann den Kurs eigentlich nur wärmstens empfehlen, aber dann kommen womöglich noch mehr ...

Markus Rotermund

aus dem Alltagsstreß heraus direkt in die Tiefen von "In a mellow clone" fühlten wir uns nicht wie Aliens, sondern hatten 'ne Menge Spaß mit Peter Autschbach als sehr guten und geduldigen Lehrer "geht `s auch leiser". Ich denke jeder von uns konnte was lernen und wurde in mache Tiefe der Improvisation geleitet. Die Truppe war super nett und manches Bierchen hat uns den lauen Abend "versüßt". Nächstes Jahr geht es weiter für mich als Wiederholungstäter, würd ich mal sagen!!!! Lieben Gruß Markus

Rainer (Basel) Kurs Peter Autschbach (Jazz Blues)

Und schon wieder ist eine Woche lernen & jammen unter mediterraner Sonne zu Ende. Zurück bleiben jede Menge positive Eindrücke und das Wissen, auch für die nächsten Jahre genug mit auf den Weg bekommen zu haben (... was mich natürlich nicht davon abhalten wird auch nächstes Jahr wieder dabei zu sein.) Peter ist didaktisch fantastisch und findet für jeden den richtigen Ansatz, um sich weiter zu entwickeln. Auf der Gitarre kann er alles von "fast & furious" bis "in a mellow tone" Hoffentlich gibt's auch nächstes Jahr wieder einen Jazzkurs bei Ihm!!! Aber auch durch die 'Mitstreiter' ergeben sich jedes Jahr neue Horizonte (Danke Felix fürs "Don't know why" ++) 19 Leute in einem Kurs empfinde ich allerdings wirklich als die Obergrenze für die Räumlichkeiten in Bernas.

Wolfgang aus München

2 harte ;-) Wochen an den Pools der Toskana, nette Leute und und feinstes Wetter -- mal wieder typisch Med Music School. Musik gabs auch, bei Claus Boesser-Ferrari (Rhythmik für Gitarreros!) und Rainer Wöffler (Blues & Sessions!). Hab nur etwas zugenommen wegen des italienischen Essens und des Weins...

Hans aus München

Der Kurs mit Claus Boesser-Ferrari hat mir riesig Spaß bereitet! Für mich war es die einzige Woche Urlaub in diesem Sommer, das hat gestimmt. Als Stammkunde bei der MMS und das erste mal bei Claus muss ich sagen, dass er meinen Nerv genau getroffen hat. Spaß an der Musik - keine harte Sportdisziplin mit anderen Mitteln - ist definitiv auch meine Einstellung, und so hat sogar der kleine Stress (Soli im Abschlusskonzert) richtig Freude bereitet. Sehr wiederholungsverdächtig.... Poderino ist ohnehin immer eine Reise wert, bei Hans-Peter und seiner Familie fühle ich mich immer rundum wohl. Bis zum nächsten Jahr......

Roland Altherr, Kurs Eddie Nünning 07

Hallo Eddie, auch wenn mich der Alltag und der Job wieder voll in Beschlag genommen haben, denke ich gern und häufig an unsere Workshop-Woche in der Toskana zurück. Mangels anderer Kenntnisse bin ich als überzeugter Akkord-Schrubber angereist. Mit Deinem Unterricht hast Du mir die Augen geöffnet, dass man Gitarre auch auf andere Art und Weise und zwar wesentlich vielseitiger spielen kann. Gefallen hat mir die Vielseitigkeit Deines Unterrichts mit vielen Techniken, vielen Stilrichtungen und alternativen Akkorden. So war für jeden und für alle Gelegenheiten etwas dabei. Genial (weil einfach) empfand ich Deine Unterrichtsmethode, neue Techniken oder Rhythmen step by step bei durchgezählten Takten zu üben, um so nicht an komplexen Aufgaben zu verzweifeln. Das hat mir die Nacharbeit während des Workshops (es war wahrlich kein Erholungsurlaub) und die Nacharbeit zu Hause (ich bin noch eifrig dabei) erleichtert. Völlig unbedarft habe ich den Unterricht bei Dir begonnen, sehr genossen und spiele nunmehr mit großem Vergnügen Dinge, die ich eigentlich gar nicht spielen wollte und so auch gar nicht spielen konnte. Der beste Lehrer und das beste didaktische Konzept nützen nichts, wenn die Chemie zwischen den Schülern und dem Lehrer nicht stimmt. Bei Dir war dies kein Problem. Du hast uns alle mitgerissen.Ich kann jeden Gitarristen oder auch nur gitarrespielenden Laien beglückwünschen, wenn er die Gelegenheit hat, einen Workshop mit Dir zu genießen. Vielen Dank für die schöne Woche. Roland.

Henry aus Dresden

Ich bin immer wieder erfreut, was für nette Leute man bei den Kursen kennenlernt und wie gut die Dozenten auf die meist sehr gemischten Gruppen eingehen können, so daß jeder was mitnimmt. Dieses Jahr Fingerpicking bei Eddie Nünning war Klasse. Viele Anregungen und gutes Arbeitsmaterial, mit dem man mindestens ein Jahr beschäftigt ist. Toll auch, daß einige Familien mit Kindern dabei waren. Leider geht das ganz schön ins Geld, und die Unterbringung auf einem Zeltplatz in der Nähe ist auch nicht der Knüller. Ich war jetzt schon das vierte Mal dabei. Es ist für mich die schönste Woche im Jahr!

Gerhard König

Workshop mit Joscho Stephan Wahnsinn ! Über das Können von Joscho müssen wir uns sowieso nicht unterhalten, er spielt wie vom anderen Stern. Er ist aber auch ein absolut netter Typ, ich hatte selten so viel Spass bei einem Workshop. Das Beste aber ist, dass er es geschafft hat, seine Musik, die ja technisch nicht gerade als einfach einzustufen ist, mir blutigem Amateur verständlich zu machen und beizubringen. Und das bei recht hohem Niveau. Mehr kann man in einem Workshop nicht bekommen. Dass mir es ja keiner wagt, sich für nächstes Jahr anzumelden, bevor ich meinen Platz sicher habe. Das Ambiente (Casanuova) inmitten der Toscana mit gutem Essen und ein oder auch mehreren Gläschen Wein hat sein Übriges dazu getan. Für mich ein voller Erfolg

Fred

Immer noch wirkt der tolle Workshop mit Pat Bolliger im Casanuova nach ! Das war einfach wieder eine unvergessliche Woche - es paßte einfach alles ! Pat war wieder große Klasse und das abendliche bzw. nächtliche Umsetzen war intensiv und hat prima geklappt. Habe selten so gute und vielfältige Sessions erlebt. Sogar den Fröschen hat's regelmäßig gefallen. Neben dem klasse Casanuova Team - Küche und Service waen 1a - war die ganze Truppe einzigartig. So einzigartig, daß wir Mitte September ein gemeinsames Nachtreff-Wochenende im Elsaß verbingen werden bei dem 14 (!) von 20 Teilis dabei sein werden. Das sagt eigentlich alles ! Liebe Grüße an Pat und Constanze ! Keep on picking !

Christian

Hallo Sven aus Meppen bin durch zufall auf das gästebuch gestoßen und muß sagen an so einen workshop hätte ich auch gerne teilgenommen aber es freut mich jemanden in der region zu finden der auch interesse an gypsy jazz hat vielleicht hast du ja mal bock/zeit dich ein wenig auszutauschen falls dem so ist einfach melden Toneforge@web.de icq: 314742555

Harald Steurer

Ein herzliches Servus an alle Gypsy Swinger! Vorige Woche nahm ich an dem Workshop von Joscho Stephan teil. Der Workshop war schlicht und simply genial. Dafür war eine Kombination von vielen Faktoren verantwortlich, so u.a. • Joscho: Er verstand es den Unterricht in der Gruppe – für Gitarristen mit unterschiedlichen musikalischem Background und Gypsy-Praxis – interessant, lehrreich und integrativ zu gestalten. Sein Abendkonzert mit den versierteren Workshopteilnehmern Martin und Rudi war beeindruckend, mitreißend und inspirierend. • Das gut aufbereitete Material in Tabulaturform - für mich wichtig, da ich mit dem Übersetzen von Noten (im Workshop und später zuhause) viel mehr Mühe hätte. Jeder Teilnehmer erhielt eine Übungs-CD, um zuhause Charakter, Rythmik und Groove (und natürlich auch die Töne) der Stücke wieder zusammen zu bringen. Ein Höhepunkt war die gemeinsame Erarbeitung einer Variation des Themas des Standards „All Of Me“. • Die Gruppengröße: Wir waren 13 Teilnehmer. Dass die Chemie innerhalb der Gruppe bei diesem Workshop stimmte, wirkte sich zusätzlich positiv auf Lehr- und Lernklima aus. So was ist natürlich nicht immer planbar, wird aber durch gute Rahmenbedingungen unterstützt. Damit wären wir beim • Haus: Infrastruktur und Ambiente im Casanuova (Tipp: Med-School und Casanuova Webseiten verlinken) sowie die Ausgewogenheit von Unterricht und der Gelegenheiten außerhalb der Workshopzeiten haben dazu beigetragen, dass wir uns nicht nur musikalisch (mit Bonus-Exkursen über Verstärker), sondern auch „menschlich“ näher gekommen sind. Fazit: Eine tolle Woche. An einer Fortsetzung des Gypsy-Workshops wär ich sehr interessiert. Anregung: Vielleicht mal in Frankreich oder in wechselnden Intervallen 1 x da und 1 x dort. So long, bis 2009, keep on sweeping & simply up’n down, Harald

Peter Kroll-Ploeger

Hugh, tapfere Krieger vom Stamme der Poderinos ! Auch an dieser Stelle großes PowHow für einen tollen Viertel-Mond im Lande der Toscanschen.So ein TohuWabohu hatte ich schon lange nicht mehr. Sensationell ! Großer Häuptling "Der mit meiste Federn am Hut"

Bernd Müller

Workshop Peter Autschbach Wir sind noch gar nicht wieder richtig zu Hause angekommen! Die Begeisterung für deinen Workshop, gerade auch in Verbindung mit deiner Familie, hält immer noch an! Ich habe tatsächlich auch den Quintenzirkel begriffen, und selbst die Theorie hat mir als bekennenden Theoriefeind sehr viel Spass gemacht. Ganz grosses Lob an deinen unermüdlichen Einsatz rund um die Uhr für alle Teilnehmer in allen Kenntnisstufen. Als Wiederholungstäter auf deinen Workshops bin ich davon immer wieder beeindruckt. Jessica hat auch schon ein eigenes Lied komponiert, "Das Siebenerlied", wie sie es genannt hat! Offensichtlich ist auch sie von der Begeisterung an der Gitarre infiziert! Bis in Kürze in Düsseldorf bei Michael in der Druckerei! Viele liebe Grüße Bernd, Doro und Jessica

Sven

Hi Sebastian, dieses Jahr hatte ich ja das Glück und die Herausforderung zu gleich, zwei Wochen am Stück in der Toskana zu verbringen. Zur ersten Woche habe ich meinen Gästebucheintrag von Peter gepostet. In der zweiten Woche ging es dann weiter mit Acoustic Rock beim Pat Bolliger. Hier haben wir uns in der Gruppe in einer Woche 16 Songs aus den verschiedensten Stilrichtungen erarbeitet. Die vom Pat aufgeschriebenen Arrangements sind richtig klasse und zeigen, was man aus seiner Akustikgitarre an Rhythmus, Akkordfarben und Melodien rausholen kann. Pat hat es aber nie versäumt, den Teilnehmern auf jedem Niveau die Möglichkeiten aufzuzeigen, wie man die Songs auch einfacher aber trotzdem wirkungsvoll begleiten kann. Nachmittags haben wir uns in kleineren Interessengruppen getroffen und z.B. das Thema Bluesimprovisation oder Songs von Tommy Emmanuel angerissen. Pat hat es klasse verstanden, jeden Teilnehmer auf seinem Niveau abzuholen und auf die Reise zu schicken. Auch abends wurde viel gelacht und musiziert. Ich habe es sehr genossen, in dieser bunt gemischten Truppe jeden Abend neue Darbietungen der Teilnehmer zu hören und mit vielen zusammen Musik zu machen ...that´s what it´s all about !!! *** VIELEN DANK DAFÜR AN ALLE TEILNEHMER *** Wer Spaß daran hat, Songs auf der Akku Gitarre zu lernen oder zu arrangieren und mit anderen Musikbegeisterten bis in die Morgenstunden die eine oder andere Session zu verbringen, ist beim Pat genau richtig. Vielen Dank für zwei wunderschöne Wochen Urlaub. Grüße aus Meppen Sven

Sven

Review zum Workshop von Peter Autschbach in der Toskana vom 28.06.-05.07.08 Hi Peter, nachdem ich auch die zweite Woche in der Toskana genießen durfte, bin ich nun wieder in Meppen angekommen und versuche die ganzen Impressionen, Anregungen und Ideen zu ordnen und zu verarbeiten. Diese Gitarrenworkshops sind für mich in jedem Jahr das absolute Highlight. Du hast es in deinem Workshop verstanden, innerhalb kürzester Zeit jeden Teilnehmer dort abzuholen, wo er stand und jedem wertvolle Tipps mit auf den Weg zu geben. Darüber hinaus hat sich in der Woche eine tolle Gruppendynamik und eine echte Gruppe entwickelt, wozu deine Art und Weise den Kurs zu leiten und zu steuern maßgeblich beigetragen hat. Vor deinem unermüdlichen Einsatz und deiner Motivation ziehe ich echt meinen Hut. Du hast nicht nur vormittags in der kompletten Gruppe das Geschick bewiesen, Inhalte so zu transportieren, dass die Teilnehmer auf jedem Niveau mitkamen. Nahmittags ging es weiter mit super interessanten Spezialthemen in kleineren Interessengruppen und selbst abends hast du dir die Gitarre geschnappt und hast dich an so mancher Session beteiligt oder mit einzelnen Teilnehmern musiziert. Zu stoppen warst du in der Woche nur durch die Tatsache, dass wir zwischendurch Essen zu uns nehmen mussten... ;-)) ...und selbst da haben wir natürlich über Musik gequatscht und du hast uns mit Anekdötchen aus dem Musikbiz unterhalten. Ich für meinen Teil weiß auf jeden Fall genau, wo ich jetzt stehe und bin fest entschlossen dieses wunderschöne Instrument noch weiter zu entdecken und einen deutlichen Schritt nach vorne zu machen. Ich freue mich schon, dich in Osnabrück im Lutherhaus zu sehen und das eine oder andere Mal bei Michael in der Druckerei vorbei zu schauen. Auch im Rahmen der Med-Music-School sehen wir uns bestimmt wieder. Ich kann nur jedem, der mit dem Gedanken spielt, beim Peter mal einen Workshop zu machen empfehlen, das unbedingt zu tun. Für mich war es ein absoluter Aha-Effekt !!! Viele Grüße aus Meppen Sven

Bernd Wehmöller

Hallo Peter, vielen Dank für diese gelungene Woche. Du weißt, ich war skeptisch nach dem ersten Abend - all diese guten Gitarristen und ich mit meinen 'Pfadfinder'-Griffen :-) Aber du hast es hinbekommen mir meinen Frust zu nehmen und ich habe selten innerhalb einer Woche so vieles gelernt, ohne dabei gestresst zu sein. Deine Art auch komplizierte Sachen 'einfach' zu vermitteln, deine spürbare Begeisterung für Musik und Menschen und nicht zuletzt deine angenehme Art mit anderen Umzugehen - die perfekte Mischung für einen guten 'Aktiv'-Urlaub mit der Gitarre. Ich wünsche dir alles gute und bin mir sehr sicher, dass du mich bald wieder in einem deiner Workshops treffen wirst. Gruß Bernd

Margit

Es war mein erster Gitarrenworkshop und ich fand es klasse, obwohl es ganze 22 Teilnehmer waren, und es für mich noch etwas mehr „Rock on wood“ hätte geben können… Peter Autschbach hat sich unermüdlich um alle Teilnehmer gekümmert. Selbst die Theorie hat Spass gemacht. Er kann nicht nur klasse spielen, er ist auch ein guter Lehrer, der viel rüber bringt. Die Teilnehmer waren super drauf und natürlich auch die 2 Kids, die uns ein Konzert gaben.

Peter Autschbach

Vielen Dank, auch ich hatte jede Menge Spaß. Ich habe auf www.autschbach.de unter "News" einen kleinen Bericht mit Fotogalerie gepostet. Bis bald Peter

Uwe Bekemeier

Hallo Peter, daß ich den Workshop wie immer außerordentlich genossen habe, muß ich nicht betonen. Ich habe mich schon bei Sebastian für das nächste Jahr gemeldet. Früher hatte ich mal die Idee, nach und nach alle verschiedene Kurse durchzumachen. Jetzt genieße ich einfach nur noch Dich, die Gruppe und die Location mit Sonne gutem Essen und Getränken. Ich denke, ich werde das zur festen Größe in jedem Jahr machen. Gruß an Andrea und Sebi. Bis bald Uwe

Klaus Heger

Workshop mit Peter Autschbach einfach Klasse! Als echter Wiederholungstäter mit 8( ? ) Teilnahmen in Bernas und der Toskana kann ich nur sagen, was der Peter macht ist einfach Klasse! Ich war sicher nicht das letzte mal mit der Mediterranian Music School im Süden. MfG Klaus

Christoph Gilsbach

Toskana Workshop Peter Autschbach - Hallo Peter! Kann mich den Lobreden im Guestbook Deiner Homepage nur anschliessen und Dir nochmal zu einem gelungenen Workshop Konzept gratulieren. Ausserdem ist es für mich immer wieder toll, neue Leute bzw. Musiker kennenzulernen, die einen persönlich wie auch musikalisch weiterbringen. Voraussichtlich sehen wir uns bei einem der nächsten Workshops in Düsseldorf in Michael's Druckerei. Bis bald! Keep On Rockin' and Jazzin' Viele Grüße Christoph

Volker vom Dorp

Workshop "Acoustic Rock" in der Toskana bei Peter Autschbach - Hallo Peter, auch von mir zunächst ein herzliches DANKESCHÖN für den tollen Workshop. Für mich war es ja das erste Mal und ich fand es schon sehr beeindruckend, wie du es geschafft hast, dass trotz der sehr unterschiedlichen Leistungsstände jeder Teilnehmer gefordert war und sich weiterentwickeln konnte. Dies ist sicherlich auch auf dein unermüdliches Engagement (auch außerhalb der (offiziellen Workshopzeiten) zurückzuführen. Du warst wirklich von morgens bis in den späten Abend für jeden Teilnehmer ansprechbar. Toll fand ich auch die tägliche Dosis THEORIE. Durch deine praktischen Beispiele war es sehr kurzweilig und so verständlich, dass sogar ich glaube, es verstanden zu haben. Ich werde sehr viel Zeit brauchen, um all das gelernte nachzuarbeiten und Stück für Stück umzusetzen. Wir sehen uns sicherlich in einem der nächsten Workshops wieder. Schöne Grüsse auch an deine Familie Volker

Heiko

Lieber Peter, Vielen Dank - mal wieder - für eine tolle Wokshopwoche - vielen Dank für einen Kopf voller neuer Ideen - vielen Dank für die Theoriestunden - endlich hab ich´s kapiert - glaub ich ... - vielen Dank für offenes und ehrliches Lob und Tadel - vielen Dank für deine Geduld - vielen Dank für dein Interesse an allen Teilnehmern - vielen Dank für den vermittelten Spass an der Sache Liebe Workshopteilnehmer, Vielen Dank euch allen für eine schöne Woche mit lustigen Songs, gemeinsamen Sessions, gemeinsamem Arbeiten an Stücken, Fachsimpelei, Spass, Gags, neue Ideen, billigen Single Malt, schöne Eigenkompositionen und unendlich viel Kurzweil !!! Bis demnächst im sonnigen Süden oder zu einem der anderen Workshop´s, Macht es gut und bis bald, Heiko

Holger Hansen

@ Peter Autschbach: vielen Dank für den wunderschönen Workshop in der Toskana. Werde mir gleich nochmal die Pentatonik ansehen, damit ich auch weiß, was ich immer gespielt hab ;-) Superklasse fand ich auch den Theoriepart - "Theorie' hört sich zwar ganz schön trocken an, aber wenn dann so coole Solos á la dorisch, phrygisch etc. gespielt werden, bekommt das ganze auch einen Sinn. Besonders beeindruckt hat mich, daß Du 22 Leute leistungsmäßig auf einen Nenner gebracht hast, ohne daß es für irgendjemand langweilig war. Aber hey, beim Abschlusskonzert war auf der Frameworks die D-Saite verstimmt ;-))) Liebe Grüße auch an Deine Family, Holger (der die Claves spielen durfte...)

 

 

Günter Geurts

Wieder zurück aus Bernas und im Alltag möchte ich mich für die schöne Zeit beim Gitarrenworkshop von Felix Schell bedanken. Es war mein erster Workshop bei der Mediterranean Music School und ich hoffe, nicht mein letzter. Felix hat genau das richtige Mass zwischen Arbeit und Spass gefunden. Er hat uns gefordert und ermutigt und hat komplizierte harmonische Zusammenhänge sehr einleuchtend dargestellt. Genau so viel Spass gemacht, hat aber auch die gemeinsame Zeit beim Abendessen und das Musizieren davor und danach. Wenn dann noch Ralf Gauck mit seinem Riesenbass dazu kam, war das Glück vollkommen. Viele Grüsse an die Teinehmer der Workshops (gleichzeitig lief Ralf Gauck´s Bassworkshop) Friedrich, Christoph, Werner, Achim, Stefan und Bruno. Aber die Stimmung wäre nur halb so gut ohne unsere Frauen gewesen, schönen Dank an Manu, Hildegard, Marion und meine Monika. Ich hoffe,wir sehen uns wieder Günter

Stefan Nilgen

Der BASSWorkshop mit RALF GAUCK hat sich gelohnt. Nach sechs Tagen wusste ich was ich nicht kann aber auch wie ich es machen sollte. Er hat mich sehr inspiriert und ich denke daß ich vieles im Alltag umsetzen werde. Ralf ist sicher in der deutschen Bass-Szene ein Highlight und es hat sehr viel spass gemacht mit Ihm zu arbeiten. Toll waren auch die "gemischten Doppel" mit den Teilnehmern des Gitarrennworkshops von Felix. Ein Dank geht neben Ralf auch an Manu Gauck und all die anderen die sich auch so liebevoll um unsere kleine Tochter gekümmert haben. schöne jroos un biss dehmnäx Stefan, Marion und Annike

Stefan

Servus aus Bayern bin ja bereits im ersten Jahr zum Wiederholungstäter geworden. Sonne, gute Stimmung, nette Leute, gute Location (Casanuova) so wie man es sich wünscht aber nie zu hoffen gewagt hat. Dozenten die keine Berührungsängste haben (Eddie Nünning, Claus Boesser Ferrari). Jeder Teilnehmer wurde auf seinem Niveau abgeholt und gefördert. Last but not least die ungezwungene Atmosphäre unter den Kursteilnehmern. Freu mich auf nächstes Jahr.

Hermann

Also, wie in den beiden Jahren zuvor, war es wiederum ein riesiges Erlebnis eine ganze Woche lang soviel Bluesmusik in sich aufzusaugen. Riesigen Dank an unseren Gitarrenmeister Reiner, der es erneut verstand jeden Tag (bis in die späte Nacht) zu einem besonderen Erlebnis werden zu lassen. Gruß und Dank auch an alle angehenden Gitarrenmeister - und bis zum nächsten Jahr in der Toskana

Fred Heldmaier

Leider ist der Workshop mit Pat Bolliger schon wieder längere Zeit vorbei - die Erinnerungen daran allerdings noch ganz wach ! Es war wieder mal eine tolle Woche mit netten Leuten und Pat hat seinen 21 Schülern wieder richtig Spaß auf der Gitarre vermittelt - welche Kunst bei so vielen Schülern und das nicht nur während des Kurses sondern auch danach und abends und und ... Bernas bot auch wieder das richtige Ambiente für die klasse Truppe ! Ich freue mich schon auf den nächsten Workshop - der nächste ist gedanklich schon wieder gebucht. Liebe Una - wir treffen uns bestimmt mal wieder ... Sebastian - danke, daß du das alles möglich machst !

Una Thom

Der Alltag hat uns wieder fest im Griff. Gerade deshalb auf diesem Wege nochmals ein Dankeschön für den Super Workshop der Mediterranean Music School mit Peter Autschbach in der Albergo Poderino San Cristoforo in der Toskana. Ein tolles Seminarhaus, tolles Essen, tolles Wetter, tolle Teilnehmer (wenn auch 22 an der Zahl) und vor allem ein toller Dozent, der sich trotz der vielen Teilnehmer mit unterschiedlichsten Vorstellungen NIE hat aus der Ruhe bringen lassen, NIE seinen Humor verloren hat, IMMER ansprechbar war und einfach ALLES konnte. Von den virtuosesten Jazzern bis zu den anonymen Pentatonikern kam jeder auf seine Kosten, und das bei bester Stimmung die ganze Woche über. Eine Woche Workshop bei der Mediterranean Music School bügelt viele graue Alltage wieder aus. Wir freuen uns jedes Jahr darauf. Liebe Grüße an alle die mich kennen. Una

Gerald

Bluesworkshop mit Rainer Wöffler in der Toskana, das heißt 7 Tage und Nächte Musik pur. Rainer schaffte es, eine Beginner- und eine Fortgeschrittenengruppe nacheinander so umfassend mit Material zu versorgen, dass der Rest vom Jahr erstmal gesichert ist. Da es mittlerweile schon Tradition ist bei Rainer´s Workshop dabei zu sein, werden die abendlichen Sessions immer besser:-) Die alten Hasen kennen ihren Einsatz mittlerweile und auch die Breaks sitzen bestens. Nur mit den Texten hapert es noch, aber da ist ja noch etwas Zeit bis zum Nächstenmal - leider, ich freue mich schon auf meine Nummer 5!

Lothar Söll

Kurz zum Workshop mit Steve Mushrush vergangene Woche in der Provence: Mir hat es richtig gut gefallen! Angefangen bei Steve selbst, dann die 'aktiven' und 'passiven' Teilnehmer, die Location und sogar das Wetter - alles passte gut zusammen!

Gert Neumann

Pat Bolliger-Kurs:wieder eine tolle Woche.Pat ist nicht nur ein genialer Gitarrist,sondern auch ein begnadeter Lehrer,der sich den ganzen Tag um seine Schüler kümmert! Schade,daß diese Woche schon vorbei ist.......

Detlef Osterkamp

alle Kursteilnehmer freuen und/oder wundern sich,dass P. Autschbach 22 Teilnehmer so toll unterrichten kann (K.P.Fischer "das eigentlich unmögliche geschafft hat").Ich Frage mich warum 22 Teilnehmer da waren. Im Flyer von MMS steht was von 9 bis 16 Teilnehmern. Bei 22 Teilnehmern müsste doch eigentlich die Kohle für einen, na ja lassen wir das. Ich hoffe jedenfalls, das bei Steve keine 22 Leute sind und falls doch, dass er genau so ein Überflieger wie Peter Autschbach ist. Falls nicht bleibt ja immer noch das gute Essen und die tolle Location.